Messerschmitt Bf 109: Pt. 2, John R. Beaman, Jr.

Messerschmitt Bf 109: Pt. 2, John R. Beaman, Jr.


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Messerschmitt Bf 109: Pt. Beaman, Jr.

Messerschmitt Bf 109: Pt. Beaman, Jr.

Illustriert von Don Greer

Dieser zweite Band setzt den ersten Teil fort, beginnend mit der Bf 109F, der wahrscheinlich besten Version des Jägers, und führt die Geschichte bis zum Ende des Krieges und darüber hinaus. Diesmal gibt es etwas weniger Geschichte, hauptsächlich weil die 109 im Laufe des Krieges so viele verschiedene Versionen durchgemacht hat, dass es wenig Platz dafür gibt. Es gibt jedoch Abschnitte über die Verteidigung des Reiches und den Luftfeldzug, der den Weg für die Ardennenschlacht bereiten sollte. Ein weiteres nützliches Buch voller genauer Informationen über die Bf109 in ihrem größten Modell (und darüber hinaus).

Autor: John R. Beaman, Jr.
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 50
Herausgeber: Squadron/Signal Publications Inc., USA
Jahr: 1983



Messerschmitt ​Bf 109 im Einsatz, Teil 1

Bis zum Zusammenbruch des Dritten Reiches 1945 produzierte die Firma Messerschmitt rund 34.000 Exemplare der legendären Bf 109 und war damit das produktivste Flugzeug ihrer Zeit. Der Schlüssel zu dieser enormen Leistung und zur Langlebigkeit des Flugzeugs war ein einfaches Design, das eine schnelle Produktion – selbst durch ungelernte Zwangsarbeiter – Zwangsarbeiter – ermöglichte und Messerschmitt einen Vorteil gegenüber der Focke Wulf Fw 190 verschaffte. Die Nazis kamen an die Macht im Januar 1933 mit der Absicht, den Versailler Vertrag aufzuheben, der Deutschland verbot, eine Luftwaffe zu haben. Der am 15. Februar 1934 ausgestellte Antrag des neuen Reichsluftfahrtministeriums (RLM) nach einem einsitzigen Tag-Luftkampfjäger mit einer Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h belebte die finanziell angeschlagene Bayerische Flugzeugwerke AG ( BFW). BFW begann im Dezember mit der Arbeit an dem Flugzeug, seinem ersten Militärflugzeug, und im Mai 1935 flog der Prototyp der Bf 109 V1 in die Luft – 10 Monate vor der ersten Spitfire –, die die Karriere eines ikonischen Flugzeugs startete, dessen zahlreiche Versionen diente dem Reich bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Kapcsolódó könyvek

Tom Clancy - Kämpfergeschwader
"Fighter ​Wing: A Guided Tour of an Air Force Combat Wing" ist ein Sachbuch von Tom Clancy, das das Innenleben des 366. Mit einem Überblick über die Entwicklung der Luftkraft wie Flugzeugtriebwerke, Stealth, Avionik, Sensoren und Borddisplays werden auch die B-2 Spirit und die F-22 Raptor kurz vorgestellt. Der folgende Abschnitt konzentriert sich auf die Operation Desert Storm und ihre Luftkampagnenplaner und der nächste auf die Kampfflugzeuge, die im aktuellen Inventar der USAF zu finden sind. Ordnance wird ebenso in Angriff genommen wie die Schaffung des Air Combat Command. Eine Tour durch den 366th Wing wird ausführlich vorgestellt, einschließlich der Green Flag-Übung von 1994-3. Ein simuliertes Szenario, wie der 366. Flügel möglicherweise in einem zukünftigen Konflikt mit Vietnam eingesetzt werden könnte, wird ebenfalls dargestellt. Die letzten Abschnitte des Buches enthalten das Fazit des Autors, ein Glossar und eine Bibliographie.

Gerhard Koop - Klaus-Peter Schmolke - Schlachtschiffe ​der Bismarck-Klasse
Die Kriegsschiffe der deutschen Marine des 2. Jedes Buch enthält einen Bericht über die Entwicklung einer bestimmten Klasse, eine detaillierte Beschreibung der Schiffe mit vollständigen technischen Details und einen Überblick über ihren Dienst und ist mit Plänen, Schlachtkarten und einer umfangreichen Fotosammlung ausführlich illustriert. Die ersten fünf Bände dieser begehrten Reihe sind jetzt als Taschenbuch erhältlich, der sechste Band Deutsche Leichte Kreuzer des Zweiten Weltkriegs soll im Herbst 2014 erscheinen. Der erste Band der Reihe widmet sich der Bismarck und der Tirpitz, das berühmteste Kriegsschiff der Deutschen Marine des Zweiten Weltkriegs. Jeder war hervorragend ausgestattet und trug die hochwirksame Bewaffnung von acht 15-Zoll-Geschützen. Sie stellten nicht nur eine sehr reale Gefahr für die Schiffe der Royal Navy dar, sondern waren auch eine ernsthafte Bedrohung für den transatlantischen Handel Großbritanniens. Dieser Band zeichnet die Entwicklung der Klasse von der Gründung bis zur Zerstörung nach und liefert detaillierte technische Spezifikationen für die Schiffe mit Hinweisen zu Design und Layout sowie ihrer Servicehistorie. Dieses reich illustrierte Buch ist ein vollständiger und unverzichtbarer Führer zu diesen beiden außergewöhnlichen Kriegsschiffen.

Bruce I. Gudmundsson - DAK ​- Deutsches Afrika Korps
A ​német Afrika Korps egyedülálló katonai alakulat volt, amely észak-afrikai hadjárata során a Nyugati-sivatagban a dicsőség csúcsait éppúgy megismerte, mint a vereség mélységeit. A könyv egy német vezérkari tiszt szemszögéből mutatja be a csatákat, és betekintést enged a félelmetes hadigépezet működésébe. A DAK révén teljesebb, objektívebb képet alkothat az olvasó Rommelről és az általa vezényelt katonákról. Megismerheti, az alakulat miképp arathatott sorozatos győzelmeket, és melyek voltak a bukásához vezető tényezők.

John Keegan - A ​parancsnoklás álarca
Ez ​a könyv hadvezérekről szól. Arról, hogy kik ők, milyen cselekedetek fűződnek a nevükhöz, s hogy e cselekedetek milyen kihatással vannak arra a világra, amelyben a közönséges halandók, férnők éln.ek éln. Hiszen egy tábornok – ez a szó már önmagában ist kétértelmű – sokkal több a hadsereg egyszerű parancsnokánál. Lehet király vagy pap: Nagy Sándor mindkettőt megtestesítette egy személyben. Lehet diplomata: Marlborough és Eisenhower egyformán kiválóan értett a békítéshez és a stratégiához. Lehet inkább teoretikus, mint gyakorlati szakember: az idősebb Moltke inkább intellektuális képességeivel írta be nevét a történelembe, mintsem végrehajtói tehetségével. Parancsnokolhat az uralkodó helyetteseként, Minze Wellington, vage esetleg demokratikus gyülekezet felhatalmazásával, ahogy Grant kapta a hatalmát. Lehet demagógból zsarnokká avanzsált politikus, és mégis megőrizheti főparancsnoki hatalmát, ahogyan Hitlernek sikerült. A hadvezérség sokkal több, Minze Seregek vezénylete a harctéren. Hogy a megszokott kliséhez folyamodjunk, a hadsereg annak a társadalomnak a tükörképe, amely kiállítja. A célokat, amelyekért küzd és ahogyan küzd, az határozza meg, mit akar elérni az adott társadalom a háborúval és mit vár el a hadseregétől.

David Nicolle - Tom Cooper - Arabische ​MiG-19- und MiG-21-Einheiten im Kampf
Die MiG-21 bildete viele Jahre lang das Rückgrat der arabischen Luftkampfstärke an vorderster Front und blieb die einzige wirkliche Hoffnung der Araber, die israelische Luftherrschaft in Frage zu stellen. Dieses Buch bietet eine detaillierte Geschichte der MiG-21 im ägyptischen, syrischen und irakischen Dienst. Es enthält zahlreiche Fotografien, die größtenteils noch nicht außerhalb der arabischen Welt zu sehen waren und von denen ein Großteil noch nirgendwo veröffentlicht wurde. Das Material stammt aus offiziellen Quellen und aus privaten Sammlungen und Erinnerungen von Männern, die diese Flugzeuge im Kampf flogen oder trafen.

Tim Ripley - Elit ​alakulatok
1939-1941 között eine Wehrmacht elképesztő villámháborús győzelmeket aratott, NEM kis részben a hagyományos kiképzésű és felszerelésű csapatok támogatására bevetett különleges alakulatoknak köszönhetően.A Speciális egységek kiképzését és bevetéseit fényképekkel illusztráló mű azonban Nemcsák a háború németek számára dicsőséges éveivel foglalkozik, hanem bemutatja azokat az elit alakulatokat ist, amelyek 1943–1945 között a katonai vereség elkerüléséért küzdöttek. A Tiger harckocsikkal felszerelt nehézpáncélos-zászlóaljak – olyan legendás parancsnokok irányításával, mint Michael Wittmann – mindent elkövettek, hogy megállítsák a Harmadik Birodalom hany. Hasonlóképp a Waffen-SS páncéloshadosztályai is súlyos harcokat vívtak a Berlin felé nyomuló Vörös Hadsereggel.Egy különleges egység sikere nagyban függ a parancsnok hatátározottságors. Nem volt ez másként a részletes bemutatásra kerülő, kiváló parancsnoki kvalitásokkal rendelkező ,Joachim Peiper, Adolf Galland, "Sepp" Dietrich vagy Hans-Ulrich Rudel vezette alakulatoknál s Mindemellett az Elit alakulatok egy egész fejezetben foglalkozik Hitler talán leghíresebb kommandósával, ein "Sebhelyesarcúnak" nevezett Otto Skorzenyvel, aki 1943-ban kiszabadította Mussolinit a fogságb A könyv kiváló olvasmány mindazok számára, akik érdeklődnek a hitleri hadigépezet legjobb katonái és legkorszerűbb fegyverei irántó.Tim Ripley író, fotóriporter, a hadtleörté Számos, haditechnikával, harcászattal és hadműveletekkel foglalkozó könyve jelent már meg.

Christopher Shores - Spanische ​Bürgerkriegsluftstreitkräfte
Dieses Buch zeichnet die Kampfgeschichte der Luftstreitkräfte nach, die im spanischen Bürgerkrieg kämpften. Alle wichtigen Flugzeugtypen werden behandelt, und ihre Missionen, einschließlich wichtiger Operationen in Brunete, Belchite und dem Ebro, werden alle detailliert beschrieben. Flugzeugmarkierungen und Flugzeugbesatzungsuniformen werden in Vollfarbabbildungen gezeigt.

Galántay Ervin - Junge Soldat
A ​könyv Budapest 1944–1945-ös ostromát, a Városmajor térségében harcoló Vannay-zászlóalj történetét dolgozza fel az események idején mindössze 14 éves Galántay Erviná Az angol nyelvű, 280 oldal terjedelmű, több mint hatvan fotót és tíz térképet tartalmazóyv Magyarországon csak korlátozott példányszámban került forgalomba! Militaria kiadó

Philip Warner - A ​második világháború titkos erői
Ein II. vil&aacutegh&aacutebor&uacute alatt d&oumlbbenetes sz&aacutem&uacute &eacutes t&iacutepus&uacute nem hagyom&aacutenyos katonai egys&eacuteg j&oaclttre A tengelyhatalmak &eacutes a sz&oumlvets&eacutegesek egyar&aacutent felismert&eacutek, hogy a k&uumll&oumlnleges k&uumlldet&eacutesekhez k&uumll&omlnalegesampka Embereket toboroztak, akikből azut&aacuten h&iacuterszerzők, k&eacutemek, szabotőr&oumlk &eacutes orgyilkosok lettek, akiket ellens&eacuteges vonalak&bacuteakella&bampf vonalak&oumlg&eacutekamp. Időnk & ampeacutent olyan k & ampuumlldet & ampeacutesekben vettek r & ampeacuteszt, amelyek & ampoacuteri & ampaacutesi volumenűek voltak, Minze p & ampeacuteld & ampaacuteul a Dieppe Elleni t & ampaacutemad & ampaacutes 1942 ben, M & ampaacuteskor z & ampeacuteszen kis feladatot v & ampeacutegeztek el, Minze amilyen einem n & ampeacutemet Kreipe t & ampaacutebornok elrabl & ampaacutesa volt Kr & ampeacuteta sziget & ampeacuteről, vagy titkos, & ampaacutem & ampeacuteletbev & ampaacuteg & ampoacutean fontos feladatot kaptak, Minze amikor megakad&aacutelyozt&aacutek, hogy a n&aacutecik megszerezz&eacutek a norv&eacutegok neh&eacutezviz&eacutet, &eacutes ezzel B&aacutermilyen nevet is adtak a csoportoknak, amelyekbe ezek az emberek t&oumlm&oumlr&uumlltek, a k&uumll&oumlnleges hadvisel&eacutesi erőkrekremindv&eacutegig sz&uuml Ez a lebilincselő & ampeacutes t & ampeacutenyfelt & ampaacuter & ampoacute k & ampoumlnyv tele van IGAZ t & ampoumlrt & ampeacutenetekkel, amelyek olyan MEGT & ampoumlrt & ampeacutent akci & ampoacutekat mondanak el, amelyekre az 1939-1945 k & ampoumlz & ampoumltti időszakban Ker & ampuumllt sor ein h & ampaacutebor & ampuacute minden l & ampeacutetező frontj & ampaacuten, & ampeacutes a f & ampoumlld minden l & ampeacutetező szeglet & ampeacuteben. Philip Warner Aki KIV & ampaacutelts & ampaacutegos helyzet & ampeacuten & ampeacutel fogva a k & ampoumlnyv & ampeacuteben szereplő informieren & ampaacuteci & ampoacutek egy r & ampeacutesz & ampeacutet olyan Szem & ampeacutelyektől szerezhette sein, akik MAGUK IS szolg & ampaacuteltak, eddig eltitkolt hadműveletekről & ampiacuter, amelyeket a brit Kommand & ampoacutes alakulatok, az SAS, az OSS eine csinditek, Merrill MartaL & ampoacutecai, Darby rohamcsapata & ampeacutes sz & ampaacutemtalan egy&eacuteb titkos csoport hajtott v&eacutegre. Azt ist elmagyar&aacutezza, milyen befoly&aacutessal rendelkeztek az olyan emberek, mint Orde Wingate, David Stirling, Lord Louis Mountbatten &eacutes &quotVad Bill&quot Donovan. A m & ampaacutesodik vil & ampaacutegh & ampaacutebor & ampuacute titkos EROI ler & ampaacutentja a leplet a sz & ampoumlvets & ampeacutegesek titkos, vulputate alakulatair & ampoacutel, amelyek nagym & ampeacutert & ampeacutekben hozz & ampaacutej & ampaacuterultak a v & ampeacutegső győzelemhez, noha tagjaik gyakran sz & ampoumlrnyű & ampaacuterat fizettek ez & ampeacutert.

Kurt Rieder - Vadászok ​akcióban!
„1915 ​és 1945 között a vadászpilóták társadalma alkotta a hadsereg elitjét, az ászok pedig a vadászerők ünnepelt hősei voltak. Kevés pilóta volt képes a megtisztelő titulus megszerzésére: ahhoz, hogy valaki ásszá váljon, olyan képességek szükségeltettek, melyek tízezer emberből legfelnjebb egy. Azok a férfiak, kik az első világháború éveiben repülték a vászonból és fabol, zongorahúrokból és vascsövekből összetákolt, kehes motorok által hajtott, idegtépőén bizonytalan masinákat, és nap-nap után veszedelmes harci missziókat teljesítettek, kivételesen Bátor emberek voltak. Ám a rettenthetetlen szív, avagy a harci ösztön önmagában még vajmi keveset ért: ha nem társult mellé képzettség és hidegvér, úgy inkább hozzelt bajt bajt a pilótsette khére,

Manfred Griehl - Német ​bombázók Anglia és Oroszország fölött
1940 ​augusztusának első napjaiban a Luftwaffe megindította a koncentrált támadást a szigetorzág ellen. 1000 vadászgép védelmében a 2. és a 3. Luftflotte mintegy 500 bombázója emelkedett a magasba, hogy elpusztítsa a vadászrepülő-parancsnokság földi objektumait. Ezzel egy időben Ju 87-es zuhanóbombázók fontosabbnak ítélt La Manche menti célpontokat támadtak a kikötők semlegesítésére. A súlyos veszteségek ellenére, mely időnként a pilóták és a repülőgépek számának aggasztó mértékű csökkenéséhez vezetett, RAF Eine Luftwaffe bombázóerői elsőként a Lengyelország elleni győztes hadjárat során adták tanújelét elsöprő taktikai fölényüknek. A lengyelországi hadműveletet követő, Dánia és Norvégia ellen végrehajtott támadás a Wehrmacht teljes győzelmét hozta, Franciaország bukása után pedig úgy tűnt, a német hader Ein Brite légvédelem azonban heves ellenállást tanúsított a légitámadásokkal szemben, az első jelentősebb vereséget okozva ezzel a német légierőnek. Hitler Kontinentales politikája, így einem Balkani invázió, Kréta szigetének megszerzése, Luftwaffe-egységek Olaszországba telepítése ein hajókonvojok ellen indított támadások és az Atlanti-Oceani CSATA Soran a légierőt Szamos veszteség erte, ami óhatatlanul együtt jart ein Kampfgeschwader bombázó-Gruppéinak gyengülésével. A legenöbb veszélyt rejtő feladatot a Luftwaffe számára azonban az 1941 nyarán a Németországgal korábban megnemtámadási szerződést kötő Szovjetunió elleni támadás jelentette.

Angus Konstam - Britisches ​Napoleonisches Linienschiff
Die Französischen Revolutions- und Napoleonischen Kriege umfassten eine Zeit, in der rivalisierende europäische Flotten um die Vorherrschaft über die See kämpften und sich die Seetaktiken weiterentwickelten. Die britische Royal Navy ging als führende Weltseemacht triumphierend hervor, und der Inbegriff britannischer Seemacht war das Linienschiff. Diese „Holzmauern“ waren mehr als nur schwimmende Geschützbatterien: Sie enthielten eine Besatzung von bis zu 800 Mann und mussten oft längere Zeit auf See bleiben.Dieses Buch bietet eine detaillierte Beschreibung der komplexen Schiffe, die die größten von Menschenhand geschaffenen Strukturen in der vorindustriellen Ära waren.

Vándor Károly - Sowjetische Luftwaffe in Ungarn und Österreich 1944-1991
A ​közgazdász diplomával rendelkező, angol, német és orosz nyelvtudással bíró harmincas éveinek elején járó fiatalember életének elmúlt tizennyolc évété a eltének Pusztán kíváncsiságból, vage megszállottságból? A kérdésre a választ talán még önmaga sem tudja… Az azonban biztos, egy gyerekkori élmény késztette arra, hogy a téma Magyarországon, sőt egész Európállójegys legak „1983 nyarán költöztünk Kunmadarasra, mely számomra akkor még semmilyen különleges jelentést nem hordozott. Aztán megláttam a hatalmas ’szitakötőket’, melyekből folyamatosan ugrottak az ejtőernyősök. (…) 1989-ben jutottam be először a repülőtérre: családi ismerősünk, ’Ljosa’ Posztas, a felderítőezred második századának parancsnoka segített. Mindenben támogatott, nagyon készséges volt. Először ein földdel fedett betonfedezés ajtaját nyitotta ki: megnéztük az ott álló repülőgépet, egy SZU-17M4R-t, majd ein nézelődés után sisakját, pilótadzsekijét, hevederét rám ADTA, s beülhettem ein gép kabinjába, ahol ő lelkesen elmagyarázta, hogy Melyik Műszer Morast való , majd rám csukta a kabintetőt… Ez volt az a pillanat, amikor a sorsom örökre összefonódott a szovjet haditechnikával…”

Steven J. Zaloga - Jagdpanzer M10 und M36 1942-53
Die US-Armee hatte während des Zweiten Weltkriegs eine einzigartige taktische Doktrin, die den Schwerpunkt der Panzerkämpfe auf ihr Panzerzerstörerkommando legte, dessen Hauptfahrzeug zu Beginn des Krieges der M10 3-Zoll-Kanonenmotorwagen war, der auf dem zuverlässigen M4A2 Sherman-Panzerchassis basierte. Dieses robuste und vielseitige Fahrzeug wurde 1943 während des Nordafrikafeldzugs eingesetzt. 1944 war sein Geschütz nicht mehr stark genug und es wurde mit dem neuen 90-mm-Geschütz aufgerüstet, das zum M36 90-mm-Geschützmotorwagen wurde. Dieses Buch beschreibt eines der wenigen US-Panzerfahrzeuge, die in der Lage sind, mit Panther und Tiger während der Ardennenoffensive fertig zu werden.

Jack Greene - Alessandro Massignani - Rommel ​észak-afrikai hadjárata
Észak-Afrika ​és a Közép-Kelet sivatagaiban született meg a II.világháború legnagyobb legendáinak egyike: Erwin Rommel, a Sivatagi Róka legendája, aki az Afrika Korpsot vezényelte vezényelte a Bernard Montgomery brita Ez ein kivételes mű Exkluzív interjút Kozol Rommel német-olasz tolmácsával, megismertet ein szembenálló felek földközi-tengeri hadászati ​​terveivel, bemutatja ein hadjárat napjaink Észak-Afrikájára és Közép-Keletére kifejtett hatását, továbbá teljes leírást ad a szíriai és az iraki hadműveletekről ist.

Steven J. Zaloga - M26/M46 ​Pershing-Panzer 1943-53
Von dem Moment an, als der M4 Sherman gegen deutsche Panther- und Tiger-Panzer gekämpft wurde, wussten die amerikanischen Panzerbesatzungen, dass ihre Fahrzeuge von der Opposition deklassiert waren. Was gebraucht wurde, war ein stärkerer Panzer, schwerer bewaffnet und gepanzert, der es mit den mächtigen deutschen Panzern auf Augenhöhe aufnehmen konnte. Obwohl die Entwicklung in den letzten Monaten des Krieges einige Zeit in Anspruch nahm, erreichten die Zahl der M26 Pershing-Panzer die US-Panzereinheiten an der Front. Gut gepanzert und mit einer starken 90-mm-Kanone war der Pershing jedem Panzer in der deutschen Schlachtordnung gewachsen.

Steven J. Zaloga - Spanische ​Bürgerkriegspanzer
Die während des spanischen Bürgerkriegs eingesetzten Panzer werden oft nicht im Detail untersucht und oft als wenig mehr als Testfahrzeuge in einem bequemen Testgelände vor dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet. Aber mit bahnbrechenden Forschungen hat der Panzerexperte Steven J Zaloga die in Spanien eingesetzten Panzer neu unter die Lupe genommen und untersucht, wie zukünftige Panzer und gepanzerte Taktiken durch die Erfahrungen der Besatzungen geformt und verfeinert wurden und wie Deutschland von diesen Erkenntnissen profitieren konnte während ihre sowjetischen Gegner es nicht waren. Basierend auf kürzlich aufgedeckten Aufzeichnungen sowjetischer Tanker in Spanien und seltenen Archivberichten beschreibt dieses Buch die verschiedenen in Spanien eingesetzten Panzer, darunter den PzKpfw I und den T-26.

