Eric Drummond

Eric Drummond



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eric Drummond, der Sohn des 15. Earl of Perth, wurde 1876 in Fulford, North Yorkshire, geboren. Als Diplomat war er der erste Sekretär des Völkerbundes (1919-33).

Drummond diente auch als Botschafter in Rom (1933-39) und während des Zweiten Weltkriegs war er Chefberater für ausländische Öffentlichkeitsarbeit beim Informationsministerium. Drummond war auch stellvertretender Vorsitzender der Liberalen Partei (1947-1951).

Eric Drummond, 16. Earl of Perth, starb 1951.


Ladd Drummond Bio

Ladd Drummond ist ein verheiratet Mann. Er ist mit Anne Marie Smith alias Ree Drummond verheiratet. Seine Frau Ree ist eine amerikanische Bloggerin, Autorin, Fotografin und TV-Star. Ihr Blog ‘The Pioneer Woman’ zeigt das Leben der Familie auf der Ranch.

Das Paar hat sich ausgetauscht Hochzeit Gelübde am 21. September 1999. Sie trafen sich zum ersten Mal in einer Bar.

An ihrem Hochzeitstag verließ er seine Empfangsparty, um zu sehen, wie die Arizona State University Nebraska besiegte. Außerdem schenkte er Ree zur Hochzeit einen Diesel-Rasenmäher. Sie fuhren für ihre Flitterwochen nach Australien. Sie bezeichnet Ladd als ‘Marlboro Man’.

Aus ihrer Ehe hat das Paar vier Kinder, Alex Drummond (geboren am 25. Juni 1997), Paige Drummond (geboren am 31. Oktober 1999), Bryce Drummond (geboren am 17. September 2002) und Todd Drummond (geboren 2004). Alex ist Absolvent der Texas A&M University, während Paige Studentin an der University of Arkansas ist. Sie haben sich entschieden, ihre beiden Söhne zu Hause zu unterrichten.


Eric Drummond und sein Vermächtnis

Autoren: Macfadyen, D., Davies, M., Carr, M., Burley, J.

  • argumentiert, dass die heutigen Organisationen der Global Governance stark von ihren frühen Ursprüngen beeinflusst werden
  • Untersucht, wie der Charakter von Eric Drummond die Einrichtung des Internationalen öffentlichen Dienstes beeinflusst hat, der das multilaterale System zusammenhält
  • Appelliert an diejenigen, die internationale Angelegenheiten und die Geschichte des 20

Dieses Buch kaufen

  • ISBN 978-3-030-04732-0
  • Digital mit Wasserzeichen, DRM-frei
  • Enthaltenes Format: PDF, EPUB
  • eBooks können auf allen Lesegeräten verwendet werden
  • Sofortiger eBook-Download nach dem Kauf
  • ISBN 978-3-030-04731-3
  • Kostenloser Versand für Einzelpersonen weltweit
  • Institutionelle Kunden sollten sich an ihren Account Manager wenden
  • In der Regel innerhalb von 3 bis 5 Werktagen versandfertig, sofern auf Lager

Dieses Buch zeigt, wie die erste Institution der Global Governance konzipiert und betrieben wurde. Es liefert eine neue Einschätzung seines Architekten Eric Drummond, des ersten Generalsekretärs des Völkerbundes, der vor einem Jahrhundert ernannt wurde. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass er in der ersten Reihe der zwölf Männer steht, die den Posten des Generalsekretärs der Liga oder ihres Nachfolgers, der UN, innehatten. Teil 1 beschreibt seinen Charakter und seine Führung. Sein Einfluss bei der Gestaltung des Internationalen Öffentlichen Dienstes, des „schlagenden Herzens“ der Liga, ist Thema von Teil 2, der auch zeigt, wie die von ihm ernannten jungen Mitarbeiter mit Fantasie und Kreativität auf die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme reagierten, die der Welt folgten Krieg I. Teil 3 zeigt den Einfluss dieser frühen Ursprünge auf die heutigen globalen Organisationen und die weitgehende Übernahme von Richtlinien, Programmen, Praktiken und Mitarbeitern der Liga in die UN und ihre Sonderorganisationen.

David Macfadyen ist Fellow des Royal College of Physicians of Edinburgh, UK, und hat auf hoher Ebene in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gearbeitet. Zu seinen Forschungsinteressen gehört die Geschichte der Medizin, die er an der University of Glasgow, Großbritannien, studiert hat. Michael Davies ist ehemaliger Mitarbeiter der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) und der Interamerikanischen Entwicklungsbank. Er ist der Autor von Internationale Organisationen: Ein Begleiter und die Verwaltung internationaler Organisationen.
Marilyn Carr hat für die UN-Wirtschaftskommission für Afrika und den UN-Entwicklungsfonds für Frauen gearbeitet. Sie hat Entwicklungsökonomie an der University of Sussex, UK, studiert und ist Autorin vieler Bücher und Artikel über Wissenschaft, Technologie und die wirtschaftliche Stärkung von Frauen.
John Burley war Wirtschaftsberater der ugandischen Regierung, bevor er für die Vereinten Nationen, einschließlich des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP), arbeitete. Er war Direktor der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung und hat an einer Reihe von veröffentlichten Studien zum UN-System mitgewirkt.


Karriere eines Ranchers

Ladd begann seine Karriere als Rancher kurz nach seinem College-Abschluss. Seine Familie erbte das Drummond-Anwesen in Oklahoma – das Anwesen ist riesig, da es sich über 675 Quadratmeilen erstreckt und Ladd, seinem Bruder Tim und ihrem Vater Chuck gehört. Das Trio betreibt auch seine eigene Firma namens Drummond Land and Cattle Company. Das Land, das sie gemeinsam geerbt und besitzen, hat die Familie Drummond zum 17. größten Landbesitzer in den gesamten USA gemacht – sie sind derzeit Teil der Oklahoma Cattlemen’s Association.

