Der älteste Asteroideneinschlag veränderte das Erdklima

Der älteste Asteroideneinschlag veränderte das Erdklima

Das Erdoberfläche Es ändert sich ständig aufgrund tektonischer Aktivität und Erosion, was es sehr schwierig macht, sehr alte Einschlagkrater (oder Astrobleme) zu datieren. Das ist ihm passiert Yarrabubba-Krater, 70 km breit, in Westaustralien, das kein genaues Alter hatte, aber als eines der ältesten auf unserem Planeten galt.

Obwohl Material aus dem Auswurf von Stößen - Material, das aus dem Krater ausgestoßen und um ihn herum abgelagert wurde - in Australien und Afrika mehr als zwei Milliarden Jahre alt war, konnten die entsprechenden Krater nicht datiert werden.

Jetzt der Krater vonYarrabubbawurde genau datiert und die Ergebnisse, die in veröffentlicht werdenNaturkommunikation,zeigen ein Alter von 2.229 Millionen Jahren (Proterozoikum), was es zum ältesten bekannten Einfluss auf die Erde macht.

"Yarrabubba, das sich zwischen Sandstein und Meekatharra (Kleinstädte in Zentral-Westaustralien) befindet, wurde viele Jahre lang als Aufprallstruktur anerkannt, aber sein Alter war nicht genau bestimmt", bestätigt der Professor an der Curtin University.Christopher L. Kirkland.

Er und seine Kollegen analysierten die Mineralien kristallisierten durch den Schock im Yarrabubba-Krater. Sie führten eine Isotopenanalyse - um die chemischen Reaktionen zu verstehen - der Mineralien Zirkon und Monazit durch, um das genaue Alter zu erhalten. So fanden sie heraus, dass es 200 Millionen Jahre älter ist als die nächstälteste anerkannte Auswirkung, dieVredefort Krater in Südafrika.

Die Auswirkungen haben das Klima verändert

Das Team folgerte, dass die Auswirkungen während desglobale Vereisung, als die Landschaften mit Eis bedeckt waren. Die Forscher führten eine Reihe von Modellen durch, um zu sehen, welche möglichen Auswirkungen ein Asteroideneinschlag auf eine Eisdecke haben könnte und wie dies das Erdklima verändern könnte, sagt der Professor. Timmons Erickson, Mitglied des Johnson Space Center der NASA.

„In einem Aufprallszenario unter Gletscherbedingungen könnte erheblicher Wasserdampf in die Atmosphäre freigesetzt werden. Weil es ein Treibhausgas ist, das noch effizienter als CO ist2Dies hätte zur Erwärmung der Erdatmosphäre führen können “, betont Erickson.

"Wir wissen jetzt, dass sich der Yarrabubba-Krater genau am Ende der sogenannten globalen Eiszeit gebildet hat", bemerkt Kirkland. Laut dem Experten eröffnet die Chronologie die Möglichkeit, dass der Aufprall des ältesten Asteroiden auf der Erde dazu beigetragen haben könnte, den Planeten aus diesem Gefrierschrank zu entfernen.

"Yarrabubba ist ungefähr halb so alt wie die Erde und wirft die Frage auf, ob alle ältesten Einschlagkrater erodiert wurden oder ob sie noch auf ihre Entdeckung warten", schließt der Geologe Aaron Cavosie, Mitautor der Arbeit und Forscher an der australischen Universität.

Literaturhinweis:

Timmons M. Erickson et al. "Präzise radiometrische Alterseinrichtungen in Yarrabubba, Westaustralien, als älteste anerkannte Meteoriteneinschlagstruktur der Erde".Naturkommunikation. 21. Januar 2020.


Video: Weltuntergang am - Wie gefährlich ist Asteroid 2009 JF1?