Basil Henry Liddell Hart - Stratégia
„Az emberi emlékezet (a világtörténelem) a stratégia, vagyis hadászat alakulására nagy hatást gyakorló személyeknek tartja Thuküdidészt, Julius Caesart, Machiavellit, Nagy Frigyest, Napétst Hartwitz, Clausétst Hartwitz, Clausétst Hartwitz.“ (A Magyar Hadtudományi Társaság Hadtudományi LEXIKONA) BH Liddell Hart (1895-1970) több olyan reformot valósított meg a brit hadseregben, amelyeknek a parancsnokok eleinte ellenálltak (pl a légvédelem fejlesztése.) A második világháborúban a németek - az Ő STRATÉGIAI elképzeléseit felhasználva - többször győztek a franciák ellen, mivel a „páncélos háború” korai proponense is volt, amit az angolok vonakodtak elfogadni, Guderian és Rommel viszont – akárcsak Patton tábornok – több ízben menkifejezte A 20. század egyik legnagyobb katonai gondolkodójáról és legidőtállóbb művéről van tehát szó. A Stratégia átfogó történelmi (hadtörténeti) analízis: kezdődik a görög–perzsa háborúval, az athéni Epameinóndasszal, Periklésszel, Alkibiadésszel, a spártaial a görög–perzsa háborúval, az athéni Epameinóndasszal, Periklésszel, Alkibiadésszel, a spártaial a lavet. Philipposz és Nagy Sándor, majd a pun Hannibál, a római Fabius Maximus Cunctator (róla, a „Habozóról” általában csak rosszat tanulunk az iskolában, pedig zseniális taktikus a bizén abizé középkorból röviden a hastingsi csata (Normandiai Vilmos, illetve Harold király), a százéves háború (Crécy, Poitiers), Agincourt, a Rózsák Háborúja ismét részletesebben, a 18. és Marlborough), utána a francia forradalom és NAPOLÉON összefoglaló áttekintést kapunk az amerikai polgárháború nagyjairól, ein német-francia háborúról, Nagy IVu elemzéseket az első, majd a második világháború stratégiájáról, végül az egészet elméleti következtetések zárják le taktikáról, stratégiáról és „nagystratégiáról“ , s egy fejezet a hadviselés legújabb jelenségéről, a gerillaháborúról. Az analízis vezérfonala a Liddell Hart által híressé tett „közvetett megközelítés“, az a hadászati ​​eszme, amelynek értelmében a hadvezér nem a frontalis támadásra alapozza a sikert (legyen bármekkora erőfölényben), hanem kerülő utakat választ, akar konkrétakat (szárnyfelgöngyölítés, ein mozgékonyságra épített kikerülés , hátba támadás, ein leggyengébb PONTRA való koncentrálás, ein DONTO ütközet elől való kitérés, az ellenség, főleg a megszállók kifárasztása, utánpótlási vonalaik elvágása, az eszközöknek a célokhoz való igazítása stb.), akar messzebb mutatókat (szövetségi rendszerek fellazítása, váratlan politikai eszközök alkalmazása, „ötödik hadoszlop” beépítése, a hadművelethez alternatív lehetőségek el.re való kidolgozása stb.). Liddell Hart szerint csakis az ilyen hadvezetés hozhatott tartós sikert a századok során, s monumentális művében ezt igyekszik bizonyítani. Már csak azért is örökzöld a téma és a koncepció, mert mint a szerző a bevezetőben írja, végső fokon mindenfajta sikernek a közvetett megközelítés a titka: az üzletben

Stephen Turnbull - Katana
Das japanische Samurai-Schwert ist wahrscheinlich die feinste Blankwaffe, die je hergestellt wurde. Dieser Band, geschrieben vom führenden Samurai-Experten Stephen Turnbull, enthüllt die Geschichte, wie und warum es diese Auszeichnung erreicht hat, von der einzigartigen Metallurgie des Schwertes bis hin zu seiner Verwendung im Kampf, wo oft ein Schlag den Sieger entschied. Besonderes Augenmerk wird auf die Entwicklung der bekannten gebogenen Klinge aus den ursprünglichen geraden Klingen, die damit verbundene Weiterentwicklung der berühmten japanischen Stahlherstellungstechniken und die Herausforderungen der zeitgenössischen Kriegsführung gelegt. Zusammen mit den technischen Details des Schmiedens, Polierens, Montierens und Testens wird dieser Band mit Details der großen Schwertmacher selbst zum Leben erweckt. Darüber hinaus wäre keine Geschichte des Schwertes vollständig ohne eine detaillierte Untersuchung seines Einsatzes im Kampf, von den größten Samurai-Armeen bis hin zu einzelnen Duellen und Rachemorden. Persönliche Berichte ermöglichen es dem Leser, die Kunst der japanischen Schwertkunst in den Händen von Meistern wie Miyamoto Musashi oder dem namenlosen japanischen Krieger zu entdecken, der die Ehre seiner Familie verteidigt. Dieser lebendige Text wird perfekt ergänzt durch künstlerische Rekonstruktionen des verwendeten Schwertes und Farbfotos der verwendeten Schwerter.

Peter Chamberlain - Hilary Doyle - Encyclopedia of German Tanks of World War Two
Dies ist der klassische Führer zu den Panzern und anderen gepanzerten Kampffahrzeugen des Dritten Reiches. Als Ergebnis jahrelanger, akribisch detaillierter Forschung wurde es erstmals 1978 veröffentlicht und erhielt sofortigen Beifall. Seitdem wurde es überarbeitet und aktualisiert, um die erstaunlichste Menge an Informationen zu liefern. Hier finden Sie die komplette Technik- und Gefechtsgeschichte aller deutschen SPz des Zweiten Weltkriegs, in Standarddaten-Layouts und bequem nach Typen geordnet.


Messerschmitt Bf 109: Pt. 2, John R. Beaman, Jr. - Geschichte

Messerschmitt Bf 109 E
über der Balkanhalbinsel

Eduard , Maßstab 1/32

Eduard Bausatz Nr.1156 &ndash Bf 109 E über der Balkanhalbinsel Limited Edition

143 olivfarbene Kunststoffteile 9 durchsichtige Kunststoffteile 1 Dekorbogen mit Markierungen für 5 Flugzeuge 1 Dekorbogen mit ausreichend Schablonen für 1 Flugzeug 1 Satz vorgeschnittene Haubenmasken 2 Bünde mit Fotoätzteilen (1 vorlackiert) 1 Set von Brassin Bf 109 E Rädern

Guter Basisbausatz hochwertige Fotoätz- und Resindetails interessante und gut recherchierte Beschriftungsmöglichkeiten

Ein kleiner Blitz an einigen Plastikteilen Luftblasen in den Harzrädern kleinere Schönheitsfehler auf dem Dekorbogen.

Ein großartiges Gesamtpaket, das sich mit Sorgfalt zu einem hervorragenden Modell zusammenfügt, egal welche Markierungsoption gewählt wird


HyperScale wird stolz von Squadron.com unterstützt

Hintergrund

Der Balkanfeldzug von April bis Juni 1941 war wohl der Schwanengesang der Bf 109 E&rsquos als Luftüberlegenheitsjäger. Der Typ wurde im Dienst durch die stärkere, aerodynamisch verfeinerte 109F ersetzt, die zum Zeitpunkt der Operation Barbarossa Ende Juni das Hauptjäger der Luftwaffe sein sollte. Bis Ende 1941 wurden die meisten überlebenden Emils zur Pilotenausbildung in Deutschland zurückgezogen, obwohl einige bis 1943 als Jagdbomber weitermachten. Auf dem Balkan dominierte die Bf 109 E jedoch immer noch die meist veralteten Flugzeuge &ndash wie Battles , Blenheims und PZL-Kämpfer &ndash, gegen die es kämpfte. Nur die RAF Hurricanes konnten sich gegen den Emil behaupten, und dann auch nur knapp. Die Kampagne spielte auch kurzzeitig 109 gegen 109, aber die E-3, die von den unerfahrenen Piloten der Königlich Jugoslawischen Luftwaffe geflogen wurde, waren den Veteranen der Luftwaffe in ihren E-4 und E-7 nicht gewachsen.

Viele der mit Emil ausgerüsteten Luftwaffeneinheiten, die auf dem Balkan kämpften, wie JG 27, JG 54 und JG 77, waren bis vor kurzem an Operationen gegen die RAF über England und entlang der Kanalküste beteiligt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Tarnung und die Markierungen der Balkan Emils denen im letzten Teil der Luftschlacht um England ähneln: RLM 04 gelbe Motorhauben und Ruder RLM 02 grau/RLM 71 dunkelgrüne Splittertarnung auf dem Obermaterial Tragflächen-, Rumpf- und Leitwerksflächen RLM 65 blaue Unter- und Rumpfseiten, letztere abgeschwächt mit verschiedenen Feldkombinationen von RLM 02, RLM 71 und RLM 70 schwarz grün groß schwarz-weiß Balkenkreuz und Hakenkreuz und einer bunten Vielfalt an Einheitsemblemen. Ein weiterer Strich wurde durch eine Vielzahl von RLM 04-Theatererkennungsmarkierungen hinzugefügt, meist in Form von Rumpf- und Flügelbändern und -streifen. Diese Kombination von Funktionen macht Balkan Bf 109 Es zu attraktiven Modellierungsobjekten und zum unerwarteten, aber willkommenen Thema von Eduards neuestem Release seines 1/32 Emil &ndash, einem Boxing in limitierter Auflage mit dem Titel &ldquoBf 109 E over the Balkan Peninsula&rdquo.

Erster Blick

Eduard&rsquos Emil-Reihe wurde bereits in einer Reihe von Artikeln über Hyperscale ausführlich behandelt:

Die Essenz dieser Bewertungen ist, dass der Eduard Bf 109 E ein weitgehend akkurater Bausatz ist, der sich leicht in eine attraktive Nachbildung einbauen lässt. Dieses neueste Boxen in limitierter Auflage wiederholt diese Erfolgsformel und ist buchstäblich vollgestopft mit den folgenden Gegenständen:

Sechs Gussrahmen mit subtil detaillierten, meist sauber geformten Kunststoffteilen. Ich war überrascht, an einigen der größeren Teile, wie den Rumpfhälften, einen kleinen Blitz zu sehen, der jedoch leicht abgeschliffen werden kann und beim Bau kein Problem darstellt. Die Kunststoffteile enthalten die verbesserten, mehrteiligen Räder, die erstmals in der E-3-Box des Bausatzes eingeführt wurden, obwohl diese, wie wir in Kürze sehen werden, für diesen Build benötigt werden.

Ein kleiner Baum aus durchsichtigen Kunststoffteilen für die Kopfpanzerung, das Visier, die Windschutzscheibe und die geradlinige E-4-Kabinenhaube. Es ist erwähnenswert, dass dies die spätere, genauere Version der Kappe ist, die von Eduard eingeführt wurde, nachdem er kritisiert hatte, dass die Oberseite der Kappe beim anfänglichen E-4-Boxen zu schmal war.

Zwei fotogeätzte Bünde &ndash einer davon vorlackiert &ndash bieten zusätzliche Details für Cockpit, Kühler und Ölkühler. Meiner Erfahrung nach passt Eduards Fotoätzung im Allgemeinen gut, und während die Farbe der vorgemalten Ätzung manchmal etwas abweichen kann (die Darstellung von RLM 02 auf einem 1:48 Emil-Set, das ich kürzlich verwendet habe, war schrecklich und musste übermalt werden), hier scheint es ziemlich gut zu sein.

Eine vorgeschnittene Baldachin-Maske. Während vorgeschnittene Masken eine persönliche Entscheidung sind, liebe ich sie, weil ich denke, dass die Knusprigkeit oder das Nichts einer Baldachin-Maskierung ein Modell macht oder bricht, und Eduard-Masken haben mir immer großartige Ergebnisse geliefert.

Eduards hauseigene Abziehbilder mit Markierungen für fünf Flugzeuge und genügend Schablonen für mindestens ein und möglicherweise zwei Flugzeuge. Die Schablonen sehen gut aus, sind klar gedruckt und lesbar (obwohl ich für die Richtigkeit der deutschen Rechtschreibung bürgen kann!). Der Hauptdekorbogen sieht auch größtenteils gut aus, mit den Einheitsmarkierungen im Register und mit schönen Details. Bei den nationalen, Rang- und taktischen Kennzeichnungen lässt die Qualität jedoch etwas nach, der Druck fehlt etwas knackig und einige kleinere Schönheitsfehler auf der Oberfläche der Markierungen.

Ein Satz Ersatzräder aus Resin aus der Brassin-Linie von Eduard. Die Details dieser Räder sind den Plastikteilen des Bausatzes weit überlegen, wobei die Hauptreifengussteile nicht nur einige sehr subtile Profilmuster einfangen, sondern auch den Namen des Herstellers und den empfohlenen Luftdruck! Leider sind auch auf diesen Gussteilen deutlich sichtbar eine Reihe von Luftblasen &ndash, die leicht zu füllen sein sollten, aber dennoch unerwartet waren. Der Rest des Sets scheint perfekt gegossen zu sein und bietet dem Modellbauer eine Auswahl an eingebauten oder separaten Speichendetails in den Radnaben. Mir gefiel die Aufnahme einer kompletten Spornradmulde &ndash normalerweise ein vernachlässigtes Thema bei Emil-Bausätzen, aber groß genug, um in 1/32 bemerkt zu werden, also gut gemacht Eduard.


Bf 109 G 6

Il G-6 fu ampiamente utilizzato su tutti i fronti dal marzo 1943 fino alla fine della guerra. Inklusive Abziehbilder pro le seguenti versioni: Capitano Franz Dörr, Bf 109 G-6, W.Nr. 411960, Stab III./JG 5, Gossen, maggio 1945 Capitano Karl Rammelt, Bf 109 G-6, W.Nr. 160717, Stab II./JG 51, Rumänien, April 194 Messerschmitt Bf 109 G-6 - Angelo Battistelli Appassionato di aerei Italiani, ho deciso di riprodurre il Bf 109 G-6 n.9 Giallo con W.Nr. 163164 utilizzato dal 2° Gruppo Caccia 2ª Squadriglia A.N.R. nel novembre 1944 basato probabilmente all'aeroporto di Verona Villafranca Trova bf-109 g6 1/32 in vendita tra una vasta selezione di su eBay. Subito a casa, in tutta sicurezza Vano motore di un Bf 109 G-6 in nota appena sotto la cerniera della cappottatura il meccanismo elettrico di sparo della Mitragliatrice MG 17 di sinistra.Si noti anche come lo spazio del vano motore sia sfruttato all'estremo, cosa che non rendeva certo agevole il lavoro dei meccanici o degli armieri

Dalla Primavera all'estate del 1943 la Luftwaffe Flüsseò alla R.A. centoventidue Bf.109 nelle versioni F4, G2, G4 e in maggior parte G6 Bf 109 G-6/U3 Schwarz 1 Presso l'aeroporto del 2° Gruppo Caccia dell'Aeronautica Nazionale Repubblicana, si mimetizzano i Messerschmitt Bf 109, a difesa di eventuali attacchi dell'aviaizone nemica. Foto di gruppo per alcuni piloti della Squadriglia Gigi tre Osei dell'Aeronautica Nazionale Repubblicana

ITALERI - Messerschmitt BF - 109 G - 6

  • Die Messerschmitt Bf 109 ist ein deutsches Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, das zusammen mit der Focke-Wulf Fw 190 das Rückgrat der Luftwaffe bildete. Die Bf 109 wurde erstmals 1937 während des Spanischen Bürgerkriegs einsatzbereit und war noch zu Beginn des Jet-Zeitalters am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 im Einsatz ein.
  • Lernen Sie, die Bf 109 G-6 in IL-2: Battle of Kuban zu fliegen, und machen Sie sich mit dem Cockpit, dem Motorstart, dem Start und den Landeverfahren vertraut. Diverse Motorbegrenzungen..
  • Die Bf 109A war die erste Version der Bf 109. Die Bewaffnung war ursprünglich nur mit zwei an der Haube montierten 7,92 mm (.312 in) MG 17-Maschinengewehren geplant acht 7,7 mm (.303 in) Maschinengewehre, Experimente wurden mit einem dritten Maschinengewehr durchgeführt, das durch die Propellerwelle feuerte
  • Bf 109 G-6/U3 Schwarz 1, mimetizzato con arbusti. Quì è ben visibile la scritta gigetti sull'ogiva dell'aereo Amedeo Fagiano fotografato durante un pasto a Cascina Vaga nel maggio del 1944, all'epoca sede della 4^ Squadriglia Gigi Tre Osei dell'Aeronautica Nazionale Repubblicana

Messerschmitt Bf 109 G-6 Wehrmacht Luftwaffe (Deutsche Luftwaffe 1935-1945) 6./JG 27 Yellow 2 (Franz Stigler) Dicembre 1943 2. Weltkrieg - Verteidigung Bremens (Ergebnis: Eskortiert Ye Olde Pub nach Nordsee) RLM74 RLM75 RLM7 Die Bf 109 G-6 ist ein deutsches Jagdflugzeug auf Rang IV mit einer Gefechtswertung von 5,3 (AB) und 4,7 (RB/SB). Es ist seit dem Start des Open Beta-Tests vor Update 1.27 im Spiel. Die Bf 109 G-6 ist zwar serienmäßig ein schwer zu fliegendes Flugzeug und braucht die Upgrades, um überhaupt als Gegner für ihre Gegner angesehen zu werden caccia ad ala bassa a sbalzo, monoposto ed interamente metallico, il Bf. 109 è caratterizzato da una fusoliera realizzata in due semigusci, ruuniti secondo il piano di simmetria verticale mediante due correntini. Le due semiali, di tipo monolongherone, sono dotate di alette automatich Bf-109 G-6 - Finito - « Ältere Neuere G-10 e con la capottina a destra (ma non so se era di Cavagliano), e disegni che indicano l'aereo (di Cavagliano) come G-6 e con la capottina ein Sinistra. E sotto le ali ci metto i cannoni oder i razzi? Grazie mille a chi mi vuole aiutare. ratin. Gepostet am 02.02.2015, 23:59: Gattone Brontolon

Bf 109 G-6 - War Thunder Wiki

Besuchen Sie eBay per trovare una vasta selezione di bf 109 g6. 1/72. Scopri le migliori offerte, subito a casa, in tutta sicurezza Non sappiamo se vi siano recensioni per questo (Bausatz) Bf 109 G-6 (#np-Bf109G6-3) da Model Monkey. La mia scorta. Accedi per gestire il tuo magazzino. Lista dei desideri (0 Amici) Nessuno. La mia scorta (0 Amici) Nessuno. Iniziato (0 Amici) Nessuno. Completato (0x) Nessuno . Prodotti korrelati. Kit komplett

Bf109 G-6/AS 1/48. Riferimento ED84169. Bedingung: Nuovo prodotto. Bf109 G-6/AS 1/48. 2 Teile verfügbar. Twitta Condividi Google+ Pinterest . Auf Facebook teilen! Rimuovi questo prodotto dai miei favoriti Aggiungi questo prodotto ai miei favoriti. Stampa 19,00 € Tasse inkl. MwSt. Quantität. Bf 109 G-6 « Ältere Neuer » Poi un vecchio bf 109 Testors Hawk di versione incerta. ne feci un what if ma non mi soddisfa più: pensionatissimo. Infine un Me109g-6 Airfix neues Werkzeug (ma uno dei primi, alquanto simile al vecchio, a parte i pannelli incisi) nei colori della Regia Il Messerschmitt BF 109 G-6 è una delle tante evoluzioni del mitico aereo di Willy Messerschmitt . progettato 1933 e già volante l'anno dopo con un motore Jumo da 800 cv. Prima di passare alla versione G si è passati per la E, o Emil, con l'adozione del motore Daimler Benz DB 601 da 1100 cv, poi alla F, Friedrich, che adotta il DB 601 N un po' piu potente

Revell Messerschmitt Bf 109 G-6 - 3DJake Itali

  • Bf 109 G-6 ist ein deutsches Jagdflugzeug, das als Sammelflugzeug erhältlich ist. 1 Gameplay 2 Spezifikationen 2.1 Stall-Eigenschaften 2.2 Höchstgeschwindigkeiten und Last 2.3 Steigflug 2.4 Wende 2.5 Flugausdauer 2.6 Empfohlene Geschwindigkeiten 2.7 Motorspezifikationen 2.7.1 Motormodi 2.7.2 Temperaturen 2.8 Bewaffnung 2.8.1 Zusätzliche Konfigurationen 2.9 Gewicht und Abmessungen 3 Historie Daten zuletzt aktualisiert 4. Dezember 2019. Tatsächlich.
  • 16.04.2016 - Entdecke Toby Knights Board Bf-109 G-6 auf Pinterest. Weitere Ideen zu messerschmitt bf 109, messerschmitt, wwii aircraft
  • Revell 04665 - Messerschmitt Bf109 G-6 Kit di Modello in Plastica, Scala 1:32: Amazon.it: Giochi e giocattoli Selezione delle präferenze relative ai Cookie Utilizziamo Cookie e altre tecnology simili per migliorare la tua esperienza di acquisto, per .nire in nostri servizi, per capire come i nostri clienti li utilizzano in modo da poterli migliorare e per visualizzare annunci pubblicitari
  • Bf 109 G-6 Bf 109 G-6. Details von Mirosław Żelechowski, Jakub Plewka Zugriffe: 15954. Drucken E-Mail Die Messerschmitt 109 G-6 war der zahlreichste Untertyp des Basis-Frontkämpfers der Luftwaffe. Ausgestattet mit einem Daimler-Benz DB 605 A-1 Motor mit 1574 PS Leistung.
  • EagleCals EC#48-047 - Messerschmitt Bf 109 G-6 Trops (JG 27, JG 51) Preis Kanadische Dollar: 24,95 $. EagleCals EC#48-048 - Messerschmitt Bf 109 G-4s (JG 27, JG 52, JG 53) Preis Kanadische Dollar: 24,95 $. EagleCals EC#48-050 - Major Hans Assi Hahn, Special Airbrushed Edition Part

Messerschmitt Bf 109 G-6 - Angelo Battistell

  • Bf 109-G6 - FineMolds - FL 8 Scritto da Salvatore Venerdì 08 Maggio 2009 18:42 - Ultimo aggiornamento Martedì 20 Ottobre 2009 23:56 Bausatz: Messerschmitt Bf 109 G-6
  • Kaufen Sie Geräte, Bekleidung, Bücher, Musik und mehr. Kostenloser Versand für qualifizierte Bestellungen
  • MESSERSCHMITT Bf109 G-6. CODE: TA60790. Il Messerschmitt Prodotto in mehr als 30000 Exemplaren ist ein weiteres Prolifico aereo da battaglia prodotto. Die Version von G-6 ist eine kurze Version von 1:72 in Tamiya. Il kit permette la fedele riproduzione ed il set decal permette la realizzazione di Due versioni JG51 und JG54
  • Bf 109 G-2 Tropical Bf 109 G-6 USA. F4F-3 Wildcat F4F-4 Wildcat P-40E-1 P-400 Airacobra F4U-1c Corsair P-39N-0 Airacobra F4U-1d Corsair UK. Spitfire Mk Ia Spitfire Mk IIb Spitfire Mk Vc Spitfire F Mk IX Spitfire LF Mk IXe Spitfire F Mk XIVe Hornet Mk.III Community. Aktuelle Blogbeiträge helfen beim Entdecken. Letzte Änderungen Zufällige Seite
  • Il modello riproduce il Bf (o Me) 109G-6U/3 aereo, di costruzione tedesca, personale del S. Ten. Amedeo Fagiano und Basato ad Aviano im November des Jahres 1944. Fotografieren aller Bilder: die alten Fotografien. Foto 2 Messerschmitt Me 109 G-6/U3 ANR. Foto 3 Messerschmitt Me 109 G-6/U3 ANR: Foto 4 Messerschmitt Me 109 G-6/U3 AN

ITALERI IT0063 MESSERSCHMITT BF 109 G 6 KIT 1:72 MODELLINO MODEL Marca/Marke ITALERI (in nuove condizioni contenuto nella confezione originale del produttore) Original Scale Model (in neuwertigem Zustand neuwertig verpackt) sui Modellini (grazie Eduard veröffentlichte Anfang 2020 ihre ProfiPACK Edition Messerschmitt Bf 109 G-6/AS im Maßstab 1:48 und fügte der ansonsten späten Version der Messerschmitt Bf 109 G-6 einen neuen Rumpf mit der überarbeiteten Nase hinzu Gewohnheit bietet Eduard jetzt eine günstigere Weekend Edition-Version dieses Kits an

Bf-109 g6 1/32 in vendita - eBa

  1. Bf 109 G-6/R6 I./JG 300 wilde Sau Oben anonyme Bf 109 G-6/R6 von I./JG 300. Beachten Sie das wellenförmige Tarnschema, das Fehlen der Kennziffer, die Flammenverkleidung über dem Auspuff und die Eberspächer Akustik Pfeife oder 'Pfeife' über den führenden Stapel
  2. Tamiya hat ein wenig mehr Informationen zur geplanten Veröffentlichung einer neu ausgestatteten Bf 109 G-6 im Januar 2018 bereitgestellt. Der neue Bausatz enthält einen sitzenden Piloten und Markierungsoptionen für 9./JG54, 7./JG27 und 9./JG52. Es soll auch einen hochdetaillierten Motor, optionale Panzerung sowie Positionsklappen und Kühleröffnung enthalten
  3. Bf 109 G-6 von III./JG 26 Villacoublay Dieses schöne Foto wurde zuvor in Jean-Bernard Frappés La Luftwaffe face au débarquement veröffentlicht, einem 350-seitigen französischsprachigen Bericht über die Luftwaffe in der Normandie und Südfrankreich im Sommer 1944, Untertitel 'Messerschmitt 109 G und Focke Wulf 190 A au Combat en Normandie et en Provence'
  4. Revells Bf109 G-6 im Maßstab 1/32 ist online auf Squadron.com für nur 23,99 $ erhältlich
  5. Acquista 1/72 Modellino Aereo Aircraft Messerschmitt Bf 109 G6 VII/JG3 1944 von Easy Model sul miglior sito di modellini Die cast di alta qualità. Spedizioni in tutto il mondo
  6. Bf 109 G-6 Tamiya 1/72. pieroluftwaffe2. 500 1.024. pieroluftwaffe2. 500 1.024. Beitrag 06:28 - 08. Januar #1 2021-01-08T06:28. Wie viele wissen, ist die 'Gustav' von Tamiya wahrscheinlich die beste G-6 auf dem heutigen Markt. Sie hat einige kleine Mängel (aber welches Modell hat keine?), einschließlich des Fehlens zusätzlicher Bewaffnung, um verschiedene Versionen zu erstellen.