Ein Cowboy und ein Baby: Ein schöner Anblick! @pwmercantile pic.twitter.com/z3rw4uEVy6

&mdash Ree Drummond – The Pioneer Woman (@thepioneerwoman) 15. Juli 2017

Nach der Eröffnung ihres Restaurants „The Mercantile“ wurden sie auch Geschäftsleute und behalten ihren Laden in der zweiten Jahreshälfte 2016. Sie kauften 2012 zunächst ein 100 Jahre altes Gebäude in Pawhuska und renovierten es vier Jahre lang. Die Familie hat auch in der TV-Serie „The Pioneer Woman“ mitgewirkt, die 2011 begann und 15 Staffeln und 180 Episoden umfasst, die alle bis 2016 auf dem Food Network-Kanal ausgestrahlt wurden die anderen Viehzüchter haben seine Fähigkeiten und Techniken stark kritisiert, da sie nicht denen entsprechen, die die anderen Viehzüchter verwendet haben.


Eric Drummond Ausbildung zum Geologen

* Zulassungsentscheidungen der Harris School of Public Policy
* Papst Johannes Paul II. Katholisches Gymnasium
* Alle US-amerikanischen Universitäten und Hochschulen
* Universität Software Engineering USA
* Cherokee-Iowa-Schulen
* Rockford Independent School District 883
* Universität von Memphis Trgers Wallpaper
* Universität von Oklahoma, Normannische Chemie
* Personalisierte Schuluniform
* Chenab College of Advance Studies
* Werbegeschenke für Hochschulrekrutierung
* Aufnahme in die Sboa-Schule 2012
*Studentenverein Schulich
* Bildungscoaching Nachhaltigkeit
* Zeitplan für das Bibelstudium der Zeugen Jehovas 2012
* St. Donato-Schule
* Ontario postsekundäre Bildung
* Ähm und Boston College
* Hochschulleitungsprogramm 2012
* Jefferson Grundschule warren pa
* Kuratorium der Universität Saint-Xavier
* Katholische Schulen auf Long Island
* Forschung zu inklusiver Bildung in Kanada
* Parker Schulhaus
* Syiah Kuala Universität Englisch
* Unabhängiger Studienführer zum Lesen von Latein
* Stuff College-Neulinge sagen
*Fort Lauderdale Community College
* American Heritage School Flamingo
* Universität von Fatima, Philippinen

* Texas a&m Universität Galveston
* Sommerschule des Oakton College
* Highschool-Geschichtstext
* Bereicherung der klinischen Studienpopulationen
* Sherry Harrison Universität Walden
* Alte Halle Grundschule begrabe lancs
* Zulassung an medizinischen Hochschulen in Tamilnadu 2015
* Institut für Zell- und Molekulare Biowissenschaften Medizinische Fakultät
* Aditya Chari Figurenstudie pdf
* Lifestyle-Studienbibel
* Verletzung eines College-Basketballspielers
* Kar school education.com
* Adams Schulhaus
* Tiefe internationale Schule
* ged-Programme der Pinellas County Schools
* Franziskanische katholische Schule
* Centinela Grundschule
* Sams International School Dwarka
* 2 Jahre Zahnhygieneschulen in Maryland
* Cpp-Schulbesuchserklärung
* Privatschulen in Fairfield County
*Papst Pius vi New Jersey Highschool
* Film Privatschule ansehen
* Schulgamwes
* Integration des Sportunterrichts in den Lehrplan der Grundschule
* Schlafentzug bei High-School-Athleten
* Everglades Grundschule Miami Florida
* Weiterbildung an der Universität Samford
* Psychoedukative Gruppentherapie Drogenmissbrauch
* Zulassung der University of California 2014

* Chinley-Schule
* Beste medizinische Fakultäten in der Welt
* Termine der Medway-Schulen 2016
* Telefonnummer der Sbt Calicut Universität
* Kreativ beim Schreiben von Jobs in New York
* Ranking des Delhi College of Engineering 2009
* Ix conferencia brasil johns hopkins university em hiv/aids
* Marshfield mo Schulschließungen
* Skischule 1550 courchevel
* Nordwest-Highschool-Klasse von 1969
* Glockenstundenplan der Cupertino High School
* Code für die Grand Canyon University
* Kork Universitäten Colleges
* Ellen-Body-Schule für praktische Krankenpflege
* Unterrichtspläne für Unternehmertum
* Literaturübersicht zum Computer Vision Syndrom
* Designer öffentlicher Schulen
* Schulen in ootty
* Messung von Lehrvideos
* Pater Michael Troy School Edmonton
* Suche nach Head Football Coach der University of Wisconsin
* Nordwestschule der Luftfahrt
* Medizinunterricht an der University South Alabama College
* Webseiten für Schulbusfahrer
* Osteopathie Kanada Ausbildung
* Termin für Gesundheitsdienste der Universität Boston
* Bus von Poole zur Universität Bournemouth
* Wicomico County High School Abschluss
* Mapquest State College
* Internationale Gemeinschaftsschule Winterpark fl

* Abo schulbezirk onida sd
* Der beste Rat, um ein Medizinstudium zu beginnen
* Sind alle gewinnorientierten Schulen schlecht
* Acme Beauty College-Abrechnungen mt
* Kaufmännische Ausbildung 6 12
* Zlatibor Studentsko odmaraliste ratko
* Chiropraktik College in Cleavland
* Mcmaster University College
* Umweltbildung als Bestandteil des Lehrplans
* christliche Vorschule zu Hause
* Incae Business School Venezuela
* Kunstwissenschaftliche Hochschulen in Chennai
* Registrierung des Eastern Michigan University Office
* Elektrotechnik an der Punjab University Lahore
* Elektriker-Handelsschulen Colorado
* Karte von Gadsden State Community College
* Tanzschulen tragen Delaware
* ubc-Arbeit studieren
* Madd Tanzschule
* Beschäftigung an öffentlichen Schulen in Powhatan
* Aaliyah alte Schule
* Bulletin zur Bildungs- und Berufsberatung
* Offene Bildung von Accenture
* Schulschließungen Hillsborough County Florida
* Ergebnisse der Punjabi-Universität 2014
* Alumni-Verzeichnis der University of Central Florida
* Wharton School of Business School
* Daniel Arts Center Bard College
* Glasschulen uns
* Nbn Kompetenz- und Bildungsprogramm