Messerschmitt Bf 109 - Wikipedi

  • Diese neue Bf-109G-6 ist der erste wirklich Mainstream-Bausatz, der im Maßstab 35 veröffentlicht wurde, an den wir uns an die jüngste Zeit erinnern können. Ein mutiger Schritt, aber auch einer, der die Modellbauer unserer Meinung nach polarisieren wird. Die Angüsse des Bausatzes auf der Shanghai New Year Model Show - 6 normale plus transparente Kunststoffe im Angebot
  • ò i cieli nella prima parte della Seconda Guerra Mondiale. Questa versione era dotata di un motore più potente in grado di incrementare le prestazioni di velocità e Quota operativa, nonché di armamento potenziato in alcune sottoversioni destinate all'attacco dei grandi bombardieri alleati
  • Eduards Bf 109 G-6/AS ProfiPACK besteht aus 188 Teilen aus grauem Kunststoff, 10 Teilen aus klarem, einem farbigen Fotoätzbund, selbstklebenden Haubenmasken und Markierungen für vier Flugzeuge. Mehr als 70 der Teile sind als nicht zum Gebrauch gekennzeichnet und es gibt auch einige optionale Teile, daher ist die tatsächliche Anzahl der verwendeten Teile recht bescheiden
  • ato 13 Rosso, Ära pilotato dal Fwbl. Heinrich Bartels e dislocato a Kalamaki in Grecia nel 1943. Heinrich Bartels partecipo' a circa 500 missioni divise tra il fronte della manica, quello russo, nel mediterraneo ed infine a difesa della Germania dove mori' nel Dicembre 1944
  • Tatsächlich steht die Bezeichnung G-6/AS für die mit DB-605 AS ausgestattete Bf 109G-6. Dieser Motor hatte einen größeren Kompressor und folglich eine bessere Leistung in großen Höhen, die Leistung in der Höhe war ähnlich wie bei der Bf 109G-10 (aber nicht so in niedrigen Höhen).
  • Bf 109 G-6/R6 Tamiya. pieroluftwaffe2. 500 1.024. pieroluftwaffe2. 500 1.024. Beitrag 06:33 - 08. Januar #1 2021-01-08T06:33. Wie viele wissen, ist die 'Gustav' von Tamiya wahrscheinlich die beste G-6 auf dem heutigen Markt.
  • den Himmel in der Frühphase des Zweiten Weltkriegs. Das Flugzeug war ausgestattet

Messerschmitt Bf.109 G6/R6 Gustav dal Bausatz Eduard im Maßstab ..

  1. Bf 109 G-6 Drucklose Ausführung. Der einzige äußere Unterschied zwischen dem G-6 und dem G-5 war die kleine Frischlufteinlassschaufel auf beiden Seiten der Windschutzscheibe. Die G-6 war die wichtigste und am meisten produzierte aller G-Versionen. Im Dienst von Anfang 1943 bis Kriegsende
  2. Me Bf 109 G-6/trop. 18070 : 6 (*) Nel foglio Decals Tauromodel questo velivolo viene (giustamente) rappresentato con insegne Tedesche, ma non bisogna dimenticare che abbia comunque portato insegne Italiane. Bibliografia: Monografie Lotnicze n°50 Messerschmitt Bf 109 von Robert Michulec ( AJ Press
  3. Manuale per la Revell set 04665 Flugzeuge Messerschmitt Bf109 G-6. Visualizza e scarica il pdf, trova le risposte alle domande più frequenti e leggi il feedback degli utenti
  4. FLUGZEUG. Messerschmitt Bf109 G6. WAAGE & KIT. 1/48 Tamiya. MODELLIERER. Chris Wauchop. GESCHICHTE. Die Messerschmitt Bf 109 ist ein deutsches Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, das das Rückgrat der Jagdstreitkräfte der Luftwaffe war. Die Bf 109 wurde erstmals 1937 während des Spanischen Bürgerkriegs in Dienst gestellt und war noch zu Beginn des Jet-Zeitalters am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 im Einsatz
  5. Bf 109 G-6 | Mirosław Zelechowski, Jakub Plewka | herunterladen | Z-Bibliothek. Laden Sie Bücher kostenlos herunter. Buch finden
  6. Eagle Editions EP21-48 - Bf 109 G-6 Korrigierter Absetzpanzer für alle Varianten Preis Kanadische Dollar: $20,95 . Eagle Editions EP22-48 - Bf 109 G-6, G-10 & G-14 Batteriebox Preis Kanadische Dollar: $15,95 . Eagle Editions EP23-48- Messerschmitt Bf 109 ETC Rack für F, G, K Serie Preis
  7. SO BAUEN SIE MESSERSCHMITT BF 109 G-6. Codice: 212MD001006 Prenota Richiedi informazioni Dillo ad a amico. € 18,00 . Dagli Editori della Rivista TAMIYA MODEL MAGAZINE INTERNATIONAL questa serie di monografie aeronautiche destinate ai modellisti. Ogni.

Foto del Messerschmitt Bf 109 G-6U3 dell'Aeronautica

  1. Messerschmitt Bf109 G-6 Späte & frühe Version - Die Bf109 ist eines der berühmtesten Jagdflugzeuge der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Mehr als 33.000 Bf109 wurden in vielen verschiedenen Versionen gebaut. Beides ist
  2. Die Bf 109 G-6 war das meistproduzierte Modell der Messerschmitt 109 während des Krieges. Nach Produktionsbeginn im Februar 1943 wurden insgesamt über 12.000 Flugzeuge gebaut. Das Hauptziel ihrer Entwicklung war die Erhöhung der Feuerkraft der G-6
  3. Die BF 109 G-6 ist eines der vielen verfügbaren Flugzeuge in Battlefield V. . Dies ist ein Flugabwehrflugzeug, das flink und leicht gepanzert ist. Es verfügt über leistungsstarke, nach vorne montierte Maschinengewehre, die reißen werden.
  4. Die Messerschmitt Bf 109 ist ein deutsches Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, das das Rückgrat der Jagdstreitkräfte der Luftwaffe war. Die Bf 109 wurde erstmals 1937 während des Spanischen Bürgerkriegs in Dienst gestellt und war noch zu Beginn des Jet-Zeitalters am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 im Einsatz
  5. Messerschmitt Bf109 G-6 WNr 161742, Slowak, Eduard 1/48 Ein weiterer slowakischer Aufstand! Ich weiß, dass dieser Eduard-Bausatz hier schon einmal vorgestellt wurde, aber um meine 109er zu präsentieren, habe ich ihn auch hier hinzugefügt
  6. Bf 109 G-6 W.Nr. unbekannt, II Gruppo Caccia (?), Norditalien, Sommer 1944. Quelle: eBay-Auktion Ju 188 D W.Nr. 230 060 ??+A? könnte eine 4.(F)/ oder eine 6.(F)/122 Ebene sein

Bf 109 G-6 250px: Aircraft Data Nation: Deutschland: Klassifikation: Fighter: Epoche: IV Economic Data Research Needed: 75000 . Kaufpreis: 250000 . Schulungspreis: 72000 . Flugzeugfortschritt Zurück: Bf 109 G-2 (Tropical) Nächste in Serie: Keine Nächste im Baum: Bf 109 G-10 BF 109 G6 ANR . Daten: 22.01.2013 Proprietario: Paolo11 Dimensione: 382 Oggetti prossimo ultimo . DSC03580 Daten: 22.01.2013 Besucher: 46 DSC03581 Daten: 22.01.2013 Besucher: 42 DSC03582 Daten: 22.01.2013 Besucher: 38 DSC03584 Daten: 22.01.2013 Besucher: 45 DSC03583 Daten: 23.01.2013 /2013 Besucher: 41 DSC03584 Daten.

anche a Manching presso il museo dedicato a Willy Messerschmitt si danno (o si sono dati) da fare con il Bf 109 G 6 . Es passt irgendwo zwischen dem Topmodell G14 und früheren G2-Modellen und bietet 109 Piloten eine interessante Entscheidung. Während die G14 die ultimative Motor- und Feuerkraft hat, bietet die G6 eine schlechtere Leistung als die G2, aber mit der gleichen Feuerkraft wie die G14 1/72 Messerschmitt BF-109 G-6 1/72 Messerschmitt BF-109 G-6 SKU: ITA0063. Codice del fornitore:: 0063. Marca:: Italeri. Nicht verfügbar. Prezzo di listino: 11,20 €. Prezzo: 10,08 € Spediamo in tutta Italia al costo di 8,9 € (isole comprese) Quantità:.

Die Bf 109 ist ein Jagdflugzeug aus Battlefield 1942, das an die Wehrmacht, das Afrikakorps, die deutschen Elitetruppen und die Königlich Italienische Armee ausgegeben wurde. Es bietet Platz für einen Spieler, der das Flugzeug steuert. Es verfügt über zwei Waffen, seine Maschinengewehre mit 900 Schuss Munition und Einzelbomben mit 15 verfügbaren Einheiten. Werner, Jr., #26266 . Die Kontroverse. Vor etwa zwei Monaten fragte jemand auf Hyperscale nach einer 109 mit einer anderen Lackierung. Ich hatte gerade mein Exemplar des Jet & Prop-Magazins aus Deutschland erhalten, das eine ganz schwarze 109 enthielt. Ich habe das dem Typen vorgeschlagen, der gepostet hat

Messerschmitt Bf 109 G-6/R3 Schlüsselleistung(en) Berühmtes deutsches Flugzeug aus dem 2. Weltkrieg Kurzbeschreibung Die Welt wurde auf die Messerschmitt Bf aufmerksam. 109 während der Luftschlacht um England und ist bis heute Deutschlands bekanntestes Flugzeug. Während des Zweiten Weltkriegs wurden neue Modelle der Bf entwickelt. 109G-6 Gustav gehörte zu den Besten. Kredit Lin Bf 109 G-6/AS oder G-14/AS W.Nr. unbekannt Sxchwarze ?, 5./JG 53, Hustedt, Juli-August 1944. Quelle: eBay-Auktion über FB. Original-Bildunterschrift: Erinnerung an die 5. Staffel der Jagdgesch. 53 in Hustedt. Mit freundlicher Genehmigung von Sinisa Sestanovic, Messerschmitt Bf 109 - Jahre 1935 bis 1945 und darüber hinaus, 18. Januar 2021 26-giu-2019 - Esplora la bacheca Messerschmitt BF-109 von Alessandro Chimenti auf Pinterest. Visualizza altre idee su aereo, aviazione, luftwaffe

Lernen Sie, die Bf 109 G-6 zu fliegen - YouTub

Bf 109 G-14 Bf 109G-14 seurasi G-6:n jälkeen, koska G-10 version tuotanto viivästyi DB 605D moottorin tuotanto-ongelmien vuoksi. Hävittäjätuotannossa esiintyvien ongelmien ratkaisemiseksi ja tuotannon lisäämiseksi perrustettiin erityinen Hävittäjäesikunta Trumpeter Aeromaster 1:24 Bf-109 G-6 Early Version Decal Sheet #02407U. Zum Bezahlen anmelden Als Gast auschecken . Hinzufügen zu Ihrem Warenkorb. Der von Ihnen ausgewählte Artikel wurde nicht in Ihren Warenkorb gelegt. In den Warenkorb legen . Zur Watchlist hinzufügen Unwatch. Kostenloser Versand und Rücksendung. Versand aus USA Kaufen Sie Bf 109 bei Amazon. Kostenloser Versand für qualifizierte Bestellungen Die Bf 109G6/R6 hat *drei* 20-mm-Kanonen (die gute Art, nicht die frühen 20-mm-Kanonen, die in den äußeren Flügelbuchten der FW 190A4 und Bf 109E zu finden sind), plus *zwei* 13-mm-Maschinengewehre. Dies führt zu einer unglaublichen Tötungskraft, verkörpert aber auch die Auswirkungen der späteren Modifikationen auf die 109-Flugzeugzelle Messerschmitt Bf 109 G-6/R3 Panorama. Facebook Twitter Pinterest E-Mail Panoramablick ins Cockpit der Messerschmitt Bf 109 G-6/R3. Mehr über Messerschmitt Bf 109 G-6/R3. Erstellt: 04.04.2019. Fotograf: Jim Walker. ID #: Quelle: National Air and Space Museum Archives, Smithsonian Institution

Original Luftwaffe Messerschmitt Bf 109 G-6 mit Daimler Benz DB 605 Motor geflogen von Mikael Carlson als seine erste Erfahrung auf der Messerschmitt Bf-109 mit dem DB 605 Direkteinspritzer Nerf the BF-109 G-6. Odinslayer848. 27 Beiträge Mitglied, Battlefield 4, Battlefield, Battlefield 1, Battlefield V-Mitglied. 4. Juli 2020 22:40 Uhr. Das Flugzeug ist lächerlich. Ich habe ein Match auf Durchbruch in diesem Luftkampf mit zwei anderen kompetenten Piloten in P-51s absolviert, nur verloren, als die Boden-AA schließlich eingriff. G-6 mit 151/20 Gun-Pods wiegt 3278 kg und 3196 ohne. Dies ist unmöglich, da die MG 151/20 Geschützkapseln mit 250 kombinierten 20-mm-Munition mindestens 145 kg hinzufügen würden. Das Originalgewicht ohne die Waffenhülsen war wahrscheinlich ein Tippfehler im Originaldokument

Eduard 1/48 Messerschmitt Bf 109 G-6 Early Version (Re-Tooled) Review von Brett Green. Bf 109 Cockpitgröße im wirklichen Leben. Seite 3 von 3 - Bf 109 Cockpitgröße im wirklichen Leben - geschrieben in Allgemeine Diskussion: Ok, hier ist noch ein kleines Cockpit. Wenn die Jungs auch ein 1/5-Modell davon gebaut haben, werde ich aufgeben Sie sieht vielleicht aus wie eine Messerschmitt Bf 109 G-6 (und wird so bezeichnet), aber in Wirklichkeit ist sie eine spanische Lizenz gebaute Hispano. Bis 1966 von der spanischen AF geflogen, wurde sie für den Film Battle of Britain gekauft. Später spielte sie die Rolle eines P-51 Mustang (ja, wirklich!) in dem Hollywood-Film über General Patton, genannt Patton

. Manfred Dieterle 3./JG 300 Bonn-Hangelar März-April 1944 (Maßstab 1:24) BF 109 NACHTJAGER WİLDE SAU JG 300 (GELBE 1) Gepostet von bismarck um 06:44.Senden Sie diese E-Mail an BlogThis! Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen Auf Pinterest teilen. 2 Kommentare � Eine Bf 109G-6 oder 14 stürzte um 13:00 Uhr in der Nähe von Luneville, Frankreich, ab. � Der deutsche Pilot überlief. Er wurde nicht genannt, stammte aber aus Berlin. � Das Flugzeug wurde im Bericht als G-4 (sic, Tippfehler) oder G-6 aufgeführt

Messerschmitt Bf 109 Varianten – Wikipedi

Ab Ende 1941 wurde die Bf 109 stetig durch die Focke-Wulf Fw 190 ergänzt. 312 in) MG 17 - äußerlich führte dies zu zwei beträchtlichen Beule-Blasen über den Geschützkammern, die die Geschwindigkeit um 9 km/h (6 mph) verringerten. Die Bf 109 G-6/U4 war mit zwei am Rumpf montierten MG 131 13-mm-Maschinengewehren und eine motormontierte MK 108 30mm Kanone. Rüstsatz R6 bot die Möglichkeit, unter jedem Flügel eine MG 151 20mm Kanone anzubringen 1:72 BF-109 G-6 Die BF-109 G stellt die logische Weiterentwicklung der früheren F-Version des bekannten deutschen Jagdflugzeugs dar, die die Himmel in der Anfangsphase des Zweiten Weltkriegs. Das Flugzeug war mit 1/48 Hasegawa Bf-109 G-6, Gerhard Barkhorn ausgestattet. 7. November 2016 in Luftfahrt 1/48 Bf 109 Hasegawa 15 Kommentare Wie von gestern Abend versprochen hier noch eine meiner Bf-109 von einem Luftwaffenexperten. Diesmal habe ich mich für den Ass Gerhard Barkhorn entschieden, der 301 Kills angehäuft hat

Die Bf-109G-6 hatte kein Druckcockpit, war aber die zahlreichste produzierte Bf-109 und die erste, die 13-mm-Maschinengewehre trug, die dem amerikanischen 50-Kaliber Browning entsprachen. Während des Zweiten Weltkriegs erhielt die finnische Luftwaffe 159 Bf-109, die von den Finnen als Mersu bezeichnet wurden. Diese Flugzeuge ermöglichten es Finnland, es mit den sowjetischen Flugzeugen aufzunehmen. Die Bf 109 G-6 ist ein deutsches Jagdflugzeug vom Rang IV. War Thunder Mods Planes - Deutschland bf_109_g6_camo bf_109_g6_camo. https://wiki.warthunder.com/File:Bf_109_G-6_Erica. Foto galleri på en Messerschmitt Bf 109 G-6, Messerschmitt Bf 109 er en motorede jagerfly, enkelt-sæde tyske designet i 1930'erne af den tyske ingeniør Willy Messerschmitt i respons til et udbud af Reichsfighter for Reichsluftfahrtministerium (RLM) bei udstyre Luftwaffe naissante. Autour du moteur le plus puissant disponible, ein Junkers Jumo 210 à 12 Zylinder und V inversé. TAMIYA # 61117 1/48 Messerschmitt Bf 109 G-6. Zusammengestellt von Michael Burns. MONTAGEANLEITUNG (pdf-Download) HYPERSCALE: First Look Review. RONBEE SCALEWINGS: In-Box-Überprüfung. FLORY MODELS - Tamiya 1/48 Bf109 G-6 Review: DACHS HUND MODEL: (verwenden Sie Google Chrome zum Übersetzen) Kit Review Teil 1

Foto von Amedeo Fagiano e del Messerschmitt Bf 109G-6U3

Warbird-Enthusiasten wird jetzt die Möglichkeit geboten, eine Messerschmitt BF-109G-6 zu besitzen, die Berichten zufolge in ihre ursprüngliche Kriegskonfiguration umgebaut wurde. Wie bereits berichtet, Das Flugzeug, S/N 440738, wurde 1944 von den Wiener Neustädter Flugzeugwerken gebaut und gilt als das einzige originale, flugfähige Exemplar des existierenden Typs Costruisci la tua flotta modello statico con l'Italeri 1/72 Messerschmitt BF-109 G-6 Bausatz Modello aus Plastik. Il BF-109 G rappresenta la logica evoluzione della versione predente F del noto aereo da caccia tedesco, che ha dominato i cieli durante le prime fasi della seconda guerra mondiale Foto ©: Karsten Palt Die Messerschmitt Bf 109 ist ein einmotoriger Einsitzer Jagdflugzeug des deutschen Herstellers Bayerische Flugzeugwerke, später Messerschmitt AG. Die Bf 109 ist das meistgebaute Jagdflugzeug der Welt und das meistgebaute Flugzeug im Zweiten Weltkrieg

Messerschmitt Bf 109 G-6 geflogen von Lt. Erich Hartmann, Staffelkapitän vom 9./JG 52, Russland, Oktober 1943. Ich habe dieses Modell vor ca. 20 Jahren fertiggestellt und dachte, es sei Zeit für eine Überarbeitung. Dies wurde vor allem durch Aufräumen und Nacharbeiten der Hauptverwitterung erreicht. Die Flügelwurzeln erhielten als erstes 3D-Modell eines Bf 109 G-6-Jägers Aufmerksamkeit. Messerschmitt Bf 109 war ein deutsches Jagdflugzeug, das im spanischen Bürgerkrieg und im 2. Weltkrieg eingesetzt wurde. Die G-6-Version wird von einem DB605 A-Motor angetrieben und ist mit zwei 13-mm-Maschinengewehren und einer 20-mm-Maschinenkanone bewaffnet. Diese Version der Bf 109 hatte auch einen optionalen Bausatz, der unter jedem Flügel eine automatische 20-mm-Kanone hinzufügte. Das bestbewertete Jagd-Ass aller Zeiten, Erich Hartmann aus Deutschland, flog die Bf 109 und wurde mit 352 Siegen ausgezeichnet (und überlebte auch den Krieg). Anführer der 364. Squadriglia, 150. Gruppo Autonomo der italienischen Luftwaffe. Das Kit enthält spezielle limitierte Markierungen, die für die Veröffentlichung 2018 aktualisiert wurden, und ein einfach zu bauendes Design, das in 3D-CAD erstellt wurde

Messerschmitt Bf109 G-6, Tamiya 60790 (2019 .)

Die Bf 109 G-6/U4 war eine Unterserie der G-6, die anstelle des regulären 2 cm MG 151/20 mit einem 3 cm MK 108 als Zentralwaffe ausgestattet war. Es wurde von WNF gebaut, die geplante Produktionszahl für 1943 beträgt 800 - oder 810 nach einer anderen offiziellen Quelle -, beginnend im Mai 1943 mit der Auslieferung der ersten beiden Klimaanlagen Die Bf-109 ist mein Lieblingsflugzeug und ein beliebter Modellbau Gegenstand. Mit der Veröffentlichung der Eduard- und Zvezda-Kits vor kurzem und vor kurzem des Tamiya-Kits mangelt es nicht an Kunststoff, um diese Abziehbilder hinzuzufügen. Blue 14 von 12./JG 2 ist eine ziemlich schlichte Jane G-6 Messerschmitt Bf-109 HC Vol 1 1936-42 und Messerschmitt Bf-109 HC Vol 2 1942-45 Beaman, John R. Jr. und Jerry L. Campbell. Messerschmitt Bf 109 in Aktion, Teil 1. Carrollton, Texas: Squadron/Signal Publications, 1980. ISBN -89747-106-7. Boyne, Walter J. Clash of Wings. New York: Simon & Schuster, 1994. ISBN -684-83915-6. Burke, Stephen Messerschmitt Bf-109 G-6 Gustav 3D-Modell, Formate OBJ, 3DS, FBX, C4D, LWO, STL, bereit für 3D-Animationen und andere 3D-Projekte

Bf 109 G6

BF-109 G-6 Mit einem Red Barron-Look wollte ich es überstehen, aber ich bin so wie es ist zufrieden damit. Vollendet. Nah dran. 508. Gepostet von vor 4 Monaten. BF-109 G-6 Mit einem Red Barron-Look wollte ich es überstehen, aber ich bin so wie es ist zufrieden damit. Vollendet. 15 Kommentare. Teilen. speichern. verstecken. Prüfbericht. 99% positiv bewertet. Logge dich ein oder registriere dich um einen Kommentar zu hinterlassen Einloggen Registrieren 1-mar-2018 - Questo Pin è stato scoperto da Xoxol. Scopri (e salva) i tuoi Pin su Pinterest Asisbiz fighter profile Finnische Luftwaffe Messerschmitt Bf 109 G-6 FAF 1.HLeLv34 MT-460 Olli Puhakka Finland 194 Unten sind zwei Bilder von Bf 109 G-6, 1/32 Hasegawa, modeled von Jerry Crandall of Yellow 7 9./JG 3 Udet Die Augen Staffel (Eye Squadron). Er merkt an: Ich war sehr daran interessiert, dieses Modell zu bauen und unsere Abziehbilder auszuprobieren, wegen der Herausforderung des großen gelben Augapfels über den Wölbungen des Maschinengewehrs Bf 109 A Hispano Aviación HA-1112, eine in Lizenz gebaute Messerschmitt Bf 109 G-2, umgebaut von der EADS/Messerschmitt Foundation, Deutschland mit einem Daimler-Benz DB 605 Motor als G-6. In der Farbgebung fehlt das Hakenkreuz, bedingt durch deutsches Recht.: Role Fighter: Hersteller Bayerische Flugzeugwerke (BFW) Messerschmitt AG: Designer Willy Messerschmitt, Robert Lusse

Merkmale wie ein flüssigkeitsgekühlter V-12-Motor, eine geschlossene Kabinenhaube und ein Einziehfahrwerk machten die Bf 109 zu einer enormen Verbesserung gegenüber Jägern des Ersten Weltkriegs. Die G-6-Variante, die Ende des Zweiten Weltkriegs erschien, hatte einen stärkeren Motor mit Kompressor und wurde auch mit vielen Feldanpassungssätzen Bf - 109 G - 6 Zvezda 1/48 geliefert. Reißverschluss. Februar 2017 in Torre (annunci) Comparso in un lampo la box art del nuovo kit. Se fossimo al livello del loro F credo che sarebbe un ottimo antagonista per l' Eduard, anche sul prezzo. Kommentare Tex. Februar 2017. Visto l'F2/4 sono propenso a crederti sulla parola. Tex. Tex Bf 109 G-6 (Erla) con cui il ten. Lecchi fu costretto ad atterraggio di emergenza il 28 maggio 1943, dopo essere stato colpito da alcuni Spitfire. Bausatz: Bf 109 G-6 - Italeri - 6802. Fotoincisioni Eduard - Bf-109 G-6 für Italeri - SS119. Bf 109 G-6 Detailset 1:72 - QuickBoost. Per le Decal vedremo più avant Bf 109 G6 / Silver 1 53LP / 55W 45L Win Ratio 55% / Ein Bewertungssystem, das die Leistung eines Benutzers innerhalb eines Spiels misst, indem es Statistiken in Bezug auf Rolle, Laning-Phase, Kills / Deaths / Damage / Wards / Schäden an Zielen usw. Viele RA Bf-109 haben die weißen Flügelspitzen nicht verwendet, und die Übermalung von 02 scheint logisch, also habe ich mich dafür entschieden. Fotos, jemand? Es könnte sein, dass das Flugzeug zu verschiedenen Zeiten zwei verschiedene Farbschemata trug, aber ich frage mich. Die meisten Referenzen zeigen italienische 109er in Luftwaffentarnung, die 74/75/76 gewesen wäre


Contingut

Durant 1933, el Technisches Amt (C-Amt), el departament tècnic del Reichsluftfahrtministerium, va concloure una sèrie de projectes de recerca per al futur del Combat Aeri. El resultat dels estudis van ser 4 esborranys sobre com hauria de ser el futur avió: [5]

  • Rüstungsflugzeug I per a un bombarder mitjà de múltiples seients
  • Rüstungsflugzeug II per a un bombarder tàctic
  • Rüstungsflugzeug III per a un caça d'un únic tripulant
  • Rüstungsflugzeug IV pro a un caça pesant de 2 tripulants

El Rüstungsflugzeug III havia de ser un interceptor, destinat a substituir as biplans Arado Ar 64 i Heinkel He 51, llavors en servei. Dos mesos després que el nou regieren nacional socialista pugés al poder el 30 de gene de 1933, el RLM publicà els requeriments tàctics per a un caça monotripulat al document L.A. 1432/33. [6]

El caça havia de tenir una velocitat max de 400 km/h a 6.000 meter, que hauria de mantenir durant 20 minuten, estant enlairat un total de 90 minuten. L'alçada crítica de 6.000 Meter Havia d'assolir-se en no mes de 17 Minuten, i el caça Havia de tenir un sostre operatiu de 10.000 Meter. [6] El motor havia de ser el nou Junkers Jumo 210 de 522 kW (700 PS). Havia d'anar armat amb un canó MG C 30 de 20 mm disparant a través del motor o, alternative, amb dues metralladores MG 17 de 7,92 mm, o un canó MG FF de 20 mm amb dues MG17 de 7,92 mm . [7] Eine besondere Ära, in der es sich um eine Havia de Mantenir una càrrega und les Ales pro Sota dels 100 kg/m 2 handelt. L'assaig seria per avaluar-lo basant-se en la velocitat de nivell del caça, die Taxa d'enlairament und die Maniobrabilitat, en aquest ordre. [6]

De fet, les especificacions del R-III no estaven previstes al T-Amt: a inicis de 1933, tant Heinkel com Arado havien enviat de manera privada dissenys per a un caça monoplaça, i el T-Amt simplement va agafar les millors deacterístiques tots dos i els hi va tornar, convidant també al projecte a Focke-Wulf.

S'ha suggerit la possibilitat que Willy Messerschmitt no va ser convidat en un inici a participar en la competició degut a l'animositat personal entre ell i el Director del RLM, Erhard Milch, [nb 1] però, Investigacions jüngstens han indicat que no va ser el cas, i que totes tres empreses (Arado, Heinkel und BFW) van rebre simultàniament el contracte de desenvolupament amb els requeriments del LA 1432/33, al febrer de 1934. [6] Una quarta empresa, Focke Wulf, va rebre una còpia del contracte al setembre de 1939. [6] El motor havia de ser el Junkers Jumo 210, però hauria de poder-se modificar pel més potent però menys desenvolupat Daimler-Benz DB 600. [8] Se'ls demanà que lliuressin 3 Prototipus pro Ser provats a finals de 1934.

Prototipus Modifica

El treball de disseny del que seria el Bf 109 començà al març de 1934, només 3 mesos despres de rebre el contracte de desenvolupament, sota el projecte de P.1034. La maqueta bàsica es completa al maig de 1934, i una maqueta encara mes detallada es preparà per a gener de 1935. El disseny va rebre la designació del RLM "Bf 109". [6]

El Primer Prototipus (Versuchsflugzeug 1 Ö V1), sota el registre civil D-IABI, va ser completat al maig de 1935, però els motors alemanys encara no estaven a punt. Per tal de poder fer volar els dissenys del "RIII", el RLM adquirí 4 Motoren Rolls-Royce Kestrel VI, dient einem Rolls-Royce que l'era Heinkel He 70 Blitz pro a una prova de motoren. [nb 2] Messerschmitt rebé 2 d'aquests motors, ich komme mit adaptant els support del V1 für usar el motor V-12. Aquest treball es completà a l'agost, i el V1 completà els seus vols de prova al setembre de 1935. Llavors, l'avió va ser enviat al center de beweist der Luftwaffe ein Rechlin per prendre part und el concurs de dissenys.

A finals d'estiu, els motors Jumo van començar a estar disponibles, i el V2 va ser completats amb el motor Jumo 210A de 600 hp a l'octubre de 1935. El va seguir el V3, schickte el primi a portar canons incorporats, però no hi havia cap Jumo 210 mes disponible i això va fer retardar el vol del V3 fins al maig de 1936.

El stimmt Modifica . zu

Despres que les beweist d'acceptació es completessin a Rechlin, els prototips van ser traslladats a Travemünde per a provar-los entre ells. Els Teilnehmer de les beweist van ser el Arado Ar 80 V3, el Focke-Wulf Fw 159 V3, el Heinkel He 112 V4 und el Bf 109 V2. El prime a arribar va ser el He 112, a inicis de febrer de 1936, mentre que la resta de prototips arribaren a inicis de març.

Com que la majoria dels pilots de caça de la Luftwaffe estaven habituats als biplans amb Cabins obertes, una baixa càrrega de vent, unes force-g leugeres i eren senzills de pilotar, es mostraren mauskritiker vers al Bf 109 de un inici. Però ben aviat passà al capdavant de la competició, mentre que el Arado und el Focke-Wulf, que estaven com a reserves en ca que els favorites fallessin, es demostraren com a desfasats. El Arado Ar 80, amb la seva ala de gavina (substituïda per una ala recta i afilada al V3), i amb un tren d'aterratge carenat tenia un sobrepès i poca potència, i el disseny va ser Avoidat després que es protoïtipssin 3 . El Fw 159, amb les ales en parasol sempre va ser rücksichtsvoll pel personal de Erprobungsstelle (E-Stelle) a Travemünde com un model de compromís entre a biplà i a monoplà d'ala baixa amb una aerodinàmica més eficient. Tot i que tenia algunes característiques avançades, va fer servir un xassís nou que demostrà ser poc fiable. [9]

Einleitung, el Bf 109 va ser vist amb suspicàcia pels pilots de testes de E-Stelle a causa del seu angle de terra, que oferia molt poca visió del terra al davant les escotilles laterals, que no podien obrir-se en vol, així pels lats automàtic del frontal de les ales, que s'obriren sense advertir-ho durant les acrobàcies. També estaven beschäftigt sich mit pes de càrrega de les ales. [10]

El Heinkel He 112, basat en el Blitz, Ära el favorit dels caps de la Luftwaffe. Vergleichen Sie amb el Bf 109, també era més econòmic. [11] Els aspektes positius del He 112 incloïen l'ample de via i la força del tren d'aterratge, una visibilitatmentmentment millor de la Cabina in einer ala mes baixa que permetia aterrar més fàcilment. Per contra, el He 112 estructuralment més complicat, amb un 18% mes de pes que el Bf 109, ich ben aviat va ser offensichtlich que el gruix de l'ala, que s'estenia 12,6 Meter amb una àrea de 23 ,2m 2 al Primer Prototipus (V1) Ära un desavantatge clar per a caça leuger, disminuint la maniobrabilitat i la taxa de gir. A casa del fuslatge més petit i leuger, el Bf 109 Ära 30 km/h més ràpid que el He 112 ein nivell de vol i superior en les pujades und baixades. Com a resultat, el He 112 V4 que va ser emprat per les beweist Tenia Noves Ales, que feien 11,5 Meter Länge und 21,6 m 2 d'àrea. A mes, el V4 tenia una carlinga lliscant d'una sola peça i un motor Jumo 210Da mes potent, amb un sistema d'escapament modificat. Però aquestes millores no havien estat completament provades i el He 112 V4 no va poder ser mostrat d'acord amb les normes de la Comissió d'Acceptació, donant avantatge al Bf 109. Així doncs, la Comissió fallà en favor del Bf . 109 perquè les testes dels pilots sobre les capacitats del Bf 109 in einer Reihe von Girs, Salts, Picats und Girs tancats, und les que el pilot semper va tenir un control absolut de l'avió. [12]

Al març, la RLM s'assabentà que el Spitfire britànic entrava a les línies de producció not-dringend un resultat del concurs per tal que el guanyador comencés a ser product. El 12 de març, publicaren un document que esbossava els resultats del concurs, amb el resultat que s'ordenava a Heinkel que redissenyés Radicalment el He 112, ordenant que el Bf 109 comencés a fabricar-se. [13] El Messerschmitt 109 va Debütar públicament als Jocs Olímpics de Berlin'36, quan va volar el prototipus V1. [14]

Característiques del disseny Modifica

Igual que l'anterior Bf 108, el nou disseny es basava en el principi de la "construcció lleugera de pes" von Messerschmitt, que estava dirigida essencialment a reduir el nombre de peces de l'avió semper que fos possible. Beispiele d'això es poden trobar en l'ús de dos unterstützt llargs i complexos que van ser instal·lats al servidor de seguretat Principal del motor aquests unterstützt incorporaven els support del motor mes baix i el punt del punt del trraten d'at una sola unitat. Un llarg support soldat al servidor de seguretat portava el pal Principal dels punts de recollida, i carregaven la major part de les càrregues de les ales. Els dissenys contemporanis solien tenir en compte aquestes estructures de càrrega muntades en parts diferents del fuslatge, amb les càrregues distribuïdes per l'estructura Principal mitjançant una sèrie de punts fors. En concentrar les càrregues sobre el servidor Principal de la mampara, l'estructura Principal del Bf 109 Ära Relativament lleugera i senzilla. [fünfzehn]

Un avantatge d'aquest disseny era que el tren d'aterratge Principal, que es retractava en un angle de 85º, estava adjunt al fuslatge, fent eliminar completament les ales pel servei sense ecessitat d'equips per donar support al fuslatge. També volia dir que l'estructura de les ales podia ser simplificada al no haver de supportar el pes de l'avió i no haver de supporter les càrregues de l'aterratge i l'enlairament.Malgrat això, havia unkomfortabel, que era que el tren d'aterratge posterior tenia una roda estreta, fent que l'avió fos instabiles mentre que es trobava a terra. Per inkrementarer l'estabilitat les cames van ser esteses cap a l'exterior, creant un altre problema en les càrregues de l'enlairament i l'aterratge sende transferides a a angle superior per les cames. [16]

El petit timó del Bf 109 també era relativament ineficaç per controlar els movements creats per l'estela de l'hèlix durant la primea part de la carrera d'enlairament, i aquesta deriva cap als costats creaven càrregues desproporcionades al costat de la roda. Siles Forces imposades eren prou grans, els punts de pivotació es trencaven und el tren d'aterratge es venia a baix cap a l'exterior. [16] Els pilots experimentats deien que era fàcil de controlar, però alguns dels mes inexperts es van perdre en l'enlairament. [17]

Eine Ursache für den Zugang zu einem Terrain-Winkel für die kleinen Menschen, die Sichtbarkeit des Piloten, die besondere Frontal-, die Ära der Häutung, ein Problem der Verschlimmerung für die seitliche Escotilla. Això volia dir que els pilots sovint havien de portar l'avió de manera sinuosa durant les maniobres a terra, que s'accentuava sobre les cames esteses del tren d'aterratge. Els unfälle a terra eren, malgrat tot, mes un problema dels pilots novells, especialment durant les darreres etapes de la guerra, quan els pilots van rebre menys entrenament abans de ser enviats a les unitats operativ. [17] Fins i tot els pilots mes experimentats, quan estaven molt cansats, van tenir aquest problema. La Major Part dels Pilots Finesos van dir que aquesta oscil·lació era fàcil de controlar, però Alguns dels menys experimentats van perdre avions. [17] Ca. a la roda de cua en alguns dels darrers G-10 i 14 ia la serie K va ajudar a alleujar en gran manera el problema. [19]

Des de l'inici del disseny es va prioritar que hallo hagues un accés senzill al motor, a les armes del fuslatge i a altres sistemes mentre que estiguessin operatius as aeròdroms avançats. Amb aquest objectiu tota la coberta del motor estava feta amb grans panells, fàcilment desmuntables, que eren subjectats mitjançant passadors. Un gran panell sota la secció central de l'ala podia ser retirar per accedir al tanc de brennbares Prinzipal, que estava situat sota el pis de la cabana und parcialment darrere de la mampara posterior. Altres Panells menors donaven un accés senzill as sistemes de refrigeració i a l'equipament elèctric. El motor estava situat sobre dues kommt en voladís des de la mampara, amb forma de Y i fets en aliatge de magnesi. Cadascuna de les cames estava assegurada mitjançant dos passadors sota el voladís. Totes les connexions de les canonades Principals Tenien un codi de colors und agrupades en un sol lloc, sempre que era möglich, ich rüste elektrische estava connectat a les caixes de connexió muntades sobre el voladís aus. Tot el motor podia ser retirat o substituït en qüestió de minuts. [16]

Ein altre exemple d'aquest disseny va ser l'ús d'una única biga de support situada a la punta de l'ala, formant una D rígida en forma de caixa de torsió. La majoria dels avions de l'època empraven dos travessers, prop de les puntes frontals i posteriors de les ales, però la caixa D era més rígida, ich eliminava la necessitat d'una biga posterior. El perfil de l'ala va ser la NACA 2R1 14,2 a l'arrel i NACA 2R1 11,35 a la punta, [20] amb un gruix de corda proporció de 14,2% en l'arrel i l'11 ,35% a la punta.

Una altra wichtige diferència amb dissenys de la competència va ser la major càrrega alar. Mentre que el Contracte d'I-IV va demanar una càrrega alar de menys de 100 kg / m 2 , Messerschmitt creia que això era poc raonable. Amb una càrrega d'ala baixa i els Motors disponibles, el caçador acabaria per ser mes lent que al que havia de perseguir. Un caça era dissenyat Fürstentum per a l'alta velocitat de vol. Una àrea de l'ala més petita era l'òptima per a l'assoliment d'alta velocitat, però de baixa velocitat de vol patiria, mentre que amb l'ala mes petita que requeriria un major flux d'aire per generar sustentació suficient pro mantenir el vol. Per compensar això, el Bf 109 incloïa avançats dispositius d'alta sustentació a les ales, incloent-hi de forma automàtica d'obertura de dels lllistons d'avantguarda, i pels canvis bruscs en fight, flaps. Els llistons augmentaven la sustentació de l'ala beträchtliche quan es desplegaven, [21] Millorant en gran manera la maniobrabilitat de l'aeronau, ja que diversos Veterans de la Luftwaffe, mit Erwin Leykauf, ho testificaren. [22] Messerschmitt també incloïa alerons "caiguts", augmentant així l'àrea de solapa eficaç (i mes tard les aletes del radiador també). Quan s'implementaren erwirbt dispositius de manera efectiva, augmentà el coeficient de les ales de l'elevacíó. [23] Els caces amb motors refrigerats per liquid són vulnerables as impactes en el sistema de refrigeració. Per aquesta raó, als darrers Bf 109 F, G i K els dos model de radiadors de refrigeració estaven equipats amb un sistema de tall. Si un radiador es tancava, Ära möglich volar amb el segon, o volar Almenys durant cinc minuts amb tots dos tancats. [24] [25] [26] [27] El 1943, l'Oberfeldwebel Edmund Rossmann ist va perdre i va caure darrere de les línies soviètiques. Va estar d'acord a mostrar als soviètics com funcionava l'avió. El tècnic d'ametralladores soviètic Víctor M. Sinaiski recordar:

« "El Messer era un avió molt ben dissenyat. En prime lloc, tenia un motor d'un tipus invertit, de manera que no podia ser eliminat des de baix. També hi havia dos radiadors d'aigua amb un sistema de tall: .. Si un radiador falla es pot volar amb el segon o tancar els dos i volar almenys cinc minutes avions tenen tancs de brennbar al center de les seves ales: .. és per això que els nostres pilot es cremen Què més m'agrada del Messer? elèctric, que els nostres avions no tenen. El nostre sistema d'hèlix, de pas hidràulic variable, que fa unmöglich el canvi de to sense el motor en marxa. Si, Déu no ho vulgui, s'apaga el motor al màxim, és unmöglich fer girar l'hèlix i és molt difícil d'arrencar el motor Finalment, el comptador de munició alemanya va ser també una Gran-Cosa. " [27] »

Bewaffnung i Canons de Góndola Modifica

Provant la creença de Messerschmitt en un monoplà de poc pes i poca resistència, l'armament va situar-se al fuslatge: dues metralladores sincronitzades, com en un caça biblà com l'Albatros D.Va, situades per capota, disparant del motor i disparant enmig l'hèlix. Com a alternative, un canó que disparava per a tub d'explosió enmig de les bancades dels cilindres del motor. [5] Aquesta també va ser l'armament elegit en alguns caces francesos, com el Dewoitine D.520. [28] D'acord amb el geni del Professor Messerschmitt, això mantenia les ales primes i sense càrregues.

Quan el 1937 es descobrí que la RAF estava planejant bateries de 8 canons pels seus nous caces monoplans (el Hawker Hurricane und el Supermarine Spitfire), ganz offensichtlich que el Bf 109 necessitaria més bewaffnung. Es va dissenyar una nova ala per tal de portar metralladores i, posteriorment, configuracions per a canó MG FF de 20mm. El problema era que quan va voler afegir-se armament, l'únic lloc auf podia posar-se era a les ales, entre la roda i els slats, i només hi havia lloc per a una sola arma, ja fos una metralladora MG 17 de 7,92mm o un canó MG FF Ö MG FF/Mde 20mm. [29]

La Primera Versió del Bf 109 que tenia Armes a les ales va ser el C-1, que tenia una MG 17 a cada ala. Per evitar redissenyar l'ala per acomodar grans dipòsits de munició i les escotilles d'accés, s'ideà un nou canal de munició pel qual una cinta contínua de 500 Projectils s'alimentava per rampes des de la punta de l'ala, voltant d'un corró i després per tota la longitud de l'ala, cap endavant i per sota de l'arma, fins a l'arrel de l'ala auf anava per un altre corró fins a l'arma. [29]

Els canons de les Armes van ser situats en uns tubs de gran diàmetre situats entre el pal i la vora davantera. Aquests tubs es kühlt mitjançant una canalització al voltant del canó i la recambra, amb una ranura a la part posterior de l'ala. Die instal·lació Ära mausert estreta car aquestes mecanisme de tancament de les MG 17 estava en o bertura creada a l'estructura del flap de l'ala. [29]

El MG FF, mes llarg i pesant, va haver de ser muntat a una badia outside de l'ala. Es va fer un gran forat a pal que permetia que el canó fos equipat amb un alimentador de munició per davant per davant del pal, mentre que el bloc de tancament es projectava cap enrere a través de la biga. Un tambor de munició de 60 projectils va situar-se a un espai més correct a l'arrel de l'ala, causant una protuberància a la part inferior. Es va incorporar una petita escotilla a l'embalum per meter l'accés per canviar el tambor. Es podia retirar tota l'arma mitjançant l'eliminació d'un panell de la part davantera. [29]

A partir de la sèrie 109F els canons ja no van estar "dins" de les ales Teil Interieur de l'ala). Només alguns dels models projectats de les sèries 109K, com el K-6, van ser dissenyats per portat canons MK 108 de 30mm a les ales. [30]

En lloc d'armament a l'interior de l'ala, una potència de foc addicional va ser proporcionada dos canons MG 151/20 de 20mm instal·lats sota les ales, a les beines de les arms. Encara que aquest Rüstung zusätzliches Inkrementava la potència del caça com a destructor de bombarders, tenia un efecte advers en les seves qualitats de maneig, reduint la seva competència en els bekämpft caça contra caça i akzentuant la tendència del cael . oscil du· vol. [31] Les beines de les arms, sense munició, pesaven 135 kg, [32] i Tenien entre 135 i 145 Projektile pro canó. [32]

El pes total, incloent-hi la munició, Ära de 215kg. [32] La instal·lació de les beines de munició sota les ales era una tasca einfach que podia ser ràpidament realitzada per les Unitats d'armers, i Imposà a una reducció de només de només 8 km/h. [32] Im Vergleich, die Installation eines Waffenaufbaus mit Kanonen MG 151/20 von 20mm-Linsen von FW 190A-4/U8 mit einem Gewicht von 130kg, Sinn munició. [33]

Designació i sobrenoms Modifica

Originàriament, el Reichsluftfahrtministerium (Ministeri d'Aviació Alemany, RLM) el designà com a Bf 109, car el seu disseny provenia de la Bayerische Flugzeugwerke (wörtlich, la Fàbrica Aeronàutica Bavaresa).