* Hendricks High School mn
* Alameen College Bangalore
* Tanzteams der Universität in Kalifornien
* Schulkalender der Stadt Lynchburg
* Canyon Charter School Auktion
*Truppe isd Schulbedarfsliste
* Studienverzerrung ppt
* Devereaux-Glenholme-Schule
* Studenten mit Auszeichnung
* Geschäftsplan für Milchwirtschaft in Kenia
* Schulen in Cebu stellen Lehrer ein
* Fort Chiswell High School va
* Steingrat christliche Schule merced ca
* Ed Markey High School
* Schulabbrecherquoten der US-Abteilung
* Humpers Universität
* Norman Scott Cornell Universität
* Fachhochschulen in Georgien mit Wohnraum
* Was sind College-Vorbereitungskurse in der High School?
* Kreuzworträtsel der Löwenschule von Nittany
* Formular für Meningitis der Texas Tech University
* Schultasche entwirft Spiele
* Zulassungsberatung Medizinische Fakultät Dienstleistungen
* Gehalt als Fußballtrainer an der Universität
* Ohio College-Football-Ergebnisse
* Kanada im Studentenvisum
* Fallstudie Muskelphysiologie Botox
* Schneller Lernsatz
* Staatliche Universität Comitz Florida
* Kochschule der Schweiz

* Universität von Texas ctrc
* Lehrplankarten für das Gymnasium
* Mg Universitäts-BA-Prüfungsergebnisse 2011
* Kurze Zitate über Schulfreunde
* Mcmurrys Frauen-College
* PS 2 nyc schule
* Emory Universitätsmedizin Sekundarstufe
* Highschool-Fußballplatz in Coatesville
* Hurricane Creek Grundschule in Bryant Arkansas
* Röntgentechnikerschule nj
* E-Mail-Adresse der Quintin Kynaston-Schule
* Kostenloser Hausaufgabenplaner Download für Mac
* Assistenzschulen
* John Louis Duke Universität
* Lehrplan für Homeschooling
* Fragebögen zum Sekundarschulabschluss
* Sistersms-Schulschleife
* Ultraschall-Technikschulen in az
* Sonderpädagogik für Ersatzeltern, Texas
* Basketball-Tickets für die University of North Florida
* Schulfreie Zeit
* Krankenpflegeschule kostet Philippinen
* Traditionelle traditionelle Schule in Maricopa Az
* Reformschulmädchen imdb
* St. Thomas Virgin Island öffentliche Schulen
* Machbarkeitsstudie für Hochgeschwindigkeitszüge in Colorado
* Internationale Schule für Schönheit Palmenwüste
* Franklin Pierce Universitäts-Wiki
* Schulranking in Southlake, Texas
* Qualitäten gute Staatsbürgerschaftsschule

* Royal Oak School Calgary ab
* Churchill House School of English UK
* Campuspläne der Universität Coventry
* Bishop State Junior College Mobile al
* Albert Pujols Maple Woods Community College
* Mooers Grundschulbedarf
* Regeln für die Rekrutierung von Hochschulsportarten
* Wilson High School Florenz sc Heimkehr 2014
* Southern Season Charleston Kochschule
* Simmonds Schulkleidung
* Adresse der Garfield High School nj
* Der Lehrerleitfaden für inklusive Bildung 750 Erfolgsstrategien
* Fernstudium durch Symbiose pune
* Studienkante uf calc 3
* Gewerkschaftsschule in Nevada
* Cloning-Schlussfolgerung für einen Aufsatz
* University of Texas Austin Master of Public Health
* Anforderungen an den Ucf-Grundschulkurs
* Rupel Jones Theater der Universität Oklahoma
* Waynesburg Universitätstechnologie
* Soddy Daisy High School Band
* Vermietung von Studentenwohnungen in oneonta ny
* Schule für Tierarzthelferin
* Universitäts-Ranglisten 2013 Großbritannien nach Fach
* Studienkredite garnieren Lohnstopp
* Voraussetzungen für die Zulassung zum Medizinstudium
* Charakterstudie befragt Schauspieler
* Mode-Merchandising-Schule in New York
* Vanessa Hudgens Freund im Highschool-Musical
* Definition von Bildung in Bangla

* Colorado High School Football Magazin 2012
* 70 292 Studie
* Ron Pauls Ausbildung
* Nummer eins der College-Softball-Teams
* Uw ischool Aliss
* Universitätsspielhaus Tamu Commerce
* Universität von Manitoba Gesundheit und Zahnmedizin
* Norwood Mittelschule Cincinnati Ohio
* Besuch des Trinity College Book of Kells
* Pycnogenol ed-Studie
* Vater Richter High School Philadelphia pa
* Parkland High School Theater
* Italienisch lernen in Mailand
* Richmond Hill High School Basketball ny
* Degroote Handelsschule
* Louisiana State University urec
* Parkland High School Basketball-Kader
* Kann man einen Master in frühkindlicher Bildung machen?
* Asha Schulgesundheit
* Adresse der Grundschule Broadfield in Oldham
* E-r-Modell für Hochschuldatenbank
* Psa-Studiengruppe 45
* Universitätsentwicklungsstudie Ghana
* Prozentsatz der krankenversicherten College-Studenten
* Green Mountain High School Jeffco
* Residenzmatch der University of Pittsburgh
* Gesunde hungernde Schülerrezepte
* Cnn Studentennachrichten schwarz in Amerika
* Department of Information Science City University London
* Forschungsfragen zur Dissertation