Però l'empresa va passar a anomenar-se Messerschmitt AG després de juliol de 1938, quan Erhard Milch va permetre finalment a Willy Messerschmitt a adquirir l'empresa. Subseqüentment, tots els avions Messerschmitt que van crear-se després de la data, com el Me 210, portaven la designació "Me". Malgrat alguns reglaments del RLM, Dokumente de durant la guerra de Messerschmitt AG, RLM i la Luftwaffe, Continuaven emprant totes dues designacions, sovint fins i tot en la mateixa plana. [34] Tots els dissenys i plànols són descrits com a "Bf 109" en les planxes d'identificació, [35] incloent els models finals K-4, amb l'excepció de l'avió inicialment construït per Erla Flugzeugwerke, que a vegades portava el segell Ich 109.

El Bf 109 va tenir diversos malnoms atorgats tant pels seus operadors com pels seus adversaris, generalment derivats a partir del nom del Fabricant (Messer, Mersu, Messzer, etc.) o de l'aparença außen de l'avió: la Variante G-6 va rebre el nom de Die Beule (La protuberància). Els noms "Anton", "Bertha", "Caesar", "Dora", "Emil", "Friedrich", "Gustav" i "Kurfürst" eren derivats de la lletra de la designació oficial de la Variant (z. B. Bf 109G – 'Gustav'), basat en l'alfabet fonètic alemany emprat durant la II Guerra Mundial una practica comuna en altres dissenys alemanys. [36]

Records de vols Modifica

Poc després del seu debüt öffentlich, tres Bf 109B van prendre part al juliol de 1937 al Flugmeeting de Zuric. Sota el comandament del Major Seidemann, van Guanyar und verschiedene Kategorien: Primer Premi in einer Geschwindigkeitskurve von 202 km, Primer Premi in der Kategorie Classe A und el Alpenrundflug internacional d'avions militars, i també la victòria al Patrouillenflug internationale. [37]

L'11 de novembre de 1937, el Bf 109 V13, pilotat pel pilot en cap de Messerschmitt, Dr. Hermann Wurster, volà amb un motor DB 601R de 1650 hp establint un nou rècord de velocitat per a "avions amb motors de pistó" amb una marca de 610,55 km/h, guanyant el títol per a Alemanya per Prime Cop. Convertit dun Bf 109D, el "V13• portava un motor especial DB 601R que podia arribar als 1650 hp per curts períodes. [38] [39] [nb 3]

Heikel, després de veure rebutjat el He 112, començà a treballar amb el He 100. El 6 de juny de 1938, el He 100 V3, pilotat per Ernst Udet, establí un nou récord de 634,7 km/h, i el 30 de març de 1939, el pilot de beweist, dass Hans Dieterle einen super aquest rècord erreicht hat, auf einer marca de 746,61 km amb el He 100 V8 aufgestellt. Messerschmitt recuperà el lideratge ben aviat en aquesta cursa: el 26 d'abril de 1939, el Flugkapitän Fritz Wendel, volant amb el Me 209 V1, situà la marca en 755,14 km/h. Aquest era un avió de competició que tenia ben poc en comú amb el Bf 109, amb un motor BD 601ARJ que produïa fins a 1.550 PS, però capaç d'arribar fins als 2.300. Per motius de propaganda, l'avió va ser nomenat Bf 109R, suggerint que es tractava d'una nova versió del caça. Aquest rècord es va mantenir fins al 1969. [40]

Quan es dissenyà el prime Bf 109 al 1934 per l'equip format by Willy Messerschmitt und Robert Lusser, [41] el seu paper Principal era un interceptador d'alta velocitat i bombarder de curt radi. [42] El 109 també estava dissenyat pro tenir avantatge sobre les aerodinàmiques mes avançades d'aquell temps, així com les estructures del cos eren estaven avançades as seus contemporanis. [43] Durant els anys de la Blitzkrieg, el 109 Ära l'únic caça monomotor de la Luftwaffe, Flossen a l'aparició del Fw 190.

El 109 seguí Fabricant-Se des de de 1937 i fins a 1945, amb diverse Varianten i Sub-Varianten els Primes Motoren eren els Daimler-Benz DB 601 i DB 605, amb el Junkers Jumo 210 per la majoria de Varianten de la preguerra. El model del Bf 109 més Fabricat va ser la serie 109-G i més d'un terç de totes les variables eren la serie G-6, amb unes 12.000 unitats Fabricades des del març de 1943. [44]

Els Primer Modelle der Serien A, B, C und D Portaven Els Motors 670-700 PS Junkers, Serie Jumo 210, Relativament de Baixa Potència. Diversos prototipus d'aquests avions van ser modificats per poder usar el motor DB 600, més potent. [45]

El prime gran redisseny va ser la sèrie E, incloent-hi la variante naval del Bf 109E i el Bf 109T (T de Träger, oder remolcador d'avions). El Bf 109E, o "Emil" introduí una sèrie de canvis estructurals per tal d'acomodar el motor 1.100 PS Daimler-Benz DB 601, més pesant però més potent així com un bearmung més pesant i augmentava la capacitat de brennbar. Les darreres Varianten del E introduïen una raqueta al fuslatge per les bombes o per un tanc extra de brennbar, i usava el motor DB 601N. [46] El 109E entrà en servei amb la Legió Còndor durant la darrera fase de la Guerra Civil Espanyola i va ser la Variant Principal usada durant l'inici de la II Guerra Mundial fins a mitjans de 1941, quan el 109F el substituí en el Papier de caça a la Luftwaffe. [47] Vuit 109E van Fabricar-Se el 1946 a Suïssa per la Dornier-Werke, usant la llicència de construcció. Un novè va construir-se usant peces de recanvi. [48]

El segon gran redisseny durant 1939-40 donà naixement a la sèrie F. El "Friedrich" tenia un redisseny complet de les ales, el sistema de refrigeració i l'aerodinàmica del fuslatge, i portava el motor 1.175 PS DB 601N (F-1 , F-2) o l'1.350 PS DB 601E (F-3, F-4). Rücksicht auf die Molts el Inflexió del Desenvolupament von Bf 109, la serie F Abandava el Canó de l'ala i Concentrava tot l'armament und el fusetatge frontal dues metralladores a dalt i a únic canó de 15 ó 20mm sota el motor. Aquesta configuració va emprar-se en totes les variables següents. Diversos Bf 109F von emprar-se en les darreres Etapes de la Batalla d'Anglaterra el 1940, però realment va entrar en servei durant la Primera meitat de 1941, Ersatz el Bf109E. [49]

La sèrie G ("Gustav") va entrar a mitjans de 1942, amb les seves Varianten inicials (de la G-1 a la G-4) que diferien només en petits detalls del Bf 109F, Principalment al portar el motor 1475 PS DB 605 m stark. Van construir-se Varianten estranyament numerades com els caces de gran altitud amb una Cabina pressuritzada i les Varianten parells eren no-presuritzades, destinades als caces bombarders. També existien variats amb un gran radi d'acció destinats al reconeixement fotogràfic.Les darreres sèries G (de la G-5 a la G-14) van ser fabriziert amb un munt de varianten, amb rüstung millorat i provisió de recanvis pre-empaquetats, coneguts com a Umrüst-Bausätze, normalment contractats a i que rebien el suffix "/U". Aquests Bausätze, coneguts com a Rüstsätze també estaven disponibles per a les sèries G, però no es modificà la denominació dels avions. A inicis de 1944 els requeriments resultaren tàctics resultaren en l'addició d'un Compressor d'aigua per injecció MW-50 d'alt rendiment, Steigerung der Potència del Motor a 1.800-2.000 PS (1.775-1.973 PS). A inicis de 1944 diversos G-2s, G-3s, G-4s und G-6s van ser convertits en avions d'entrenament biplaces, coneguts com a G-12. La Cabina de l'Instructor va situar-se darrere la Cabina original, i ambdues anaven cobertes per una tendal allargat de vidre. [50]

La darrera versió del Bf 108 va ser la sèrie K o 'Kurfürst' , amb un motor DB 605D amb un màxim de 2.000 CV (1.973 PS). Encara que externament era semblant as darrers models de la sèrie Bf 109G, es van realitzar un gran nombre de canvis interns i Millores aerodinàmiques que comportaren la millora de la seva eficàcia i corregia els defectes existents, darm que competitivrats a la mb emantingurats ich soviètik. [4] [51]

Despres de la guerra, el Bf 109 va construir-se a Txecoslovàquia sota la denominació Avia S-99 i S-199 i a Espanya, com els Hispano Aviación Ha 1109 i 1112 [52]

Insgesamt, es van produir 33.984 Einheiten des Bf 109. [1] La producció en temps de guerra (Setembre de 1939 a Maig de 1945) va ser de 30.573 Einheiten. Die Produktion von caces va totalitzar el 47% der gesamten aeronàutica alemanya, d'aquests, ein 57% der caces Fabricats pro Alemanya eren Bf 109s. [53] Abans de la guerra, entre 1936 i agost de 1939, es Fabricaren 2.193 Bf 109 A-E.

Uns 865 Derivats del Bf 109G van ser Fabricats després de la guerra sota llicència com l'Avia S-99 & S-199s txecoslovac, Amitant-Se la Fabricació el 1948. [2] La Producció del Hispano Aviación HA-1109 i del HA -1112 Buchons espanyols acabà el 1958. [2]


Vsebina

Bf 109 je bila prvotna oznaka, ki ga je podelil Reichsluftfahrtministerium (Rajhovsko ministrstvo za zračni transport RLM) za načrt letala, ki ga je izdelalo podjetje Bayerische Flugzeugwerke. Ta oznaka se je uporabljala v vseh nemških uradnih dokumentih.

Podjetje se je julija 1938 preimenovalo v Messerschmitt AG, ko je Erhard Milch le dovolil, da Willy Messerschmitt prevzame podjetje. Vsa Messerschmittova letala dobila uradno tovarniško oznako Mir torej Ich 109.

Tako sta se isoblikovali dve oznaki (uradna vojaška in komercialna), ki sta se in se še uporabljata za ta model letala.

V strokovni literaturi se uporablja nepisano pavilo, da se letala izdelana pred prevzemom oz. spremembo imena uporablja oznaka Bf, po prevzemu pa se uporablja oznaka Me. Tako se za modele 108, 109 in 110 itn uporablja oznaka Bf, za ostale pa Me - npr. Me 155, Me 163, Me 209, Me 210/410, Me 262, Me 309 itn.

Leta 1933 je Technisches Amt (T-Amt, tehniški oddelek RLM) zaključil serijo raziskovalnih projektov o prihodnosti letalskega bojevanja. V sklopu teh raziskav so prišli do štirih osnovnih modelov prihodnjih letal:

  • Rüstungsflugzeug I (RV-I večsedežni srednji bombnik),
  • Rüstungsflugzeug II (RV-II taktični bombnik),
  • Rüstungsflugzeug III (RV-III dvosedežni težki lovec) in
  • Rüstungsflugzeug IV (RV-IV enosedežni lovec).

Rüstungsflugzeug IV naj bi bilo popolnoma kovinsko enokrilno, enomotorno, enosedežno lovsko letalo oz. lovec prestreznik, ki bi zamenjal popolnoma zastarela dvokrlnika Arado Ar 64 in Heinkel He 60. Druge natečajne zahteve so bile:

  • najvišja hitrost 400 km/h na višini 6.000 m, ki jo lahko vzdržuje vsaj 20 minut, v sklopu 90-minutnega leta.
  • opremljen naj bo z novim motorjemJunkers Jumo 210A s 700 KM (522 KW).
  • oborožen z najmanj tremi mitraljezi 7,92 mm s po 1.000 naboji ali pa z enim topom kalibra 20 mm z 200 granatami.
  • obremenitev kril naj bo manj kot 100 kg/m² (majhna obremenitev kril omogoča letalu hitro vzpenjanje in veliko okretnost v zavojih).

Osnovne zahteve za letalo so bile (po prednosti): hitrost letala, hitrost vzpenjanja in okretnost letala.

Vse te zahteve pa niso izvirale iz raziskav, ampak iz zasebno financiranih projektov, ki sta jih izdelala Heinkel in Arado. Te načrte sta v začetku leta 1933 poslala v T-Amt, v upanju na možno naročilo. Uradniki so tako oba projekta pregledali in iz obeh izbrali najboljše lastnosti, ki so tako postale zahteve za novo letalo. Tekmi za novo letalo se je nato pridružil še Focke-Wulf.

Maja 1934 je T-Amt zaključil oblikovanje natečaja za R-IV in razposlal vsem trem podjetjem zahteve ter hkrati prošnjo, da naj do konca leta 1934 dostavijo tri prototipe za praktične preizkuse.

Willy Messerschmitt najprej ni bil povabljen k udeležbi na natečaju. To se je zgodilo zaradi osebnih zamer med Messerschmittom in Direktorjem RLM, Erhardom Milchom. Milch je Messerschmittu očital smrt svojega prijatelja Hansa Hackmanna, ki se je ubil kot testni pilot med preizkušanjem lahkega transportnega letala Messerschmitt M20. Messerschmitt je dosegel, zahvaljujoč zvezam z visokimi častniki Luftwaffe in uspehu njegovega športnega letala Messerschmitt Bf 108 Taifun, da so zgodaj leta 1935 k natečaju povabili tudi Bayerische Flugzeugwerke. Tam je bil Messerschmitt zaposlen kot glavni inženir. Milch pa je vseeno izjavil, da Messerschmitt ne bo osvojil natečaja.

Messerschmitt je do povabila že zasnoval večino bodočega Bf 109. Podobno kot Bf 108, je zasnova temeljila na značilnih Messerschmittovih konstrukcijah. Letala majhne mase, katerih zasnova je stremela k zmanjšanju števila težjih delov v letalu na minimum. Ena takih konstrukcijskih posebnost je bila, da so vse strukturne točke pritrdili na nosilno steno pred pilotsko kabino, nanjo so pritrdili tudi nosilce kril in motorja ter podvozje. V konvencionalnih zasnovah so te strukturne točke razporedili na različne dele letala, tako so bile obremenitve enakomernejše. Težo so tako razporedili po celotnem trupu letala.

Druga pomembna prednost te zasnove je bil način pritrditve podvozja. S tem, da so vsa tri kolesa podvozja pritrdili na trup letala, so lahko v Messerschmittu popolnoma odstranili krila. Med izdelavo in servisiranjem letala je lahko trup samostojno stal na podvozju. Hkrati pa je bila bis velika težava, neposredna posledica tega je bila zloglasna nestabilnost letala pri vzletu in pristanku. Manj izkušeni piloti so, pri drugače brezhibnem vzletu ali pristanku, izgubili nadzor nad letalom in se prevrnili bodisi na bok, bodisi se prevalili na nos. Šele z več izkušnjami so se piloti navadili na to konstrukcijsko posebnost. S podobnimi, a z bisveno manjšimi težavami so se ubadali tudi piloti britanskega Spitfira. Podvozje z repnim kolesom je povzročilo, da je bil naklon letala od repa do nosu zelo strm. Zaradi tega piloti pri vožnji na tleh niso mogli gledati naravnost naprej, to je imelo za posledico značilno vijuganje v obliki črke S med vožnjo po tleh. Ta zasnova podvozja je povzročila veliko število poškodb oz. razbitih tödlich. Okrog 5 % vseh izdelanih Bf 109 se je poškodovalo ali razbilo samo pri pristankih.

Zaradi značilne Messerschmittove enokrilne, nizkokrilne in aerodinamične zasnove letala z majhno skupno maso, also morali vso oborožitev namestiti v trup letala. Dva mitraljeza nad motorjem, tretjega pa tako, da je streljal skozi os propelerja, pri tem je motor deloval kot blažilec. Tako je Willy Messerschmitt dosegel, da so bila krila zelo tanka in lahka. Britansko Kraljevo vojno letalstvo (RAF) je zahtevalo enokrilna letala z osmimi mitraljezi, zato so Nemci uvideli, da trije mitraljezi v Bf 109 niso dovolj. To je spet vodilo v razvoj novega krila, v katerega so sprva vgradili mitraljez, pozneje pa še 20 mm top MG FF.

Leta 1938 je prišla v proizvodnjo različica EMillionen. Za povečanje zmogljivosti letala so pri Messerschmittu zamenjali dotedanji motor Jumo 210A (600-700 KM). Nadomestil ga je večji in močnejši motor Daimler Benz DB 601A, ki je razvil dodatnih 300 KM za ceno dodatnih 200 kg teže.

Pomembna razlika je bila tudi višja obremenitev kril v primejavi z drugimi natečajnimi letali. Sam natečaj R-IV je zahteval, da naj bo obremenitev manj kot 100 kg/m². Messerschmitt je menil, da je ta zahteva nesmiselna, saj naj bi bilo lovsko letalo z zahtevanim motorjem prepočasno. Nikakor ne bi moglo dohiteti bombnikov, proti katerim naj bi se sploh borilo. Zasnova krila namreč povzroča dve vrsti upora: parazitski upor in inducirani upor, ki je posledica ustvarjanja vzgona. Vzgon dominira pri večjih hitrostih, medtem ko pretok zraka, ki zadane krilo, provzroča upor, ki narašča kvadratno s hitrostjo letala. Upor pa je dominanten pri manjši hitrosti, kjer pomanjkanje pretoka zraka povzroči, da mora biti krilo pod večjim vpadnim kotom. Ker je lovsko letalo zasnovano v prvi vrsti za polete pri visokih hitrostih, je manjše krilo veliko bolj učinkovito.

Slaba stran manjših kril je, da je letenje pri nižjih hitrostih oteženo. Manjše krilo potrebuje več pretoka zraka in s tem hitrosti, da ustvaril zadostno vzgonsko silo, da letalo ostane v zraku. Da bi to dosegli, je imel Bf 109 vgrajene visoko vzgonske lopute v krilih. Vgrajena so bila tudi predkrilca na čelnem robu krila, ki so delovala povsem samodejno. Veliki zakrilci na zadnjem krilnem robu sta imeli odprte komore, ki so se napolnile z zrakom. Messerschmitt je v zasnovo dodal tudi dodatna krilca, ki so izstopila, ko so se zakrilca spustila, tako se je povečala skupna površina zakrilc, ko so bila ta spuščena. Obenem se je tudi povečal koeficient vzgona, s čimer so izboljšali manevrsko sposobnost letala pri manjši hitrosti in večjih vpadnih kotih.

Druga slaba lastnost visoke obremenitve kril je, da je letalo potrebuje več sile za manevriranje. Zaradi omejene moči motorjev je to pomenilo, da letalo ne bi bilo zmožno delati tako ozkih zavojev kot letala z večjimi krili. Visoko vzgonske lopute so deloma popravile bis slabost, toda s svojim delovanjem so povečale tudi zračni upor in tako le še bolj zavrle letalo. Okretnost letala je bila zadnja na seznamu zahtev RLM-ja. Messerschmitt je menil, da so druge izboljšave, ki sicer res povečajo obremenitev kril, bolj pomembne kot ta slabost.

Prvi-Prototipp (Versuchsflugzeug 1 Unze. V1) je bil izdelan maja 1935, toda pogonski motorji še niso bili pripravljeni. Zato je RLM pridobil štiri motorje Rolls-Royce Kestrel VI, v zameno zanje pa so Nemci izročili Britancem letalo Heinkel He 70 Blitz. Ta odločitev je imela pozneje za Nemce zelo hude in daljnosežne posledice.

Messerschmitt je prejel dva taka motorja in začel preurejati letalo V1, da bi lahko vgradili ta novi motor. Nalogo so končali avgusta tega leta in V1 je septembra 1935 opravil prvi poskusni let. Nato je bil poslan še v Preizkusni Zentrum Luftwaffe v Rechlinu, kjer so opravili praktične preizkuse za natečaj. Prvi prototip je bil prvi in ​​obenem zadnjii Bf 109, ki je imel vgrajen motor Rolls-Royce Turmfalke.

Do konca poletja je bil motor Jumo nared, tako da so lahko oktobra 1935 končali gradnjo V2, ki je imel motor Jumo 210A (610 KM/448 KW). Kmalu je bil dokončan tudi V3, to pa je bil prvi prototip, ki je že imel vgrajene mitraljeze. Letalo je poletelo šele maja 1936, ker prej ni bilo na voljo nobenega motorja Jumo 210A. Tako kot V1, sta bila nato tudi V2 in V3 tudi poslana v Rechlin na preizkušnje.

Končni rezultati so pokazali, da imajo vsa tri prototipna letala skoraj identične zmogljivosti. Največja hitrost letal je bila okoli 470 km/h na višini 4.000 m, dosegla pa so lahko najvišjo višino okoli 8.300 m.

Luftwaffe je opravila prve preizkuse v Rechlinu, s katerimi je ugotovila, če letala ustrezajo zahtevam razpisa. Preizkuse so nato prestavili v Travemünde, kjer so opravili medsebojne primejave letal. Heinklovo letalo je prispelo prvo in sicer v začetku februarja 1936, medtem ko so ostala prototipna letala prispela šele v začetku marca.

Ker je bila večina nemških lovskih pilotov Luftwaffe navajenih na dobro odzivne dvokrilce z odprtimi pilotskimi kabinami, majhne g-sile in lahko upravljanje, so bili do Bf 109 zelo kritični. Kljub temu je Bf 109 kmalu postal favorit natečaja, saj so ugotovili, da sta letali Arado in Focke-Wulf zastareli. Nič čudnega, saj sta bili ti dve letali zasnovani dve leti prej in že zastareli, glede na tempo razvoja letal v tistem času.

Edini resen tekmec je bil Heinklov He 112, katerega zasnova je bila na določenih delih podobna Bf 109, na drugih pa popolnoma drugačna. Njegove prednosti so bile: široko in robustno podvozje, boljša vidljivost iz kabine in manjša obremenitev kril. Ta je prispevala k lažjim pristankom in večji okretnosti letala med letom. Toda Bf 109 je bil 30 km/h hitrejši od He 112 v vodoravnem letu, prav tako pa je bil boljši v vzpenjanju in pikiranju. Kljub temu je He 112 ostal favorit vodstva Luftwaffe.

Luftwaffe je naročila pri obeh podjetjih še dodatnih 10 letal, na katerih so delali v naslednjih mesecih. Med tem časom so prispeli močnejši motorji Jumo, s katerimi je Bf 109 postal odločilno boljši od He 112, saj so se z novimi motorji pokazale vse prednosti letala.

Še predno so prispela ostala predserijska letala, je bil natečaj praktično že končan. Marca je RLM prejel Novice, da je bil Spitfire že poslan v proizvodnjo. Zaradi tega je v ministrstvu in vodstvu Luftwaffe upravičeno izbruhnila velika zaskrbljenost. 12. marca 1935 so izdali dokument Prioritetna dobava Bf 109, s katerim so v bisvu razglasili zmagovalca natečaja. Bf 109 je bil takoj nato poslan v proizvodnjo, medtem ko je Heinkel dobil navodilo, naj radikalno izboljša He 112.