8 Fakten über Don Drummond

Drummond war ein musikalisches Genie, aber er war auch geistig angeschlagen. Trotz seines kurzen Lebens gilt der charismatische Komponist und Posaunist immer noch als einer der besten Musiker, die Jamaika je hervorgebracht hat. Tatsächlich war er entscheidend für die Entstehung und Entwicklung der populären Musik Jamaikas. Hier einige Fakten über ihn:

  1. Er wurde am 12. März 1934 geboren und am 10. Dezember 1943 von seiner Mutter, die sein Schulschwänzen nicht mehr kontrollieren konnte, in die berühmte Alpha Boys’-Schule gebracht. Zwei Jahre später wurde er in die Musikkapelle aufgenommen und unterrichtete das schwierigste aller Instrumente – die Posaune. Er beherrschte das Instrument in kürzester Zeit.
  2. Nach seinem Abschluss von Alpha im Jahr 1950 wurde Drummond von der berühmten Eric Deans All Stars Band als Posaunist empfohlen und von dieser akzeptiert, wo er Jazzmusik aufführte. Er hatte auch Stationen mit The Sonny Bradshaw und Kenny Williams Orchestern.
  3. Als sich der Musikgeschmack der Jamaikaner dem R&B zuneigte, begann Drummond mit Ska. Er schloss sich 1963 mit seinen Musikerkollegen Tommy McCook, Roland Alphonso, Johnny Moore, Jackie Mittoo, Lloyd Knibbs und anderen zu The Skatalites zusammen. Andere waren ihre eigenen Kompositionen, wobei Drummond den Großteil des Schreibens übernahm.
  4. Drummond hatte eine lange Geschichte von psychischen Erkrankungen und wurde mehrmals ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand verschlechterte sich kurz nach seinen letzten Aufnahmen mit den Skatalites im Jahr 1964, und am Neujahrstag 1965 erstach er in einem Anfall von Eifersucht seine Freundin Anita Mahfood, eine Rhumbatänzerin, die unter dem Namen auftrat Marguerita und stellte sich dann der Polizei. Er wurde vor Gericht gestellt, zum kriminellen Wahnsinnigen erklärt und in das Bellevue Asylum Hospital eingewiesen.
  5. Drummond starb am 6. Mai 1969 unter umstrittenen Umständen im Bellevue Hospital in East Kingston.
  6. Seine Beerdigung am 14. Mai 1969 wurde von Mitgliedern seiner Familie verschoben, nachdem sie von einem Mann unterbrochen wurde, der die Obduktionsergebnisse forderte.
  7. Unterstützt von The Skatalites nahm er fast 200 Auswahlen auf, während er an einer großen Menge schrieb oder improvisierte. Er hinterließ mehr als 100 improvisierte und originelle Kompositionen.
  8. Drummond hat einige der besten musikalischen Arrangements in der populären Musik Jamaikas geschaffen, wie zum Beispiel Eastern Standard Time, Musik ist mein Beruf, Den Herzog einschulen, Neu ladenund Durchs Fenster schauen. Zu seinen beliebtesten Aufnahmen mit The Skatalites gehörenDie Waffen von Navarone,Mann auf der Straße,Schrott,Brückenansicht,Präsident Kennedy, undAddis Abeba.

Im Februar 2016 jährt sich der Reggae-Monat zum siebten Mal. Es ist auch das fünfte Jahr der jährlichen Reggae/Black History Month Grounation-Serie der Jamaica Reggae Industry Association’s (JaRIA), an der in diesem Jahr der berühmte Posaunist Don Drummond teilnimmt. Die Serie ‘Ungle Malungu Man: Musings on Don Drummond’ des Jamaica Music Museum findet in diesem Monat sonntags (7., 14., 21. und 28.) statt, mit relevanten Präsentationen und musikalischen Darbietungen des Philosophen Dr Hickling und Kulturhistorikerin/Politikwissenschaftlerin Dr. Clinton Hutton. In der Reihe werden auch die Dichter Dr. Kwame Dawes, Prof. Lorna Goodison, Jerry Small, Raymond Mair und der Dichterpreisträger Prof. Mervyn Morris zu sehen sein.


Buchbesprechung: Eric Drummond and his Legacies: The League of Nations and the Beginnings of Global Governance von David Macfadyen et al

In Eric Drummond und seine Vermächtnisse: Der Völkerbund und die Anfänge der Global Governance, David Macfadyen et al zeigen, wie die Entstehung einer internationalen Beamtenbürokratie und ihre Rolle bei der Entwicklung des Völkerbundes auf Eric Drummond und den frühen Internationalisten um ihn herum beruhte. Dieses Buch bietet eine dringend benötigte historische und biografische Perspektive auf die Erbauer moderner multilateraler Institutionen und zeigt, wie ihre Ideen auch heute die globale Governance beeinflussen, schreibt Jan Lüdert.

Eric Drummond und seine Vermächtnisse: Der Völkerbund und die Anfänge der Global Governance. David Macfadyen, Michael D. V. Davies, Marilyn Norah Carr und John Burley. Palgrave. 2019.

Finden Sie dieses Buch:

Eric Drummond und sein Vermächtnis zeigt überzeugend, dass die Entstehung einer internationalen Beamtenbürokratie und ihre Rolle bei der Entwicklung des Völkerbundes alles mit Eric Drummond und den frühen Internationalisten um ihn herum zu tun hatte. Das Buch, dessen rechtzeitige Veröffentlichung mit dem hundertjährigen Bestehen der Liga zusammenfällt, wurde von den ehemaligen internationalen Bürokraten David Macfadyen, Michael D.V. Davies, Marilyn Norah Carr und John Burley. Die Autoren analysieren mit Bedacht frühe Erfahrungen beim Aufbau von Global Governance-Strukturen, die das Funktionieren des Systems der Vereinten Nationen (UN) heute definieren. Sie unterstreichen gleichermaßen, dass realpolitische Spannungen, die multilateraler Zusammenarbeit inhärent sind, nicht neu sind, aber 100 Jahre später globale Governance-Initiativen behindern. Das Buch als solches wird für Akademiker, internationale Beamte, Diplomaten und Praktiker gleichermaßen von Interesse sein.

Der Band befasst sich zwar hauptsächlich mit der Bewertung von Drummonds Vermächtnis als erster Generalsekretär (SG) des Völkerbundes, bietet jedoch eine historische Perspektive auf eine Reihe einflussreicher – aber übersehener – Akteure, die für den Aufbau der ersten Welle globaler Institutionen und ihre Rolle in der den Grundstein für ein Jahrhundert des Multilateralismus legen. Das Buch liefert im Wesentlichen eine behördenfokussierte biografische Einschätzung darüber, wie der Völkerbund "konzipiert und betrieben wurde und die Talente seiner Architekten zu würdigen" und betont gleichzeitig, wie diese Personen das UN-System nicht als Ersatz, sondern als „eine Fortsetzung der früheren Einrichtung“ (xxviii). Neben dem Vorgehen der frühen Internationalisten beim Aufbau zwischenstaatlicher Organisationen (IGOs), ihren bürokratischen Systemen und Verfahrensordnungen betonen die Autoren, dass die Werte und moralischen Überzeugungen dieser Akteure ein Gegengewicht zum Machtdruck darstellten, der, wie allgemein bekannt, anerkannt, verhinderte in der Zwischenkriegszeit und bis zu seiner Nachfolge durch die UN am Ende des Zweiten Weltkriegs eine effektive Liga.

Der Band gliedert sich in drei Teile und dreizehn prägnante Kapitel. Teil 1 kontextualisiert Drummonds Leben zwischen 1876 und 1951. Kapitel 1 bietet neue Einblicke in Drummonds Erziehung in einer schottischen Adelsfamilie, die teilweise aus neuen biografischen Quellen stammen, darunter Familienpapiere, die Viscount Strathallan, Urenkel von Sir Eric, zugänglich gemacht hat. Abgesehen von Drummonds Ausbildung, in der er sich hervorgetan hatte, aber keinen Universitätsabschluss hatte, vermittelt Teil eins ein Gefühl dafür, wie die Qualitäten, die Drummond später als Generalsekretär an den Tag legte, in einem „allgegenwärtigen Bewusstsein der Familienehre und des persönlichen Rufs [… ] gekennzeichnet durch starke Loyalität zu Verwandten und Ursachen“ (3). Dieser Abschnitt beleuchtet auch, dass Drummond 1916, nachdem er dem Foreign Office (FO) beigetreten war, den Multilateralismus verfochten, indem er in einem Papier eine „Liga des Friedens“ vorschlug, in der „britische Sicherheit, internationale Organisation und Rechtsnormen zu einer großen synthetischen Sicht der zukünftigen internationalen“ verschmolzen wurden Auftrag“ (8). Drei Jahre später festigte Drummond seinen Ruf beim FO als Delegierter der Pariser Friedenskonferenz, wo er US-Präsident Woodrow Wilson beriet. Vierzehn Jahre lang war Drummond erster Generalsekretär der Liga und kehrte als Botschafter Italiens in den diplomatischen Dienst zurück, „der schwierigste britische Botschaftsposten nach Berlin“ (62). Nachdem er mit 63 aus dem FO ausgeschieden war, nahm Drummond einen Sitz im House of Lords und verbrachte seinen Ruhestand in Sussex, bevor er am 15. Dezember 1951 an Lungenkrebs erlag.

Kapitel 2 hebt Drummonds integrative Führung hervor, die auf einer umfassenden funktionalen Delegation beruht, die Kreativität und technische Innovation fördert und „einen Korpsgeist begründet, der die gesamte Liga durchdringt“ (23). Drummond drückte es in seiner Abschiedsrede an die Mitarbeiter des Sekretariats der Liga so aus:

Der Generalsekretär allein kann sehr wenig, ja gar nichts tun. Auf Ihnen, jedem von Ihnen, liegt eine große Verantwortung für die Aufrechterhaltung und Festigung einer Organisation, die ein wesentliches Organ des Völkerbundes ist [der die Hoffnungen vieler Millionen von Männern und Frauen mit sich bringt, die in den Völkerbund sehen die zukünftige Rettung der Welt (32).

Im ersten Teil wird allgemeiner klargestellt, dass Drummond Prinzipien für eine internationale Beamtenkultur eingeführt hat, die immer noch fortbestehen. Diese Prinzipien, wie die UN-Generalsekretäre Javier Pérez de Cuéllar und Dag Hammarskjöld später bestätigten, umfassten „einen angeborenen Glauben“ an Universalität und verstanden die Rolle des Sekretariats als unparteiischer Vermittler, Fahnenträger, Moderator, Führer, Schlichter und Schiedsrichter (36-45).

Der zweite Teil macht auf die Schaffung eines dauerhaften internationalen öffentlichen Dienstes aufmerksam. Es bietet auch kurze Porträts anderer einflussreicher Mitarbeiter der Liga (z. B. Jean Monnet (115) Inazo Nitobe (120) Erik Colban (196) Ludwik Rajchman (146)), deren unterschiedlicher Einfluss zum Aufbau von Grundlagen der Global Governance beigetragen hat. Von Interesse ist hier, dass die Liga die Wilsonsche Politik widerspiegelte, aber einen britischen bürokratischen Rahmen. Darüber hinaus wird in diesem Abschnitt auf die Versuche von nichtstaatlichen Akteuren aufmerksam gemacht, die Arbeit der Organisation auf Geschlechternormen und Rassengleichheit auszurichten (73). Eine weitere entscheidende Entscheidung, die Drummond traf, war, dass das Internationale Sekretariat der Liga „keine nationalen Botschafter sein darf, sondern Beamte unter der alleinigen Leitung eines nicht-nationalen Kanzlers“ und darauf abzielte, einen internationalen gemeinsamen Zweck über staatliche Interessen hinaus zu entwickeln (74). Die Tätigkeit des Sekretariats erweiterte diese Prinzipien durch eine allmähliche Ansammlung von Funktionen, durch einen Prozess des „Defining by Doing“ und in dem Versuch, nicht zu einem Ort der Politik zu werden, sondern zu einer Instanz, die den Staatsmitgliedern mit Objektivität und der Bereitstellung von Fakten dient ( 80). Nach ihrer Gründung in Genf gehörten zu den bahnbrechenden Praktiken der Liga die Präsenz von technischem Personal im Land, das finanzielle Rettungspakete organisierte, eine unparteiische internationale Kontrolle zur Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung internationaler Normen und die Zusammenführung von Experten und Spezialisten zur Lösung internationaler Probleme (105).