BF 109V (V kot VSuchflugzeug)

Bf 109 V označuje vsa predproizvodna letala, ki so bila izdelana za potrebe natečaja in Preizkusov (glej zgornje poglavje).

Bf 109 V1 je prvič vzletel 28. maja 1935 in opravil 20-minutni polet, letalo je upravljal Hans-Dietrich Knötzsch. Um je bil prvi in ​​obenem edini primeek Bf 109, ki je uporabljal motor Rolls-Royce Kestrel. Za razliko od proizvodnih letal, to ni bilo oboroženo in je imelo dvokrak propeler. Bilo je registrirano pod oznako D-IABI, imelo je tovarniško številko 758.

Letalo je prvič vzletelo 12. Dezember 1935 s preizkusnim pilotom Joachimom von Köppenom. Med 26. februarjem in 2. marcem 1936 so potekali testni poleti pod nadzorom Dr.-ing. Hermanna Wurstra. 1. aprila 1936 je letalo zasilno pristalo in se tako poškodovalo, da so ga le še dokončno uničili. Najpomembnejša razlika od predhodnika je bila v vgradnji nekoliko močnejšega motorja Jumo 210A in malenkostni spremembi konstrukcije letala. Načrtovana je bila vgradnja dveh 7,92 mm mitraljezov MG 17, a jih niso nikoli vgradili. Bilo je registrirano pod oznakami D-IILU, D-ILLU Unze. D-IUDE [3] in je imelo tovarniško številko 759.

Bf 109 V3 je prvič vzletel 8. aprila 1936, pilotiral pa ga je Dr.-ing. Hermann Wurster. To je bila prva oborožena različica, ki je imela vgrajena dva 7,92 mm mitraljeza MG 17 nad motorjem in en 30 mm top MG C/30, ki je bil vgrajen za motorjem, streljal pa je skozi os propelerja. Poleg tega je imela vgrajenih 5 električno vodenih nosilcev za 10 kg letalske bombe. V3 je bil vzorec za že načrtovano različico Bf 109 A. Konec oktobra 1936 je bilo to letalo z ladjo prepeljano v Španijo, kjer je sodenovalo v bojih španske državljanske vojne v sestavi Versuchsjagdgruppe 88 Legije Kondor. Bilo je registrirano pod oznakama D-IOQY Unze. D-IHNY [3] in imelo tovarniško številko 760.

Bf 109 V4 je prvič vzletel 23. septembra 1936, pilotiral ga je Dr.-ing. Hermann Wurster. V4 je bila tudi vzorčni primeek za že načrtovano različico Bf 109 B. Konec novembra 1936 je bilo tudi to letalo z ladjo prepeljano v Španijo, kjer je sodenovalo v bojih v sestavi Versuchsjagdgruppe 88 Legije Kondor. Pilotiral ga je poročnik Hannes Trautloft, letalo je nosilo oznako 6-1. Bilo je registrirano pod oznako D-IALY in je imelo tovarniško številko 878.

Bf 109 V5 je prvič vzletel 5. novembra 1936, pilotiral ga je Dr.-ing. Hermann Wurster. Na tem prototipnem letalu so preizkušali novejše elektro-pnevmatične naprave. Bilo je registrirano pod oznakama D-IIGO Unze. D-IEKS [3] in je imelo tovarniško številko 879.

Bf 109 V6 je prvič vzletel 11. novembra 1936, pilotiral ga je Dr.-ing. Hermann Wurster. Prvotno letala niso opremili z mitraljezoma, to so storili šele pozneje. Konec decembra 1936 je bilo tudi to letalo z ladjo prepeljano v Španijo, kjer je sodelovalo v bojih v sestavi Versuchsjagdgruppe 88 Legije Kondor. Bilo je registrirano pod oznako D-IHHB in je imelo tovarniško številko 880.

Bf 109 V7 je prvič vzletel 5. novembra 1936 s pilotom Dr.-ing. Hermannom Wurstrom za krmili. Letalo je sodelovalo na IV. mednarodnem letalskem sejmu, ki je potekal med 23. julijem in 1. avgustom 1937 v Zürichu. Nato je 25. julija dipl. ing. Carl Francke zmagal na sejemski hitrostni tekmi. 29. julija 1937 je stotnik Werner Restemeier s tem letalom v spremstvu Bf 109 V9 in Bf 109 B-1 (tovarniška št. 1062) osvojil krožni prelet Alp za vojaška letala v razredu C. Bilo je registrirano pod ozna D-IJHA in je imelo tovarniško številko 881.

Bf 109 V8 je prvič vzletel 29. dezembra 1936, pilotiral ga je Dr.-ing. Hermann Wurster. Bil je registriran pod oznako D-IMQE in je imel tovarniško številko 882.

Bf 109 V9 je prvič vzletel 23. Juli 1937, Pilotenpa ga je Fritz Wendel. Letalo je sodelovalo na IV. mednarodnem letalskem sejmu, ki je potekal med 23. julijem in 1. avgustom 1937 v Zürichu. 27. julija 1937 je major Hans Seidemann s tem letalom v spremstvu Bf 109 V7 in Bf 109 B-1 (tovarniška št. 1062) osvojil krožni prelet Alp za vojaška letala v razredu A. Bilo je registrirano pod oznako D-IPLU in je imelo tovarniško številko 1056.

Bf 109 V10 je prvič vzletel 30. Dezember 1936. Pilotiral ga je Dr.-ing. Hermann Wurster, bil je registriran pod oznako D-IXZA in je imel tovarniško številko 884.

Bf 109 V10a je prvič vzletel jeseni 1937. Pri BFW so to letalo uporabili kot preizkusno letalo za Messerschmitt MeP 6. Bilo je registrirano pod oznako D-IAKO in je imelo tovarniško številko 1010.

Bf 109 V11 je prvič vzletel 1. marca 1937. Letalo so uporabili za preizkus namestitve dveh 7,92 mm mitraljezov MG 17 v krilih namesto nad motorjem, kot do tedaj. Bilo je registrirano pod oznako D-IFMO in je imelo tovarniško številko 1012.

Bf 109 V12 je prvič vzletel 13. marca 1937, pilotiral ga je Fritz Wendel. Letalo so uporabili za preizkus namestitve oborožitve, na levo krilo so lahko vgradili 20 mm top MG FF in tudi und 7,92 mm mitraljez MG 17, medtem ko so lahko na desnem vgradili le en mitraljez MG 17. Bilo je registrirano . pod ozna D-IVRU in je imelo tovarniško številko 1016.

Bf 109 V13 je prvič vzletel 10. Juli 1937. Letalo je nato sodelovo na IV. mednarodnem letalskem sejmu, ki je potekal med 23. julijem in 1. avgustom 1937 v Zürichu. Novembra 1937 je Hermann Wurster s tem letalom postavil letalski hitrostni svetovni rekord. Bilo je registrirano pod oznako D-IPKY in je imelo tovarniško številko 1050.

Bf 109 V14 je prvič vzletel 28. aprila 1937. Letalo je tudi sodenovalo na IV. mednarodnem letalskem sejmu, ki je potekal med 23. julijem in 1. avgustom 1937 v Zürichu, pilot Ernst Udet je bil na tem sejmu zaradi težav z letalom prisiljen zasilno pristati. Bf 109 V14 je bila vzorčna različica za Bf 109 E. Letalo je bilo registrirano pod oznako D-ISLU in je imelo tovarniško številko 1029.

Bf 109 V15 je prvič vzletel 18. Dezember 1937. Prvotno je bilo to letalo druga vzorčna različica za načrtovano serijo Bf 109 E, pri čemer je bil zelo podoben Bf 109 V14. Aprila 1940 so letalo opremili s testno opremo za načrtovano serijo Bf 109 T (zaviralni mehanizem, lovilna kljuka, predelana zakrilca itn). Zadnji znani let tega letala je bil julija 1942. Bilo je registrirano pod oznako D-IPHR (pozneje CE+BF) in je imelo tovarniško številko 1773.

To letalo je bila vzorčna različica za načrtovano serijo Bf 109 E-1. Bilo je registrirano pod oznako D-ITPD in je imelo tovarniško številko 1774.

Bf 109 V16 je prvič vzletel 10. marca 1938. To letalo je bila druga vzorčna različica za načrtovano serijo Bf 109 T. Bilo je registrirano pod oznako D-IDXG in je imelo tovarniško številko 1775.

Bf 109 V17 je prvič vzletel 24. februarja 1938, marca 1938 pa so letalo predali Luftwaffe. To letalo je bila prva vzorčna različica za načrtovano serijo Bf 109 T (Träger = letalonosilka). Pri tem prototipu so ojačali trup in ga prilagodili silam za katapultni vzlet in dodali lovilno kljuko za lovljenje jeklenice pri pristanku. Sprva so se podvozna kolesa zatikala, zato so pozneje dodali še kolesne branike. Maja 1938 so začeli z uradnimi preizkusi, ki so trajali vse do julija, ko se je letalo poškodovalo pri vzletu. Po tej nesreči so prenehali s preizkušanjem tega letala. Bilo je registrirano pod oznako D-IYMS (pozneje TK+HK) in je imelo tovarniško številko 1776.

Letalo je sprva služilo za preizkus motorja DB 601A. Pozneje so vgradili motor Jumo 210 in letalo uporabili za preizkuse uporabe letala na letalonosilki. Ti testi so trajali do oktobra 1941, zadnja potrjena uporaba letala pa je bila julija 1942. Bilo je registrirano pod oznako D-IKAC (pozneje TK+HM) in je imelo tovarniško številko 301.

Bf 109 V18 je prvič vzletel 4. februarja 1938. Letalo so uporabili za preizkus oborožitve pri Rheinmetall-Borsigu. Bilo je registrirano pod oznako D-ISDH in je imelo tovarniško številko 1731.

Bf 109 V19 je prvič vzletel 15. novembra 1938. Letalo so uporabili kot vzorčno različico za načrtovano serijo Bf 109 C. Bilo je registrirano pod oznako D-IVSG in je imelo tovarniško številko 1720.

Bf 109 V20 je prvič vzletel 6. oktobra 1938. Bil je registriran pod oznako D-ICZH in je imel tovarniško številko 1779.

Letalo je sprva služilo za preizkus motorja P&W »Twin Wasp« SC-G. Bilo je registrirano pod oznako D-IFKQ (pozneje KB+II) in je imelo tovarniško številko 1770.

Bf 109 V22 je prvič vzletel 14. februarja 1939. Bil je registriran pod oznako D-IRRQ (pozneje CE+BO) in je imel tovarniško številko 1800.

Bf 109 V23 je prvič vzletel 9. februarja 1939. Zakaj je bilo to letalo sprva uporabljeno ni znano, pozneje so letalo predelali. Nastala je vzorčna različica za načrtovano serijo Bf 109 F, takrat je letalo prejelo novo letalsko oznako in tovarniško številko. Pozneje so letalo uporabili za preizkus raznih oblik nosov za projekt Me 309 V1. Bilo je registrirano pod oznako D-ISHN (pozneje CE+BP) in je imelo tovarniško številko 1801, pozneje pa 5603.

Bf 109 V24 je prvič vzletel februarja 1939. Sprva so letalo uporabili samo za preizkuse v vetrovniku, pozneje pa so letalo predelali v vzorčno različico za. To novo letalo je prvič vzletelo 16. Juli 1940. Bilo je registrirano pod oznako D-ITDH (pozneje CE+BH in VK+AB) in je imelo tovarniško številko 1929, pozneje pa 5604.

Bf 109 V25 je prvič vzletel februarja 1939. Na tem prototipnem letalu so preizkušali zasnovo načrtovane serije Bf 109 F, dodali so obročast (anularen) hladilnik za olje. Bilo je registrirano pod oznako D-IVCK Unze. D-IVKC [3] in je imelo tovarniško številko 1930, pozneje pa 5605.

Letalo so uporabili za preizkus naprave za odvrg dodatnega rezervoarja za gorivo in dodatne rezervoarje gleich. Avgusta 1940 se je letalo poškodovalo pri zasilnem pristanku. Bilo je registrirano pod oznako CA+NK in je imelo tovarniško številko 1361.

Letalo je bilo opremljeno s pilotsko kabino pod tlakom. Bilo je registrirano pod oznako ND+IE in je imelo tovarniško številko 5716.

Letalo je bilo opremljeno s pilotsko kabino pod tlakom. Bilo je registrirano pod oznako ND+IF in je imelo tovarniško številko 5717.

Letalo so uporabili za preizkus projekta Me 309 V1, pri katerem so razširili podvozje. Bilo je registrirano pod oznako SG+EK in je imelo tovarniško številko 5642.

Letalo so uporabili za preizkus projekta Bf 109 G-03 uporabili so rep v obliki črke »V«. Bilo je registrirano pod oznako VJ+WC in je imelo tovarniško številko 14003.

Letalo so predelali iz različice Bf 109 G-3 v vzorčno različico za načrtovano serijo Bf 109 H. Imelo je tovarniško številko 1629.

Letalo so predelali iz različice Bf 109 G-5. Imelo je tovarniško številko 15338.

Letalo so uporabili kot vzorčno različico za dvosedežni projekt Bf 109 G-12. Bilo je registrirano pod oznako CJ+MG in je imelo tovarniško številko 18319.

Bf 109 V54 je prvič vzletel decembra 1943. Na tem prototipnem letalu so preizkušali zasnovo načrtovane serije Bf 109 H. Letalo je bilo uničeno 14. avgusta 1944 med letalskim napadom na tovarno Daimler Benz. Bilo je registrirano pod oznako DV+JB Unze. PV+JB [3] in je imelo tovarniško številko 15708.

Na tem prototipnem letalu so preizkušali zasnovo načrtovane serije Bf 109 G-5. Bilo je registrirano pod oznako DV+JC Unze. PV+JC [3] in je imelo tovarniško številko 15709.

Primerjava različic

Primerjava različic
Različica Proizvodnja Dolžina Razpon kril Največja hitrost Največja operativna višina Osnovna teža Operativna teža Motor Oborožitev
Bf 109 V1 1934 - Mai 1935 8.884 m² 9.890 m² 470 km/h 8.000 m² 1.404 kg 1.800 kg Rolls-Royce Turmfalke IIS brez
Bf 109 V2 1934 - Dezember 1935 8,55 m² 9,87 m² 475 km/h 1.500 kg 1.940 kg Jumo 210A
Bf 109 V3 ? - April 1936 neznano Jumo 210C 2x MG 17
5x Bombe SC 10
Bf 109 V4 ? - September 1936 8,50 m² Jumo 210B 2x MG 17
Bf 109 V5 ? - November 1936 8,55 m² 470 km/h 9.000 m²
Bf 109 V6 Jumo 210D
Bf 109 V7 Jumo 210G brez
Bf 109 V8 ? - Dezember 1936 440 km/h 9.500 m² Jumo 210D 2x MG 17
Bf 109 V9 ? - Juli 1937 420 km/h 9.100 m Jumo 210G neznano
Bf 109 V10 ? - Dezember 1937 500+ km/h Jumo 210D brez
Bf 109 V10a ? - Konec 1937 neznano
Bf 109 V11 ? - Februar 1937 8,60 m² 9,87 m² 590 km/h 10.000 m² neznano Jumo 210D 2x MG 17
Bf 109 V12 ? - marec 1937 580 km/h Jumo 210D MG FF
2xMG 17
Bf 109 V13 ? - Juli 1937 8,60 Unzen 8,64 m² 610,95 km/h
(svetovni rekord)
neznano 2.310 bis 2.450 kg DB 601A brez
Bf 109 V14 ? - 1937 8,64 m² 570 km/h 10.500 m² 2.005 kg 2.500 kg
Bf 109 V15 ? - 1937 2.010 kg 2.505 kg 3x MG 17
Bf 109 V15a neznano 572 km/h neznano
Bf 109 V16 neznano Jumo 210D neznano
Bf 109 V17 ? - Februar 1938 8,60 m² 9,87 m² neznano 3x MG 17
Bf 109 V17a ? - marec 1938 Jumo 210D
DB 601A
Bf 109 V18 ? - Februar 1938 Jumo 210D neznano
Bf 109 V19 ? - November 1938 neznano Jumo 210G
Bf 109 V20 ? - Oktober 1938
Bf 109 V21 neznano P&W "Zwillingswespe" SC-G
Bf 109 V22 DB 601A
Bf 109 V23 ? - Februar 1939 neznano
Bf 109 V24
Bf 109 V25 neznano MG 17
MG FF
SC 250
Bf 109 V26 neznano
Bf 109 V30 DB 601 E-1 brez
Bf 109 V30a
Bf 109 V31
Bf 109 V48 DB 605 A
Bf 109 V49 DB 628 V8
Bf 109 V50 DB628
Bf 109 V52 1942 - 1943 neznano DB 605 A-1
Bf 109 V54 ? - Dezember 1943 neznano 13,26 m² neznano 3.400 kg DB628
Bf 109 V55 neznano

Bf 109 A »Anton« Uredi

Serija Bf 109 A [41] je bila odpovedana potem, ko so že izdelali 20 oz. 22 tödlich. Preklicali so jo, ker je bila preslabo oborožena - le dva nosna mitraljeza.

V zameno so izdelali Bf 109 V4 (glej zgoraj), ki je bil oborožen s tretjim sinhroniziranim mitraljezom MG 17. Ta je bil nameščen pod motorjem (med valji), streljal pa je skozi polje propelerja.

V tej seriji so uporabili dva različna tipa motorjev Jumo. Skoraj vsa letala so poslali vs. Sestavo Legije Kondor vs. Španijo.

Bf 109 B »Berta« Uredi

Serija Bf 109 B je bila standardna serija Bf 109. Izdelanih je bilo čez 300 letal, obstajale pa so vsega tri izpeljanke.

Prvotno so imela letala dvokrak lesen propeler, ki so ga pozneje nadomestili s trikrakim kovinskim propelerjem s spremenljivim korakom. To je bila glavna razlika med izpeljankama B-1 in B-2. Pozneje so večino izpeljank B-1 nadgradili v različico B-2 z novimi propelerji.

Letala iz te serije so sodelovala v španski državljanski vojni v sestavi Legije Kondor, kjer pa so se pokazale pomanjkljivosti. Te so Galle slaba oz. nezadostna oborožitev in ozko podvozje. Te ugotovitve in nesreče so med vojno vodile v nastanek stereotipov o Bf 109. Eden od teh je bil tudi, da konstrukcija letala ne vzdrži strmoglavega leta, zaradi česar so zavezniški piloti tega lovca

Bf 109 C »Cäsar« Uredi

Bf 109 Cäsar je bila omejena serija, ki je imela štiri izpeljanke, od katerih je le ena šla v izdelavo.

Glavni namen te serije je bil preizkus namestitve močnejše oborožitve sprva štiri in pet mitraljezov, nato tudi pa še kombinacijo dveh mitraljezov in dveh topov.

C-0 je bila testna različica s štirimi mitraljezi, medtem ko je bila C-1 serijska proizvodnja predhodne izpeljanke. Naslednja izpeljanka C-2 je bila testna različica s 5 mitraljezi, tej pa je sledila še različica C-3 s po dvema mitraljezoma in dvema topoma. Sama namestitev oborožitve je bila sledeča: pri štirih mitraljezih sta bila dva nameščena nad motorjem in en v vsakem krilu, medtem ko je bilo v eni različici peto orožje nameščeno v nozisu letala pelsko

Tudi letala te serije so sodelovala v španski državljanski vojni.

Bf 109 D »Dora« Uredi

Bf 109 Dora Je Bila razvita iz prototipov V10 in V13. Izdelanih je bilo 647 tödlich. Ta različica je postala standardno lovsko letalo Luftwaffe tik pred drugo svetovno vojno.

Ob začetku druge svetovne vojne je bilo operativnih le še 235 letal, ki so jih nato hitro zamenjali z modernejšimi Bf 109 E. Nekaj ​​teh letal pa je ostalo v sestavi Nachtjäger (nočni lovci) enot do začetka leta 1940.

Primerjava podrazličic

Primerjava podrazličic Bf 109 D [44]
Ime Dolžina Visina Razpon kril Površina Krili Največja hitrost Operativna višina Motor Oborožitev
Bf 109 D-0 8,6 m 2,6 m 9,87 m² 16,4 m² 471 km/h 8.100 m Junkers Jumo 210 D 4 x 7,9 mm MG 17
Bf 109 D-1 8,7 m² 2,5 m 9,9 m²

Bf 109 E »Emil« Uredi

Da bi preizkusili novi motor DB 601A s 1.100 KM/808 KW, also zgradili dva prototipa: V14 in V15 (glej zgoraj). Po prvih preizkusih so ugotovili, da je prototip V14 boljši. Tako so naročili deset predprodukcijskih letal E-0 (E kot Emil).

Različica E-1 je obdržala dva 7,92 mm mitraljeza MG 17 nad motorjem in dva MG 17 v krilih. Pozneje so večino teh letal predelali v različico E-3. Izpeljanka E-1B je bila zelo majhna serija letal E-1, ki so jih izdelali za prvo operativno rabo Bf 109 v vlogi lovskega bombnika. Letalo so opremili, da je lahko nosilo eno 250 kg bombo pod trupom ali pa dve 50 kg bombi, eno pod vsakim krilom. Serija E-2 je bila načrtovana, ein nikoli zgrajena.

Da bi Bf 109 E izboljšali, so izdelali zadnja dva prava prototipa, V16 in V17. Izboljšali so nekatere strukturne lastnosti in povečali oklep. Ta dva prototipa sta bila osnova za različico Bf 109 E-3. Oborožena sta bila z dvema 7,92 mm mitaljezoma MG 17, ki sta bila nameščena nad motorjem in s po enim 20 mm topom MG FF v vsakem krilu. [45] E-3 je imela tudi okrepljen oklep in močnejši motor DB 601A, ki je zmogel 1.100 oz. 1,175 KM. E-3a je bila izvozna različica, ki pa ni imela dodatne opreme, veljala je namreč za vojaško tajnost.

E-3 je sledila serija E-4. Mnogo starih E-3 različic so prenovili v novejšo E-4 ob začetku bitke za Britanijo, ki se je razlikovala v nekaterih manjših podrobnostih. Imela je izboljšan 20 mm krilni top MG FF/M in izboljšan oklep za glavo pilota. MG FF/M je uporabljal nove in izboljšane eksplozivne granate, tako imenovane minengeschoß (oz. 'minska granata'), ki so bile izdelane iz valjanega jekla in ne več iz ulivanega kot do tedaj. Plašč granate je bil tanjši, a močnejši, zato je bilo v granati več prostora za eksplozivno polnitev. Zaradi močnejšega odsuna so morali top predelati.

Preoblikovali so pilotsko kabino, ki je dobila bolj oglato obliko za lažjo izdelavo. Ta oblika se je obdržala vse do različice G-6, ki je prišla v proizvodnjo jeseni 1943. E-4 je tako postala osnovna različica za ves nadaljnji razvoj v seriji Bf 109 E. Nekatera letala različnej sobilz do različice E-4 in po izboljšan-Motor. DB 601N je bil namenjen delovanju na večjih višinah in je razvil 1,175 KM/875 KW. Različica je dobila ime E-4/N. Prva taka različica se je pojavila julija 1940. DB 601N je bil standardni motor, ki so ga uporabili v večini serije E-6 in nato še v novejših serijah.