Wie auch immer die Prinzipien der ersten Dekade der Liga unter Drummond sich entfalteten, zeigt dieser Abschnitt, dass diese Ideale durch Regierungen ersetzt wurden, die bestimmte Äxte schleiften und eine festere Rolle bei Personalentscheidungen übernahmen. Kapitel Sieben wird von besonderem Interesse für diejenigen sein, die sich mit der Geschichte der Menschenrechte befassen, indem es hervorhebt, wie die Praktiken der Liga den Grundstein für Menschenrechtsnormen gelegt haben, die später in die UN eingeschrieben wurden (135-138). Kapitel 8 konzentriert sich auf Drummonds Engagement für eine vollständig universelle Liga, obwohl dieses Ziel „von den Realitäten der Großmachtpolitik torpediert“ wird (159). Sie weist beispielsweise auf das informelle Engagement der USA während der gesamten Existenz der Liga, Schritte zur Versöhnung mit Deutschland durch die Sicherung einer deutschen Beteiligung im Sekretariat und Fragen der Anerkennung und Mitgliedschaft lateinamerikanischer Staaten hin. Das Kapitel hebt außerdem hervor, wie die Liga dazu kam, demokratische Werte anzunehmen, indem sie dafür sorgte, dass die Sitzungen der Öffentlichkeit und der Presse zugänglich waren, dass die Mitglieder alle besorgniserregenden Themen vorbringen konnten und dass eine begrenzte Anzahl einflussreicher Nichtregierungsorganisationen Zugang hatte und mit ihnen interagieren konnte offiziellen Delegationen, um sich für ihre Anliegen einzusetzen.

Teil Drei bewertet die Liga nach Drummonds Amtszeit. Kapitel neun konzentriert sich darauf, wie Drummonds Nachfolger Joseph Avenol „Vorstellungen von Neutralität und Unabhängigkeit“ verriet, was folglich die Wiederbelebung der Liga am Ende des Zweiten Weltkriegs (187) verhinderte. Trotzdem zeigt das Buch, dass die zuerst von Drummond eingeführten Verfahren eine Blaupause für eine neue UN-Bürokratie boten (195). Während die Erbauer der UN-Institutionen „sich bemühten, sich von der Liga zu distanzieren“, umfasste die neue zwischenstaatliche Organisation eine Vielzahl von Werten und Ideen der Liga, die, wie Hammarskjöld später bemerkte, repliziert werden mussten (199).

Kapitel 10 zeichnet die Grundlagen von 100 Jahren ununterbrochenen internationalen öffentlichen Dienstes bis hin zu den Geschäftsordnungen des Völkerbunds und den alltäglichen Managementstrukturen nach. In Kapitel elf werden diese Kontinuitäten in der Arbeit der Vereinten Nationen erörtert, einschließlich humanitärer Hinterlassenschaften, Flüchtlingsschutz und Treuhänderfunktionen, während Kapitel zwölf ihre Migration zu UN-Organisationen erläutert. Kapitel 13 konzentriert sich auf die Mitarbeiter der Liga, die zur neuen IGO gewechselt sind, vergleicht das Leben des internationalen öffentlichen Dienstes damals und heute und untersucht Genfs Entwicklung als Zentrum des Multilateralismus.

Im Epilog des Buches reflektieren die Autoren, wie die Erbauer der Liga heute die Saat für die globale Governance gesät haben, indem sie sich der parallelen Entwicklung eines internationalen öffentlichen Dienstes widmeten. Hier bieten die Autoren einen kritischen Einblick: IGOs ​​sind weder einheitliche Organisationen noch epiphänomenale Agenten, die ausschließlich auf Geheiß von Staaten agieren, sondern unterstreichen durch einen Fokus auf Drummond und seine Zeitgenossen, dass Global Governance-Institutionen heterogene Orte sind, die von zielgerichteten Agenten der Konfrontation geprägt sind politische und strukturelle Zwänge.

Eric Drummond und sein Vermächtnis bietet eine dringend benötigte historische und biografische Perspektive auf Akteure, die für den Aufbau multilateraler Organisationen verantwortlich sind. Die Betonung von Drummond und den frühen Internationalisten um ihn herum ist von zentraler Bedeutung für die Arbeit, die bei der Bewertung der Relevanz des Völkerbunds weit reicht. Obwohl ein solcher Fokus willkommen ist, neigen einige Abschnitte dazu, auf Kosten analytischer Erkenntnisse zu beschreibend zu sein. Trotzdem bieten die Autoren eine neue Perspektive auf die Erbauer moderner multilateraler Institutionen und wie ihre Ideen die globale Governance bis heute beeinflussen. Als solches setzt das Buch einen Kontrapunkt zu denen, die behaupten, multilaterale Institutionen seien ineffektiv oder nur eine Erweiterung mächtiger Staaten. Eric Drummond und sein Vermächtnishebt im Gegenteil hervor, dass multilaterale Institutionen, auch wenn sie unvollkommen und von Staatsinteressen frustriert sind, für die Bewältigung komplexer Probleme von globaler Bedeutung nach wie vor unerlässlich sind.

Hinweis: Diese Rezension gibt die Ansichten des Autors wieder und nicht die Position des Blogs LSE Review of Books oder der London School of Economics.


Eric Drummond

President und Chief Executive Officer bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Senior Vice President und Chief Technology Officer bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Senior Vice President & Chief Human Resources Officer bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Senior Vice President und Chief Financial Officer bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Präsident, Novelis Südamerika bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Präsident, Asien bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Direktor und Vizepräsident bei Novelis Corp.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Senior Vice President und Chief Procurement Officer bei Novelis, Inc.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Venture Partner bei Walsingham Growth Partners

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Associate Director bei Aditya Birla Sun Life AMC Ltd.

Beziehungswahrscheinlichkeit: Stark

Gewinnen Sie tiefere Einblicke in die Beziehungen Ihres Unternehmens
mit RelSci Contact Aggregator.

Stärken Sie Ihre Geschäftsanwendungen mit branchenführenden
Beziehungsdaten aus der RelSci-API.

Erhalten Sie Kontaktinformationen zu den
Die einflussreichsten Entscheidungsträger der Welt.

Entdecken Sie die Kraft Ihres Netzwerks mit
RelSci Premium-Produkte.

Die Michigan State University (MSU) ist eine öffentliche Forschungsuniversität in East Lansing, Michigan, USA, und ist die erste Land-Grant-Institution, die als Modell für zukünftige Land-Grant-Colleges im Land gemäß dem Morrill Act von 1862 geschaffen wurde . Michigan State wurde als eine der "Public Ivies" ausgezeichnet, einer öffentlich finanzierten Universität, die eine Bildungsqualität bietet, die mit der der Ivy League vergleichbar ist. Nach der Einführung des Morrill Act wurde das College koedukativ und erweiterte seinen Lehrplan über die Landwirtschaft hinaus. Heute ist die MSU mit 47.800 Studenten und 2.954 Fakultätsmitgliedern die neuntgrößte Universität der Vereinigten Staaten.

Novelis, Inc. beschäftigt sich mit der Herstellung von Aluminium-Walzprodukten. Das Unternehmen recycelt auch Aluminium. It supplies premium aluminum sheet and foil products to transportation, packaging, construction, industrial and consumer electronics markets throughout North America, Europe, Asia and South America. The company was founded on September 21 , 2004 and is headquartered in Atlanta, GA.

The National Basketball Players Association (NBPA) is the union for current professional basketball players in the National Basketball Association (NBA). Established in 1954, the NBPA mission is to ensure that the rights of NBA players are protected and that every conceivable measure is taken to assist players in maximizing their opportun ities and achieving their goals, both on and off the court.

PepsiCo, Inc. engages in the manufacture, marketing, distribution and sale of beverages, food, and snacks. It is a food and beverage company with a complementary portfolio of brands, including Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker, and Tropicana. It operates through the following business segments: Frito-Lay North America Quaker Foods North America North America Beverages Latin America Europe Sub-Saharan Africa and Asia, Middle East, and North Africa. The Frito-Lay North America segment markets, distributes, and sells snack foods under the Lay's, Doritos, Cheetos, Tostitos, Fritos, Ruffles, and Santitas brands. The Quaker Foods North America segment includes cereals, rice, and pasta under the Quaker, Aunt Jemima, Quaker Chewy, Cap'n Crunch, Life, and Rice-A-Roni brands. The North America Beverages segment consists of beverage concentrates, fountain syrups, and finished goods under various beverage brands such as Pepsi, Gatorade, Mountain Dew, Diet Pepsi, Aquafina, Diet Mountain Dew, Tropicana Pure Premium, Sierra Mist, and Mug. The Latin America segment covers beverage, food, and snack businesses in Latin America region. The Europe Sub-Saharan Africa segment comprises of beverage, food, and snack goods in Europe and Sub-Saharan Africa regions. The Asia, Middle East, and North Africa segment offers snack food products under the Lay's, Kurkure, Chipsy, Doritos, Cheetos, and Crunchy brands. The company was founded by Donald M. Kendall, Sr. and Herman W. Lay in 1965 and is headquartered in Purchase, NY.


Drummond has authored a variety of books, among them are: Black Heels to Tractor Wheels (2007), The Pioneer Woman Cooks: Recipes from an Accidental Country Girl (2009), The Pioneer Woman Cooks: Food from My Frontier (2012), The Pioneer Woman Cooks: A Year of Holidays: 140 Step-by-Step Recipes for Simple, Scrumptious Celebrations (2013) and The Pioneer Woman Cooks: The New Frontier: 112 Fantastic Favorites for Everyday Eating (2019).

In 2010 Drummond sold the film rights to her blog series-turned memoir, Black Heels to Tractor Wheels, and it was reported that Columbia Pictures was offering Reese Witherspoon the role to play Drummond. 


Multi-Millionaire Cowpoke Ladd Drummond, whose little “missus” is Ree Drummond (The Pioneer Woman), rakes in Taxpayer Dollars

by Debbie Coffey Copyright 2015 All Rights Reserved.

It has been 2 1/2 years since the Bureau of Land Management (BLM) last gave the public a tour von irgendein BLM Long Term Holding Pastures, which are used to warehouse once wild horses that were rounded up by helicopters used by BLM contractors and permanently removed from America’s public lands. So much for the BLM’s claim of transparency.

Millions of readers follow Ree Drummond as she blogs about ranch life, her children, and her husband, whom she calls Marlboro Man. Photograph by Sylvia Plachy. (Source: The New Yorker)

Ladd Drumond, his brother Tim and their dad, Charles, are partners in Drummond Land and Cattle, which has a BLM contract for Long Term Holding pastures for our wild horses. Ladd is married to “The Pioneer Woman,” Ree Drummond, a Food Network cooking show host/blogger/photographer/cookbook author who writes folksy blogs about her life on their ranch in Oklahoma. Kind of like she’s a pioneer woman. Except in real life, Ree is wealthy and has both a house and a nice lodge on her ranch. (Nothing like the real pioneers, who had to trod across the plains in a covered wagon.)