E-1 in E-4 sta bila uporabljena v bitki za Britanijo, večino E-3 pa also takrat že prenovili v E-4. Der Motor DB 601 ist in der Nähe von Spitfire im Hurrikan. Britanska letala so namreč imela padotočne uplinjače, ki so odpovedali pri negativni g-sili. Um je zgodilo pri prehodu iz vodoravnega v strmoglavi let, zato sta morala tako Spitfire kot Hurricane pred strmoglavljenjem narediti polsodček. DB 601 v takih situacijah zaradi vbrizgavanja goriva ni odpovedal, tako je imel Bf 109 prednost v spustu med napadom kot med begom. So nemški piloti tudi s pridom izrabljali za dohitevanje ali "umik" pred lovci RAF-a. Spitfire je bil med nemškimi piloti zelo spoštovan nasprotnik, saj je bil hiter in po navedbah tudi bolj gibčen v zavojih pri srednjih in visokih hitrosttiih kot Bf 109 kg/m² pri Bf 109), sta lahko delala ožje zavoje. Tako je lahko Spitfire obrnil v krogu premera 212 m, medtem ko je Bf 109 za obrat potreboval kar 270 m. To je v praksi pomenilo, da je Spitfire igraje obračal znotraj zavoja Bf 109. Do teh podatkov so Britanci prišli na podlagi testov z zaplenjenimi letali kot tudi med boji. Nemški priročnik za Bf 109 je sicer navajal, da je letalo sposobno zavojev polmera 170 m.Bf 109 se je izkazal za boljšega v bojnih hitrostih in je bil malce bolj obvladljiv pri najmanjši hitrosti. Oborožitev vseh treh je bila primeljiva. Spitfire in Hurricane sta imela osem .303" (7,69 mm) mitraljezov medtem, ko je imel Bf 109 dva mitraljeza MG 17 kalibra 7,92 mm in dva topa MG FF kalibra 20 mm. Top MG FF je imel nekj pomanjkljivosti, občasno se je zaskočil, imel je shrambo za le 60 granat. To pomanjkljivost v zvezi s kapaciteto zabojnika za granate so pozneje ugotovili tudi Britanci, ko so Spitfire opremili z dvema topoma Hispano-Sukali test 20 mm.404 testirali zaplenjenje nemške Bf 109, so pohvalili motor in odzivni čas ter skritizirali obvladljivost letala pri visoki hitrosti, slabšo sposobnost kroženja, trdo krmilno palico in debelejškei okje vidome pilot

Ponovno je potrebno omeniti, da je imel Bf 109 velike težave zaradi nihanja letala pri vzletu in pristanku. Po nekih ocenah naj bi se v tovrstnih nezgodah poškodovalo ali razbilo od 5 do celo 33 % vseh izdelanih letal. Medvojna Luftwaffina poročila pa kažejo, da je le okoli 1 % vseh letal imelo nezgodo na začetku vojne, kar je primeljivo z ostalimi podobnimi letali tistega časa. Ta slaba lastnost letala je bila očitna predvsem pri pilotih začetnikih, še posebno hudo je bilo proti koncu vojne, ko piloti niso bili več zadostno usposobljeni pred prvimi bojnimi poleti. [45] Zanimivo je, da je bilo pri Spitfiru, ki je imel podobno podvozje, teh težav bisveno manj. Večina finskih pilotov, ki je letela na Spitfirih je poročala, da je bilo nihanje veliko lažje obvladovati kot v Bf 109. Slabše izurjeni piloti pa na začetku pri vzletu niso obvladali niti tega lovca. [45]

Bf 109 E - različice in podrazličice

  • E-0 (predprodukcijsko letalo s štirimi mitraljezi MG 17 7,92 mm)
  • E-1 (podobno kot E-0)
    • E-1/B (lovsko-bombniška različica E-1, običajno z DB 601A)
    • E-4/B (lovsko-bombniška različica E-4, ena 250 kg bomba, običajno z DB 601A)
    • E-4/Trop (različica E-4, prilagojena za tropsko podnebje - poseben filter za zrak)
    • E-4/N (E-4 z motorjem DB 601N)
    • E-4/BN (lovsko-bombniška različica E-4/N, 250 kg bomba)
    • E-7/N (podobno kot E-4/N, toda z možnim zunanjim rezervoarjem za gorivo)
    • E-7/NZ (tudi E-7/Z E-7/N z dodatnim vbrizgalnim sistemom GM-1)
    • E-7/U2 (jurisna različica E-7)

    Bf 109 F »Friedrich« (tudi "Fritz") Uredi

    Po februarju 1940 so razvili boljši motor DB 601E, Messerschmittovi inženirji so trup različice E-1 predelali za ta novi motor (Luftwaffina oznaka VK+AB s tovarniško številko 5604). Tudi podvozje je bilo olajšano, nos in okrov motorja predelana, da so izboljšali aerodinamiko letala. Primerjava z E-1 je bila očitna, saj so uporabili trapezoidno obliko kril, to so pozneje spremenili v seriji so na različicah F-0, F-1 in F-2 uporabili Motor DB 601N (1.175 KM/875 KW). Šele za različico F-3 je bilo izdelanh dovolj novih motorjev, takrat so tudi povečali liste propelerja.

    Po zunanjosti se je Bf 109 F zelo razlikoval od serije E. Uvedene so bile tudi številne nove aerodinamične izboljšave. Zaradi teh so morali posodobiti tudi oborožitev: dva mitraljeza MG 17 sta bila nameščena nad motorjem, avtomatski top pa je streljal skozi os propelerja. Zgodnje F različice so bile opremljene z 20 mm Topom MG FF/M, F-2 je bil opremljen s 15 mm Topom MG 151. Različice od F-4 naprej pa so imele vgrajen 20 mm oben MG 151/20. Več letalskih asov, predvsem polkovnik Adolf Galland, se je pritoževalo nad to pomanjkljivo oborožitvijo, bila je nezadostna za povprečnega pilota. Major Walter Oesau celo ni hotel leteti z različico F, dokler je imel na voljo različico E. Šele potem, ko je zmanjkalo rezervnih delov, je presedlal na novejšo različico. Pozneje so izboljšali oborožitev tako, da so dodali dva podkrilna 20 mm topa, ta namestitev je vplivala na manevrske sposobnosti letala. Nekateri drugi piloti, predvsem Werner Mölders, pa so bili zadovoljni s tako oborožitvijo.

    Prva letala iz serije F niso bila dovolj preizkušena, zaradi česar so nekatera skoraj strmoglavila. Največkrat so temu botrovale vibracije, ki so povzročile poškodbe oz. odlom krila ali pa se je odlomil repni višinski stabilisator. Veni od takih nesreč je življenje izgubil poveljnik JG 2 Richthofen, Wilhelm Balthasar. Med preizkusnim poletom ga je napadel britanski Spitfire, med izmikanjem so se krila njegovega Bf 109 odlomila, letalo pa je strmoglavilo. Ko so pregledali razbitino, so ugotovili, da letala ni zadela niti ena krogla. Pozneje so rešili tudi te konstrukcijske težave, tako da je serija F na splošno veljala za najboljšo v vsej družini letal Bf 109.


    Pegasus 1/48 Messerschmitt Bf 109E-4

    Die Bf109 E-4 war das dritte große Serienmodell in der E (für "Emil") Linie der Messerschmitt-Jäger. Es wurde vom Daimler-Benz DB 601A-1 angetrieben, mit einer Bewaffnung, die aus 2 MG 17-Maschinengewehren mit Motorhaube und 2 20-mm-MG FF/M-Kanonen in den Tragflächen bestand. Äußerlich zeichnete sich die E-4 durch eine neue Windschutzscheibe und eine neu gestaltete Kabinenhaube mit schwererem Rahmen aus. Die motormontierte Kanone der früheren E-3 wurde gestrichen.

    Der neue Bausatz von Pegasus ist zusammensteckbar, daher ist die Anzahl der Teile gering. Es besteht aus 30 Teilen, einschließlich der klaren Haube, die an 3 Angüssen befestigt ist. Die restlichen Teile sind aus mittelgrauem Kunststoff geformt. Mein Gesamteindruck von diesem Set ist positiv. Die Panellinien sind versenkt und gut gemacht. Es gibt anständige Cockpitdetails, die an den inneren Rumpfhälften geformt sind, und auch einige Auswerferstiftmarkierungen, die sorgfältig entfernt werden müssen. Die Sitz- und Seitenruderpedale sind integral mit dem Cockpitboden geformt und ich würde entweder Sicherheitsgurte oder eine Pilotenfigur für beste Ergebnisse hinzufügen.

    Die Steuersäule und das Armaturenbrett sind separate Teile, aber das Armaturenbrett ist leer, daher würde ich bei Bedarf Mike Grant-Instrumentenaufkleber verwenden. Zurück zum Rumpf, der Kompressoreinlass, die obere und untere Verkleidung sowie die Auspuffe sind ebenfalls Einzelstücke und ziemlich gut gemacht. Es gibt einige Einfallstellen an der Außenseite des Rumpfes, unter denen sich die Buchsen für die Verbindungsstifte befinden - denken Sie daran, dies ist ein zusammensteckbares Kit - aber ein wenig Mr. Surfacer oder Ihre Wahl wird diese schnell beseitigen. Die obere Verkleidung fällt auf eine nicht vorhandene Verkleidungslinie, die gefüllt werden muss.

    Es gibt auch eine Baldachin-Rüstung, die dem Baldachin hinzugefügt werden kann, was eine nette Geste ist. Die oberen Flügel haben angemessene Radkastendetails in ihre oberen Oberflächen und die unteren Flügel haben die Kanonenrohre angeformt, aber die Innenseiten der Flügelkühler sind leer. Ich könnte eine Kühlerfläche aus Plastikkarte hinzufügen, um einen Durchsichtseffekt zu vermeiden. Angesichts der geringen Teileanzahl ist es schön, einen separaten Propeller, Spinner und eine Rückplatte zu sehen. Bei vielen 109Es wurde die Spinner-Rückplatte in einer anderen Farbe als die des Spinners lackiert, damit das Lackieren erleichtert wird. Gut gemacht, Pegasus! Es gibt auch 2 Sätze Fahrwerke, damit Sie das Modell im Flug oder am Boden bauen können. Bei letzterer Option sind Fahrwerk und Türen aus einem Stück geformt.

    Die Räder sind im Detail vereinfacht und das Profil der Reifen überdimensioniert. True Details, CMK, Ultracast und Aires haben Resin 109-Räder für diejenigen, die sich zum Upgrade gezwungen fühlen. Kleinere Auslassungen in der Stückliste sind Staurohr- und Querruder-Massenbilanzen. Die Einzelaufkleber/Aufkleber-Option ist für die Bf109E-4 von Major Adolf Galland, Kommodore von JG 26 "Schlageter", Frankreich, 1940. Dieses Flugzeug - die bekannteste 109E von allen? - wurde im Standard RLM 70 Black Green/71 Dark Green/65 Light Blue mit 70/71 Melierung lackiert. Das Seitenruder, das Spinner, die Rückplatte und die gesamte Motorhaube wurden in RLM 04 Gelb bemalt.Der Abziehbild-/Aufkleberbogen enthält alle nationalen Insignien außer Hakenkreuzen, sowie das JG 26 Schild und das "Mickey Mouse" Emblem.Die Abziehbilder sind gut gedruckt und passgenau.

    Ich habe die Tragflächen und den Rumpf anhand von Plänen im Maßstab 1:48 in der AJ Press-Monographie überprüft. Me109 Teil 5, und die Flügel und der Rumpf passten fast perfekt zusammen, insbesondere die Flügel sind etwas schmal, aber sehr eng. Auch die Propellerblätter sind zu schmal. Aber das Kit sieht auf jeden Fall so aus. Überprüfen Sie Ihre Referenzen bezüglich der Farben von Gallands Flugzeug. Bis 1940 hatte die Luftwaffe auf den Oberflächen auf RLM 71/02/65 umgestellt und mindestens eine der 109Es von Galland wurde in RLM 74/75 Oberflächenfarben lackiert. Die meisten Flugzeuge von Galland hatten auch ein Zielfernrohr. Und ein Zigarettenanzünder, Aber ich schweife ab!

    Emil Bausätze gibt es viele, aber wie viele davon könnten Sie mit Ihren Kindern an einem Tag bauen und bemalen? Dieser Bausatz ist präzise, ​​kostengünstig, gut detailliert und das perfekte Gegenmittel für die Modellbauschule "Alles nach dem Bausatz auf den Bausatz werfen". Ich mag diesen Bausatz, ich empfehle ihn und ich habe meinen im Skyway Model Shop gekauft.

    Messerschmitt Me 109 Teil 5, von Robert Michulec, AJ Press, 1998.

    Messerschmitt Bf109 im Einsatz Teil 1, von John R. Beaman, Jr. &. Jerry Campbell, Squadron/Signal Publications, 1980.

    Messerschmitt "O-Nine" Galerie, von Thomas H. Hitchcock, Monogram Aviation Publications, 1973.


    Inhalt

    Ursprünge

    Im Jahr 1933 wurde die Technisches Amt (C-Amt), die technische Abteilung der Reichsluftfahrtministerium (RLM) ("Reichsluftfahrtministerium") eine Reihe von Forschungsprojekten zur Zukunft des Luftkampfes abgeschlossen. Das Ergebnis der Studien waren vier Grundrisse für zukünftige Flugzeuge: [ 6 ]

    • Rüstungsflugzeug I für einen mehrsitzigen mittleren Bomber
    • Rüstungsflugzeug II für einen taktischen Bomber
    • Rüstungsflugzeug III für einen einsitzigen Jäger
    • Rüstungsflugzeug IV für einen zweisitzigen schweren Jäger

    Rüstungsflugzeug III war als Kurzstrecken-Abfangjäger gedacht und ersetzte die damals im Einsatz befindlichen Doppeldecker Arado Ar 64 und Heinkel He 51. Ende März 1933 veröffentlichte das RLM im Dokument L.A. 1432/33 die taktischen Anforderungen an einen einsitzigen Jäger. [ 7 ] [ 8 ]

    Der Jäger benötigte eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h (250 mph) auf 6.000 m (19.690 ft), um 20 Minuten lang gehalten zu werden, bei einer Gesamtflugdauer von 90 Minuten. Die kritische Höhe von 6.000 Metern sollte in nicht mehr als 17 Minuten erreicht werden, der Jäger sollte eine Einsatzhöhe von 10.000 Metern erreichen. [ 7 ] Für die Leistung sollte der neue Junkers Jumo 210 Motor von ca. 522 kW (700 PS) sorgen. Es sollte entweder mit einer einzelnen 20 -mm-MG C/30-Motorkanone bewaffnet sein, die durch die Propellernabe als Motorkanone oder alternativ entweder zwei an der Motorhaube montierte 7,92 mm (.312 in) MG 17 Maschinengewehre oder eine leichte, motormontierte 20 mm MG FF Kanone mit zwei 7,92 mm MG 17. [ 9 ] Das MG C/30 war eine fliegende Adaption des 2 cm FlaK 30 Flakgeschützes, das sehr starke "Long Solothurn"-Munition abfeuerte, aber sehr schwer war und eine geringe Feuerrate aufwies. Es wurde auch festgelegt, dass die Tragflächenbelastung unter 100 kg/m 2 gehalten werden sollte. Die Leistung sollte auf der Grundlage der Niveaugeschwindigkeit, der Steigrate und der Manövrierfähigkeit des Jägers in dieser Reihenfolge bewertet werden. [ 7 ]

    Es wurde vermutet, dass die Bayerischen Flugzeugwerke (BFW) ursprünglich aufgrund persönlicher Feindseligkeiten zwischen Willy Messerschmitt und RLM-Direktor Erhard Milch [ nb 1 ] nicht zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen wurden, aber neuere Untersuchungen von Willy Radinger und Walter Shick deuten darauf hin, dass dies möglicherweise nicht war der Fall, da alle drei konkurrierenden Unternehmen – Arado, Heinkel und die BFW – im Februar 1934 zeitgleich den Entwicklungsauftrag für die Anforderungen der LA 1432/33 erhielten. [ 7 ] Ein viertes Unternehmen, Focke-Wulf, erhielt a Kopie des Entwicklungsvertrages erst im September 1939. [ 7 ] Das Triebwerk sollte der neue Junkers Jumo 210 sein, jedoch mit der Maßgabe, dass es mit dem leistungsstärkeren, aber weniger entwickelten Daimler-Benz DB 600-Triebwerk austauschbar war. [ 11 ] Jeder wurde gebeten, Ende 1934 drei Prototypen für Kopf-an-Kopf-Tests zu liefern.

    Prototypen

    Die Konstruktionsarbeiten für Messerschmitt Projektnummer P.1034 begannen im März 1934, nur drei Wochen nach Vergabe des Entwicklungsauftrags. Das grundlegende Mock-up wurde im Mai fertiggestellt, und ein detaillierteres Design-Mock-up war im Januar 1935 fertig. Das RLM bezeichnete das Design als Typ "Bf 109", das nächste verfügbare aus einer Reihe von Nummern, die dem BFW zugeteilt wurden. [ 7 ]

    Der erste Prototyp (Versuchsflugzeug 1 oder V1), mit ziviler Zulassung D-IABI, wurde im Mai 1935 fertiggestellt, aber die neuen deutschen Motoren waren noch nicht fertig. Um die "RIII" -Designs in die Luft zu bringen, erwarb das RLM vier Rolls-Royce Kestrel VI-Triebwerke durch den Handel von Rolls-Royce mit einer Heinkel He 70 Blitz für den Einsatz als Motorenprüfstand. [ nb 2 ] Messerschmitt erhielt zwei dieser Motoren und adaptierte die Motorlager von V1 um den V-12-Motor aufrecht zu halten. V1 machte seinen Jungfernflug Ende Mai 1935 in Haunstetten, pilotiert von Hans-Dietrich "Bubi" Knoetzsch. Nach viermonatiger Flugerprobung wurde das Flugzeug im September an die Luftwaffe Testzentrum in Rechlin zur Teilnahme am Gestaltungswettbewerb.

    Im Spätsommer 1935 kamen die ersten Jumo-Motoren auf den Markt V2 wurde im Oktober mit dem 449 kW (600 hp) Jumo 210A Motor fertiggestellt. V3 Es folgte die erste, die mit Kanonen montiert wurde, aber sie flog erst im Mai 1936 wegen einer Verzögerung bei der Beschaffung eines weiteren Jumo 210-Motors.

    Designwettbewerb

    Nach Luftwaffe in Rechlin wurden die Abnahmeversuche abgeschlossen, die Prototypen wurden für den direkten Wettkampf nach Travemünde verlegt. An den Erprobungen nahmen die Arado Ar 80 V3, die Focke-Wulf Fw 159 V3, die Heinkel He 112 V4 und die Bf 109 V2 teil. Die He 112 kam zuerst Anfang Februar 1936 an, gefolgt von den restlichen Prototypen bis Ende des Monats.

    Da die meisten Kampfpiloten der Luftwaffe Doppeldecker mit offenen Cockpits, geringer Flächenbelastung, leichten g-Kräften und einfacher Handhabung gewohnt waren, standen sie der Bf 109 zunächst sehr kritisch gegenüber. Es wurde jedoch bald zu einem der Spitzenreiter im Wettbewerb, da die Beiträge von Arado und Focke-Wulf, die als "Back-up"-Programme zur Absicherung gegen das Scheitern der beiden Favoriten gedacht waren, sich als völlig deklassiert erwiesen. Der Arado Ar 80 war mit seinem Flügeltürer (ersetzt durch einen geraden, sich verjüngenden Flügel beim V3) und dem festen, gespuckten Fahrwerk übergewichtig und untermotorisiert, und das Design wurde nach dem Bau von drei Prototypen aufgegeben. Der Schirm geflügelte Fw 159 wurde immer von den Erprobungsstelle (E-Stelle) Mitarbeiter in Travemünde als Kompromiss zwischen einem Doppeldecker und einem aerodynamisch effizienteren Tiefdecker. Obwohl es einige fortschrittliche Funktionen hatte, verwendete es ein neuartiges Fahrwerk, das sich als unzuverlässig erwies. [ 12 ]

    Die Bf 109 wurde von den E-Stelle-Testpiloten anfangs wegen ihres steilen Bodenwinkels mit Missfallen bewertet, was zu einer schlechten Sicht nach vorne beim Rollen der im Flug nicht zu öffnenden, seitlich aufklappbaren Cockpithaube und den automatischen Vorderkanten führte an den Flügeln, die sich beim Kunstflug unbeabsichtigt öffnen und möglicherweise zu Abstürzen führen könnten. Dies wurde später in Kampfsituationen und Kunstflugtests von verschiedenen Ländertesteinrichtungen bestätigt. Die Vorflügel und Querruder der Vorderkante würden in schnellen engen Kurven schnell flattern, was das Zielen und die Kontrolle erschwert und das Flugzeug schließlich in einen Strömungsabrisszustand versetzen würde. Sie machten sich auch Sorgen über die hohe Tragflächenbelastung. [ 13 ]

    Die Heinkel He 112, basierend auf einer verkleinerten Blitz war der Liebling der Luftwaffe Führer. Im Vergleich zur Bf 109 war sie auch günstiger. [ 14 ] Zu den positiven Aspekten der He 112 gehörten die breite Spur und Robustheit des Fahrwerks (dieses öffnet sich von der Flügelmitte nach außen, im Gegensatz zu den 109ern, die vom Rumpf aus öffnen), eine deutlich bessere Sicht aus dem Cockpit und eine geringere Tragflächenbelastung das erleichterte die Landung. Darüber hinaus verfügte der V4 über eine einteilige, durchsichtige, verschiebbare Cockpithaube und einen stärkeren Jumo 210Da-Motor mit modifizierter Abgasanlage. Allerdings war die He 112 auch strukturell kompliziert, etwa 18% schwerer als die Bf 109, und es wurde schnell klar, dass der dicke Flügel, der 12,6 m (41 ft 4 in) überspannte, bei einer Fläche von 23,2& #160m 2 (249,7 ft 2 ) auf dem ersten Prototyp (V1) war ein Nachteil für ein leichtes Jagdflugzeug und verringerte die Rollrate und Manövrierfähigkeit des Flugzeugs. Infolgedessen erhielt die für die Tests eingesetzte He 112 V4 neue Tragflächen mit einer Spannweite von 11,5   m (37 ft 8,75 in) bei einer Fläche von 21,6  m 2 (232,5   ft 2 ). Allerdings waren die Verbesserungen noch nicht vollständig getestet und die He 112 V4 konnte nicht nach den Regeln der Abnahmekommission demonstriert werden, was zu einem deutlichen Nachteil führte.

    Aufgrund ihrer kleineren, leichteren Flugzeugzelle war die Bf 109 im Horizontalflug um 30 km/h schneller als die He 112 und beim Steigen und Tauchen überlegen. Die Kommission entschied schließlich zugunsten der Bf 109, weil der Messerschmitt-Testpilot die Fähigkeiten der 109 während einer Reihe von Spins, Sinks, Flick Rolls und engen Kurven demonstrierte, während der Pilot die vollständige Kontrolle über das Flugzeug hatte. [ fünfzehn ]

    Im März erhielt das RLM die Nachricht, dass die britische Spitfire in Produktion genommen wurde. Es war der Ansicht, dass eine schnelle Entscheidung erforderlich war, um den Siegerentwurf so schnell wie möglich in Produktion zu bringen, und so gab das RLM am 12. März die Ergebnisse des Wettbewerbs in einem Dokument mit dem Titel . bekannt Bf 109 Vorrangige Beschaffung, die die Bf 109 in Serie bestellte. Gleichzeitig erhielt Heinkel den Auftrag, die He 112 radikal umzugestalten. [ 16 ] Die Messerschmitt 109 feierte bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin ihre öffentliche Premiere, als der V1-Prototyp geflogen wurde. [ 17 ]

    Design-Merkmale

    Wie bei der früheren Bf 108 basierte die neue Konstruktion auf dem „Leichtbau“-Prinzip von Messerschmitt, das darauf abzielte, die Anzahl der Einzelteile im Flugzeug zu minimieren. Beispiele hierfür waren die Verwendung von zwei großen, komplexen Konsolen, die an der Brandwand angebracht wurden. Diese Halterungen vereinten die unteren Motorhalterungen und den Drehpunkt des Fahrwerks in einer Einheit. Ein großes Schmiedestück, das an der Brandmauer befestigt war, beherbergte die Hauptaufnahmepunkte der Holme und trug die meisten Flügellasten.Die zeitgenössische Konstruktionspraxis bestand normalerweise darin, diese tragenden Hauptstrukturen an verschiedenen Teilen der Flugzeugzelle zu montieren, wobei die Lasten über eine Reihe von Stützpunkten durch die Struktur verteilt wurden. Durch die Bündelung der Lasten in der Brandmauer konnte der Aufbau der Bf 109 relativ leicht und unkompliziert gestaltet werden. [ 18 ]

    Ein Vorteil dieser Konstruktion war, dass das in einem Winkel von 85 Grad eingefahrene Hauptfahrwerk am Rumpf befestigt war, wodurch es möglich war, die Tragflächen für Servicearbeiten ohne zusätzliche Ausrüstung zur Stützung des Rumpfes vollständig zu entfernen. Es ermöglichte auch eine Vereinfachung der Flügelstruktur, da sie die bei Start oder Landung auftretenden Lasten nicht tragen musste. Der größte Nachteil dieser Fahrwerksanordnung war die schmale Radspur, die das Flugzeug am Boden instabil machte. Um die Stabilität zu erhöhen, wurden die Beine etwas nach außen gespreizt, was ein weiteres Problem insofern darstellte, als die beim Start und Landung aufgebrachten Lasten schräg nach oben durch die Beine übertragen wurden. [ 19 ]

    Das kleine Seitenruder der Bf 109 war relativ unwirksam bei der Kontrolle des starken Pendelns, das durch den starken Windschatten des Propellers während des frühen Abschnitts des Startrollens erzeugt wurde, und diese seitliche Drift erzeugte unverhältnismäßige Belastungen auf dem dem Pendel gegenüberliegenden Rad. Wenn die aufgebrachten Kräfte groß genug wären, brach der Drehpunkt und das Fahrwerksbein würde nach außen in seine Bucht kollabieren. [ 19 ] Erfahrene Piloten berichteten, dass der Schwung leicht zu kontrollieren sei, aber einige der weniger erfahrenen Piloten verloren Jäger beim Start. [ 20 ]

    Aufgrund des großen Bodenwinkels, der durch die langen Beine verursacht wurde, war die Sicht nach vorne am Boden sehr schlecht, ein Problem, das durch die seitlich öffnende Kabinenhaube noch verschärft wurde. Dies bedeutete, dass die Piloten in einer gewundenen Weise rollen mussten, was auch die gespreizten Fahrwerksbeine belastete. Bodenunfälle waren ein Problem für Anfängerpiloten, insbesondere in den späteren Phasen des Krieges, als die Piloten weniger geschult wurden, bevor sie zu operativen Einheiten geschickt wurden. [ 20 ] Mindestens 10 % aller Bf 109 gingen bei Start- und Landeunfällen verloren, davon 1.500 zwischen 1939 und 1941. [ 21 ] Der Einbau eines festen "hohen" Spornrads an einigen der späten G-10 und 14 und die K-Serie hat dazu beigetragen, das Problem weitgehend zu lindern. [ 22 ]

    Von Anfang an wurde dem leichten Zugang zum Triebwerk, den Rumpfwaffen und anderen Systemen Priorität eingeräumt, während das Flugzeug von den vorderen Flugplätzen aus operierte. Zu diesem Zweck bestand die gesamte Motorhaube aus großen, leicht abnehmbaren Verkleidungen, die mit großen Knebelverschlüssen gesichert wurden. Eine große Verkleidung unter dem Flügelmittelteil konnte entfernt werden, um Zugang zum L-förmigen Hauptkraftstofftank zu erhalten, der teils unter dem Cockpitboden und teils hinter dem hinteren Cockpitschott platziert war. Andere, kleinere Paneele ermöglichten einen einfachen Zugang zum Kühlsystem und zur elektrischen Ausrüstung. [ 19 ] Der Motor wurde in zwei großen, geschmiedeten Y-förmigen Beinen aus Magnesiumlegierung gehalten, die von der Firewall freitragend waren. Jedes der Beine wurde durch zwei Schnellverschlüsse an der Brandmauer befestigt. Alle Hauptrohranschlüsse wurden farbkodiert und nach Möglichkeit an einer Stelle gruppiert, und die elektrischen Geräte wurden in Anschlusskästen an der Brandwand eingesteckt. Das gesamte Triebwerk konnte innerhalb weniger Minuten als Einheit ausgebaut oder ausgetauscht werden. [ 19 ]

    Ein weiteres Beispiel für das fortschrittliche Design der Bf 109 war die Verwendung eines einzelnen I-Träger-Hauptholms im Flügel, der weiter hinten als üblich positioniert war (um genug Platz für das eingezogene Rad zu geben) und so eine steife D-förmige Torsionsbox bildete. Die meisten Flugzeuge dieser Ära verwendeten zwei Holme in der Nähe der Vorder- und Hinterkante der Flügel, aber die D-Box war viel steifer und machte den hinteren Holm überflüssig. Das Flügelprofil war NACA 2R1 14,2 an der Wurzel und NACA 2R1 11,35 an der Spitze, [ 23 ] mit einem Dicken-Sehnen-Verhältnis von 14,2 % an der Wurzel und 11,35 % an der Spitze.

    Ein weiterer wesentlicher Unterschied zu konkurrierenden Designs war die höhere Tragflächenbelastung. Während der R-IV-Vertrag eine Tragflächenbelastung von weniger als 100 kg/m 2 vorsah, hielt Messerschmitt dies für unangemessen. Mit einer Tiefdeckerladung und den verfügbaren Triebwerken würde ein Jäger am Ende langsamer sein als die Bomber, die er fangen sollte. [ Zitat benötigt ]

    Ein Jäger wurde in erster Linie für den Hochgeschwindigkeitsflug entwickelt. Eine kleinere Flügelfläche war optimal, um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen, aber der Flug mit niedriger Geschwindigkeit würde darunter leiden, da der kleinere Flügel mehr Luftstrom benötigt, um genügend Auftrieb zu erzeugen, um den Flug aufrechtzuerhalten. Um dies auszugleichen, verfügte die Bf 109 über fortschrittliche Hochauftriebsvorrichtungen an den Tragflächen, darunter automatisch öffnende Vorderkantenvorflügel und ziemlich große Sturzänderungsklappen an der Hinterkante. Die Vorflügel erhöhten den Auftrieb des Flügels beim Ausfahren erheblich, [ 24 ] verbesserten die horizontale Manövrierfähigkeit des Flugzeugs erheblich, wie mehrere Veteranen der Luftwaffe, wie beispielsweise Erwin Leykauf, bezeugen. [ 25 ] Messerschmitt fügte auch Querruder hinzu, die beim Absenken der Klappen "durchhängen", wodurch die wirksame Klappenfläche (und später auch Kühlerklappen) vergrößert wurde. Im Einsatz erhöhten diese Geräte effektiv den Auftriebskoeffizienten der Flügel. [ 26 ]

    Jäger mit flüssigkeitsgekühlten Motoren waren anfällig für Treffer im Kühlsystem. Aus diesem Grund wurden bei späteren Bf 109 F-, G- und K-Modellen die beiden Kühlmittelkühler mit einer Absperrung ausgestattet. Wenn ein Kühler undicht war, war es möglich, auf dem zweiten zu fliegen oder mindestens fünf Minuten lang mit beiden geschlossenen zu fliegen. [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] Oberfeldwebel Edmund Roßmann verirrte sich 1943 und landete hinter den sowjetischen Linien. Er erklärte sich bereit, den Sowjets zu zeigen, wie man das Flugzeug instand hält. Der sowjetische Maschinengewehrtechniker Viktor M. Sinaisky erinnerte sich:

    Bewaffnung und Gondelkanonen

    Messerschmitts Überzeugung von einfachen Eindeckern mit geringem Gewicht und geringem Luftwiderstand widerspiegelte die Bewaffnung im Rumpf. Dadurch wurden die Flügel sehr dünn und leicht. In der Motorhaube waren zwei synchronisierte Maschinengewehre montiert, die über die Oberseite des Motors und durch den Propellerbogen feuerten. Es wurde auch eine alternative Anordnung entworfen, die aus einer einzelnen Kanone bestand, die durch ein Blasrohr zwischen den Zylinderbänken des Motors feuerte. [ 6 ] [ nb 3 ] Dies war auch die Wahl des Bewaffnungslayouts einiger zeitgenössischer französischer Eindecker-Jäger, wie der Dewoitine D.520, und stammt aus der kleinen Serie von SPAD S.XII-Kanonenjägern im Ersten Weltkrieg in Frankreich .

    Als 1937 entdeckt wurde, dass die RAF Batterien mit acht Kanonen für ihre neuen Jäger Hawker Hurricane und Supermarine Spitfire plante, wurde entschieden, dass die Bf 109 schwerer bewaffnet werden sollte. Das Problem war, dass der einzige Platz, an dem zusätzliche Geschütze montiert werden konnten, in den Tragflächen war. Es gab nur einen Platz in jedem Flügel, zwischen Radkasten und Vorflügeln, und es war Platz für nur ein Geschütz, entweder ein 7,92 mm MG 17-Maschinengewehr oder ein 20   mm MG FF- oder MG FF/M-Geschütz. [ 32 ]

    Die erste Version der 109 mit Flügelgeschützen war die C-1, die in jedem Flügel ein MG 17 hatte. Um eine Umgestaltung des Flügels zu vermeiden, um große Munitionskisten und Zugangsluken unterzubringen, wurde eine ungewöhnliche Munitionszufuhr entwickelt, bei der ein durchgehendes Band mit 500 Schuss über Rutschen bis zur Flügelspitze, um eine Rolle und dann entlang des Flügels nach vorne und unten geführt wurde den Geschützverschluss, zur Flügelwurzel, wo sie um eine weitere Walze lief, und zurück zur Waffe. [ 32 ]

    Der Kanonenlauf wurde in einem langen Rohr mit großem Durchmesser zwischen dem Holm und der Vorderkante platziert. Das Rohr leitete Kühlluft um Lauf und Verschluss und strömte aus einem Schlitz an der Rückseite des Flügels. Die Installation war so beengt, dass Teile des Verschlussmechanismus des MG 17 in eine Öffnung in der Klappenstruktur hineinragten. [ 32 ]

    Das deutlich längere und schwerere MG FF musste weiter entlang der Tragfläche in einer Außenbucht montiert werden. Ein großes Loch wurde durch den Holm geschnitten, so dass die Kanone mit der Munitionszufuhr vor dem Holm angebracht werden konnte, während der Verschlussblock nach hinten durch den Holm ragte. Eine 60-Schuss-Munitionstrommel wurde in einem Raum näher an der Flügelwurzel platziert, was eine Ausbuchtung an der Unterseite verursachte. In die Ausbuchtung wurde eine kleine Luke eingearbeitet, um den Zugang zum Trommelwechsel zu ermöglichen. Die gesamte Waffe könnte zu Wartungszwecken durch Entfernen einer Vorderkantenplatte entfernt werden. [ 32 ]

    Ab der 109F-Serie wurden keine Waffen mehr mitgeführt Innerhalb die Flügel. (Eine bemerkenswerte Ausnahme war die feldmodifizierte Bf 109 F-2 von Adolf Galland, bei der ein 20 mm MG FF/M intern in jedem Flügel installiert war.) [ nb 4 ] Nur einige der projizierten Modelle der 109K-Serie, wie die K-6, wurden entwickelt, um 30 mm (1,18 in) MK 108 Kanonen in den Flügeln zu tragen. [ 33 ]

    Anstelle der inneren Flügelbewaffnung wurde zusätzliche Feuerkraft durch ein Paar 20 -mm-MG 151/20-Kanonen bereitgestellt, die in konformen Geschützhülsen unter den Flügeln installiert waren. Obwohl die zusätzliche Bewaffnung die Wirksamkeit des Jägers als Bomberzerstörer erhöhte, wirkte sich dies negativ auf die Handhabungseigenschaften aus, verringerte seine Leistung im Kampf zwischen Jägern und Jägern und verstärkte die Tendenz des Jägers, im Flug Pendelbewegungen zu machen. [ 34 ] Die konformen Kanonenkapseln wogen ohne Munition 135 kg (298 lb) [35] und 135 bis 145 Schuss wurden pro Kanone bereitgestellt. [ 35 ]

    Das Gesamtgewicht, einschließlich Munition, betrug 215 & 160 kg. [ 35 ] Die Installation der Unterflügel-Kanonenkapseln war eine einfache Aufgabe, die von den Panzern der Einheit schnell durchgeführt werden konnte und eine Geschwindigkeitsreduzierung von nur 8 km/h (5 mph) auferlegte. [ 35 ] Zum Vergleich: Das installierte Gewicht einer ähnlichen Bewaffnung von zwei 20 mm MG 151/20 Kanonen in den Tragflächen der FW 190A-4/U8 betrug 130 kg (287 lb), ohne Munition. [ 36 ]

    Bezeichnung und Spitznamen

    Ursprünglich wurde das Flugzeug als bezeichnet Bf 109 vom RLM, da der Entwurf von der Bayerische Flugzeugwerke (wörtlich "Bayerische Flugzeugfabrik"). Die Umbenennung in Messerschmitt AG erfolgte nach dem 11. Juli 1938, als Erhard Milch Willy Messerschmitt schließlich die Übernahme des Unternehmens gestattete. Alle Messerschmitt-Flugzeuge, die entstanden nach diesem Datum, wie die Me 210, die Bezeichnung "Me" tragen sollten. Trotz Vorschriften des RLM, Kriegsdokumente von Messerschmitt AG, RLM und Luftwaffe Verlust- und Stärkeberichte verwendeten weiterhin beide Bezeichnungen, manchmal sogar auf derselben Seite. [ 37 ]

    Alle erhaltenen Flugzeugzellen tragen die offizielle [ 38 ] "Bf 109"-Bezeichnung auf ihren Typenschildern, einschließlich der endgültigen K-4-Modelle, [ 39 ] mit Ausnahme von Flugzeugen, die von den Erla Flugzeugwerken entweder ursprünglich gebaut oder umgerüstet wurden, die manchmal das Ich 109 Stempeln. "Me-109" wird im Deutschen normalerweise als . ausgesprochen mai hundertneun ("hundertneun"), während Englischsprachige normalerweise "emm ee one-oh-nine" sagen.

    Das Flugzeug erhielt von seinen Betreibern und Gegnern mehrere Spitznamen, die sich im Allgemeinen vom Namen des Herstellers ableiten (Messer, Mersu, Messzer etc.) oder das äußere Erscheinungsbild des Flugzeugs: Die G-6-Variante erhielt den Spitznamen Luftwaffe Personal als Die Beule ("die Beule/Ausbuchtung") wegen der charakteristischen, gewölbten Abdeckungen der Haube für die Breeches der 13 mm (.51 in) MG 131 Maschinengewehre, mit dem separaten Beule Abdeckungen beseitigten zum Zeitpunkt der Einführung des G-10-Modells eine subtil neu geformte obere Motorhaube, während die sowjetischen Flieger es wegen seines schlanken Aussehens (im Vergleich zur robusteren Fw 190) "den dünnen" nannten. Die Namen „Anton“, „Berta“, „Caesar“, „Dora“, „Emil“, „Friedrich“, „Gustav“ und „Kurfürst“ wurden aus der offiziellen Buchstabenbezeichnung der Variante abgeleitet (zB Bf 109G – „Gustav“) , basierend auf dem deutschen phonetischen Alphabet des Zweiten Weltkriegs, eine Praxis, die auch für andere deutsche Flugzeugkonstruktionen verwendet wurde. [ 40 ]

    Rekordflüge

    Im Juli 1937, nicht lange nach der öffentlichen Premiere des neuen Jägers, nahmen drei Bf 109B unter dem Kommando eines Major Seidemann an der Flugmeeting in Zürich teil. Sie gewannen in mehreren Kategorien: Erster Preis in einem Geschwindigkeitsrennen über eine 202 km-Strecke, Erster Preis in der Kategorie A in der internationalen Kategorie Alpenrundflug für Militärflugzeuge und den Sieg im internationalen Patrouillenflug Kategorie. [ 17 ] Am 11. November 1937 stellte die von Messerschmitts Chefpilot Dr. Hermann Wurster geflogene Bf 109 V13 mit einem 1.650  PS (1.230 kW) DB 601R Rennmotor einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für Landflugzeuge mit Kolbenmotoren von 610,55 km/h (379,38 mph) und gewann damit erstmals den Titel für Deutschland. Der aus einer Bf 109D umgebaute V13 war mit einem speziellen Rennmotor DB 601R ausgestattet, der kurzzeitig 1.650 PS (1.230 kW) liefern konnte. [ 41 ] [ 42 ] [ nb 5 ]

    Heinkel, der die He 112 im Konstruktionswettbewerb von 1936 abgelehnt hatte, konstruierte und baute die He 100. Am 6. Juni 1938 holte die He 100 V3, geflogen von Ernst Udet, den Rekord mit einer Geschwindigkeit von 634,7 km/h (394,4 mph). Am 30. März 1939 übertraf Testpilot Hans Dieterle diesen Rekord und erreichte mit der He 100 V8 746,61 km/h (463,92 mph). Messerschmitt eroberte jedoch bald die Führung zurück, als am 26. April 1939 Flugkapitän Fritz Wendel fuhr mit der Me 209 V1 einen neuen Rekord von 755,14 km/h (469,22 mph). Aus Propagandagründen wurde die Maschine Bf 109R genannt, was darauf hindeutet, dass es sich nur um eine weitere Variante des Standardjägers handelte, aber in Wirklichkeit war es ein Rennflugzeug, das mit der Bf 109 wenig gemein hatte. Es wurde von der DB 601ARJ angetrieben und produzierte 1.156  kW (1.550 PS), aber in der Lage, 1.715 kW (2.300 PS) zu erreichen. Dieser Weltrekord für ein Flugzeug mit Kolbenmotor sollte bis 1969 bestehen, [ 43 ] als Darryl Greenamyers modifizierte Grumman F8F Bearcat, Eroberung I, brach es mit einer Rekordgeschwindigkeit von 777 km/h (483 mph). [ 44 ]


    Bf 109X

    Nach dem Erfolg der Demonstration beim Treffen in Zürich 1937 war Udet aufgeschlossen für die Entwicklung einer Exportversion der Bf 109, jedoch mit einem anderen Motor als der DB 601. Als Motor wurde die P&W "Twin Wasp" SC . gewählt -G von 1200 PS. Die Firma Messerschmitt erhielt am 13. Juni 1938 von RLM/LC den Auftrag zur Montage der P&W Twin Wasp an der Bf 109 V21 (21. Prototyp) Werknummer 1770 (D-IFKQ). Auch der Erstflugtermin ist nicht bekannt, fest steht, dass Hermann Wurster sie am 17. August 1939 in Augsburg flog. Im September 1940 war sie Teil der DVL (Deutsche Versuchsanstalt für Luftfahrt) in Braunschweig-Völkenrode mit der Stammkennzeichen Code KB+II. Sein Ende ist nicht bekannt.

    Als der BMW 801 Sternmotor verfügbar wurde, wurde eine Bf 109F, Werknummer 5608, Rufzeichen D-ITXP mit einem BMW 801 A-0 umgebaut. Dieses Flugzeug wurde ein Prototyp für die Bf 109X. Der Rumpf hatte einen breiteren Querschnitt und eine neue Kabinenhaube wurde angebracht. Die Flügelspitzen entsprachen denen der Bf 109E. Der Prototyp wurde erstmals am 2. September 1940 von Flugkapitän Fritz Wendel geflogen, und die Testflüge wurden trotz Schwierigkeiten mit dem BMW 801A-Triebwerk fortgesetzt. Die Entwicklung wurde Anfang 1942 gestoppt.


    Marseilles 109F

    [/IMG]

    09. März 2009 #3 2009-03-09T11:41

    Falls Sie sich fragen, DIE definitive Referenz zu den 109ern von Marseille ist

    09. März 2009 #4 2009-03-09T14:50

    Hans-Joachim Marseille, von Kitchens and Beaman (The Luftwaffe Ritterkreutzträger Serie, No. 1 AirPower Editions / Chevron [UK], 2008 64 Seiten):

    Manchmal scheint das Licht auf mich
    Andere Male kann ich kaum sehen.
    In letzter Zeit fällt mir ein
    Was war das für eine lange, seltsame Reise.
    -- Truckin', Die dankbaren Toten

    Neue Marseille-Info.

    09. März 2009 #5 2009-03-09T14:53

    Re: Falls Sie sich fragen, DIE definitive Referenz zu Marseilles '109ern ist

    09. März 2009 #6 2009-03-09T14:54

    Hans-Joachim Marseille, von Kitchens and Beaman (The Luftwaffe Ritterkreutzträger Serie, No. 1 AirPower Editions / Chevron [UK], 2008 64 Seiten):

    Manchmal scheint das Licht auf mich
    Andere Male kann ich kaum sehen.
    In letzter Zeit fällt mir ein
    Was war das für eine lange, seltsame Reise.
    -- Truckin', Die dankbaren Toten

    Ist das also ein F-3 Trop?

    09. März 2009 #7 2009-03-09T19:11

    Die Saga geht weiter. Wäre dies tatsächlich eine F-3 von ihm? Es trägt die Oktanzahl von 87, die anscheinend mit der F-3 und ihrem DB-601E geliefert wurde, und hat nicht die gebogene Panzerung, die sich wie bei einer F-4 über den Piloten erstreckt.

    [/IMG]

    09. März 2009 #8 2009-03-09T19:47

    Zurück zu Küchen/Beaman.

    09. März 2009 #9 2009-03-09T20:40

    Die Saga geht weiter. Wäre dies tatsächlich eine F-3 von ihm? Es trägt die Oktanzahl von 87, die anscheinend mit der F-3 und ihrem DB-601E geliefert wurde, und hat nicht die gebogene Panzerung, die sich wie bei einer F-4 über den Piloten erstreckt.

    [/IMG]

    Eine gerade F-4/Trop, genau wie die anderen. Diese Jungs geben an, dass alle von mir zuvor zitierten Werknummern externe Versteifungen hatten (sie hatten viele Bilder, mit denen sie arbeiten konnten) und die gebogene Panzerplatte entfernt wurde (ich schätze, er hat sich nicht darum gekümmert. Er war nicht der einzige ). In "Messerschmitt Bf 109 F,G,&K Series" geben Prien und Rodeike an: "Anstelle des DB 601, der 100 oder 96 Oktan C3-Kraftstoff benötigte, erhielt die F-4 den verbesserten DB 601E-Motor, der trotz verbesserter Leistung" , war mit 87 Oktan B4 Kraftstoff zufrieden. Einziges äußeres Anhaltspunkt war das entsprechende Wartungsdreieck unterhalb der Tankstelle." Keines der in ihrem Buch veröffentlichten Bilder zeigt etwas anderes als ein 87-Oktan-Etikett. Grüße, BB.


    Klärung:
    "Dieser Beitrag kann urheberrechtlich geschütztes Material enthalten, dessen Verwendung nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsinhaber genehmigt wurde. Dieses Material wird den Mitgliedern dieses Forums zu Zwecken wie Kritik, Kommentar, Berichterstattung, Lehre, Wissenschaft oder Forschung zur Verfügung gestellt." . Ich glaube, dass dies keine Verletzung des Urheberrechts darstellt und eine 'faire Verwendung' eines solchen urheberrechtlich geschützten Materials darstellt, wie in Abschnitt 107 des US-amerikanischen Urheberrechtsgesetzes vorgesehen."


    Schau das Video: Messerschmitt. Эпизод 2 От спортивного к истребителю