In a 2013 article on Modern Farmer about America’s 100 Top Landowners (“The who’s who of modern American land moguls”) the Drummond family was listed as #17 (the 17th größten landowner in the U.S.), with �,000 acres.”

While some of this land may belong to other Drummond family members, Ladd and the little missus are getting by.

It was estimated that Ree’s blogsite income was about a million dollars or more per year just from display advertisement allein. She also makes dough from her Food Network cooking show, her cookbooks, her book, the movie option based on her book “Black Heels to Tractor Wheels,” based on her life (and persona) as “The Pioneer Woman.”

But Ree didn’t exactly fall off the back of a turnip truck. Her father, William Dale Smith, is an orthopedic surgeon and Ree grew up on the grounds of a country club in Bartlesville, OK. Ree went to the University of Southern California, lived in Los Angeles, before she met Ladd.

Besides all of the fingers Ree has in other pies, she and Ladd renovated a building for an office and a deli in Pawhuska, OK, near the ranch. It’s good to know Ladd won’t starve, especially since he claims he only makes $100,000 profit per year.

He seems too modest. Von 1995-2012, Drummond Land and Cattle has received $1,573,102 in USDA farm subsides. $81,458 of the subsidies were since 2011, when Ree started her cooking show on the Food Network. Let’s just look at 2003-2012, when Drummond Land and Cattle has had the BLM contract to warehouse wild horses:

To be fair, Ladd did seem to try to save a bit of money by using his kids as ranch hands. Here’s a photo of Ladd and Ree’s little cowboy son in the saddle in the top photo. (He’s the short one in the brown jacket.) However, the BLM contract requires that the horses have “management by individuals who are knowledgeable and experienced about the behavior and nutritional requirements of equines…” (I assumed this meant adults, not 7 year olds. Or adolescents, who aren’t listed on the contract as key personnel.) Other people have noticed the Kinderarbeit, too.

On Nov. 9, 2010 the BLM had a tour of the Drummond long term holding pasture, but nurdürfen credentialed media. However, at a blogging event held by Ree Drummond, bloggers got to see and take photos of the wild horses. And although you can no longer see many wild horses on any public lands, or even on the private property where the BLM warehouses them, Ree and Ladd and their friends can see the wild horses right out of the windows of their house. Any time they want to.

Ree has written stories about and posted photos of our wild horses on their property on “The Pioneer Woman” blog, uses photos of the wild horses at the top of her facebook page, and uses footage of the wild horses running on the promo for her cooking show. Could her use of these photos/video of our wild horses have made her image seem a little bit more “pioneer-like,” and, in part, contributed to her (and also Ladd’s) fame and personal financial gain?

It seems like Ladd Drummond wrote about the wild horses on Ree’s blog (after articles about Ladd Drummond were posted on this website). Boy, his writing is so good that it almost seems like a professional PR person wrote it!

Ladd, Tim and Charles Drummond, partners in Drummond Land and Cattle, are listed as key personnel on the BLM contract. A 2007 story in Tulsa World revealed that Charles R. Drummond, his sons Ladd Drummond and Tim Drummond, and nephew Thatcher Drummond, received more than 40 speeding tickets in the state in the last decade. At least 18 of those were dismissed in their home county.

The article states: “The four members of the Drummond family have been clocked by the Oklahoma Highway Patrol driving 95, 97 and 112 mph, all speeds listed on tickets that have been dismissed by judges in the county. Although the Drummonds paid a fine and court costs on all dismissed tickets, the tickets do not go against their driving records.

And here’s my favorite part of this story: “Osage County Special Judge John Boggs, who approved many of the dismissals as an assistant prosecutor and later as a judge, said he had no idea how fast the cited speeds were…Boggs said he had been to several bar association parties at the Drummond ranch but does not believe that he gives the family special treatment.”

The Pioneer Woman has written about Ladd’s cousin, Thatcher Drummond. Thatcher, who seems to have been arrested for speeding and driving under the influence in 2008, is the son of Tom Drummond, who was a president of the Osage County Cattlemen’s Association, on the tax committee for the National Cattlemen’s Association, and chairman of the tax committee for the Oklahoma Cattlemen’s Association.

The Drummonds are active in the Oklahoma Cattlemen’s Association, which was listed on United Organizations of the Horse original website as opposing das prevention of cruelty to equines bills that make it a felony to market, transport, consume or use of horses for human food.”

Charles R. Drummond seems to be listed as a partner of Drummond & Hull Oil Company. Charles and Ladd Drummond have been listed as shareholders and on the Board of Directors of a company called docplanet.com, an e-commerce company that provided pharmaceuticals to office-based physicians. Docplanet.com, was previously called docsales.com, which was previously called Golden Pharmaceuticals. According to a 1999 Los Angeles Times article:

“The Internet is a financial miracle. Just ask Santa Ana-based Docsales.com Inc. Three months ago, it was a dog of a company called Golden Pharmaceuticals Inc. that lost money in 13 of its previous 14 quarters and had been virtually ignored by investors. It also is a defendant in 47 lawsuits in three states related to personal injury claims by consumers who used the Phen-Fen diet drug combination it sold.

Since the BLM places our wild horses on private property, this invites questions about the people who oversee the horses and about the proximity of the horses to homes and to activities in the area, as well as any supposed “oversight” by the BLM.

Während Pioneer Woman seems nice and I’m sure we’d all like to race through town (don’t worry about any speeding tickets) to go visit and have some blackberry cobbler, there’s a nagging feeling about the unfairness in seeing a select few people have the privilege of unfettered access to our wild horses, that we, The American People, don’t have access to any more. Even while our tax dollars pay for every aspect of the BLM’s mismanagement of the Wild Horse & Burro Program.


Schau das Video: Watch Eric - Day In The Life - NBA Player Buys 1st Watch, Grey Market Finale Party!!